News & Gerüchte Panasonic

Panasonic GM1: News, technische Daten & Erscheinungsdatum

panasonic-gf5-1000

Die Panasonic GM1 soll eine extrem kompakte Systemkamera mit Micro Four Thirds-Sensor werden, vorgestellt werden könnte sie schon Anfang bzw. Mitte Oktober. Zeit für eine Übersicht mit allen aktuellen News und den technischen Daten.

Panasonic GM1: Technische Daten

Die neue Panasonic GM1 soll eine sehr kompakte Systemkamera werden, die sich in Sachen Gehäuse an der Sony RX100 II orientieren könnte – somit würde die GM1 in beinahe jede Hosentasche passen. Um ein so kompaktes Gehäuse zu realisieren, muss Panasonic aber natürlich Kompromisse eingehen. So wird man bei der GM1 vermutlich auf einen fest verbauten elektronischen Sucher verzichten müssen.

Im Inneren der Kamera wird wahrscheinlich ein Micro Four Thirds-Sensor in Kombination mit einer Auflösung von 16 Megapixeln arbeiten. Außerdem soll Gerüchten zufolge ein interner Bildstabilisator zum Einsatz kommen.


Elektronischer Verschluss? Hybrid-Verschluss?

Unterschiedliche Informationen findet man zum Verschluss: Während vor einigen Tagen diverse Seiten wie zum Beispiel Netzwelt darüber berichtet hatten, dass vermutlich ein rein elektronischer Verschluss verbaut werden wird, scheint es nun auch im Bereich des Möglichen zu sein, dass Panasonic auf einen Hybrid-Verschluss – also eine Mischung aus elektronischem und mechanischem Verschluss – setzen könnte. Würde Panasonic auf einen rein elektronischen Verschluss setzen, so würde man die erste Micro Four Thirds-Kamera schaffen, die ohne mechanischen Verschluss auf den Markt kommen würde.

Erscheinungsdatum

Nach Informationen von 43rumors könnte die Kamera schon in wenigen Tagen, genauer gesagt am 10. Oktober, offiziell vorgestellt werden. Möglicherweise wird man auch neue Objektive präsentieren. Hinsichtlich des Preises gibt es im Moment noch keine Informationen.

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Student, freiberuflicher Redakteur und Gründer von Photografix, der seit einigen Jahren im Netz unterwegs ist und sich für beinahe alles begeistern kann, was irgendwie mit Technik zu tun hat. Auch zu finden auf Google+.

Kommentieren

Hier klicken zum kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *