Kameras Neuheiten News & Gerüchte Nikon Tests, Vergleiche & Neuheiten

Nikon D610: Kamera offiziell vorgestellt

Die Nikon D610, Nachfolger der Nikon D600, wurde heute offiziell vorgestellt. Wie bereits vermutet liegen die Verbesserungen im Vergleich zum Vorgänger im Detail. Wir werfen einen ersten Blick auf die Kamera und vergleichen sie mit der D600.

Verbesserungen im Vergleich zum Vorgänger

Wie vor einiger Zeit bereits angekündigt wurde die Nikon D610 heute offiziell vorgestellt. Dabei bestätigten sich die geleakten technischen Daten, über die wir bereits im Vorfeld berichtet hatten. Insgesamt stellt die Nikon D610 eher ein kleines Update zur Nikon D600 dar, so kommt die Nikon D610 mit fünf kleinen Verbesserungen im Vergleich zum Vorgänger daher:

  • Das Problem mit Öl bzw. Staub auf dem Sensor soll nun endgültig behoben sein
  • Verbesserte Verschlusstechnik
  • Modus „Leise Auslösung“ ermöglicht nahezu geräuschlose Aufnahmeserien (mit 3 fps)
  • Serienbildgeschwindigkeit wurde auf 6 fps erhöht
  • Verbesserter Weißabgleich

Sonstige technische Daten

Ansonsten kommt die Nikon D610 wie erwartet mit einem 24,3 Megapixel Sensor im FX-Format, einem 100-%-Sucher, einem robusten Gehäuse und einem ISO-Bereich von 100 bis 6.400 (kann erweitert werden auf ISO 50 bis ISO 25.600) auf den Markt. Außerdem kommt natürlich ein EXPEED 3 Prozessor zum Einsatz, in Sachen Autofokussystem setzt man auf einen 39-Punkt-Autofokus. Selbstverständlich können auch Videos aufgenommen werden, diese werden in Full HD (1080p) mit 30p, 25p oder 24p aufgezeichnet.

Preis und Erscheinungsdatum

Die Nikon D610 soll noch im Oktober 2013 auf den Markt kommen und nur 1949 Euro kosten. Die Nikon D600 war vor einem Jahr zum Preis von 2149 Euro vorgestellt worden, kostete damals also genau 200 Euro mehr.

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.000 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

Kommentieren

Hier klicken zum kommentieren