Kameras Neuheiten News & Gerüchte Nikon Tests, Vergleiche & Neuheiten

Nikon Df: Neue Vollformatkamera offiziell vorgestellt

Vor wenigen Minuten wurde die neue Nikon Df offiziell vorgestellt. Nach unzähligen Leaks und Gerüchten gab es dabei keine großen Überraschungen mehr, trotzdem hat Nikon hier eine interessante neue Vollformatkamera vorgestellt. Wir haben alle wichtigen Daten zur Nikon Df.

Die technischen Daten

Beginnen wir gleich mit den technischen Daten der Nikon Df: Wir erwartet kommt die Kamera mit einer Auflösung von 16,2 Megapixeln und einem Vollformat-FX-Sensor auf den Markt. Diesen kennt man – wie den verbauten EXPEED 3 Prozessor auch – bereits aus der Nikon D4.  Außerdem verfügt die Kamera über ein 39-Punkt-AF-System, welches mit 9 Kreuzsensoren ausgestattet wurde, des Weiteren steht ein Pentaprismensucher mit 100 Prozent Bildfeldabdeckung zur Verfügung. Der ISO-Bereich reicht von 100 bis 12.800, kann aber auf beeindruckende 50 bzw. 204.800 (!) erweitert werden. In Sachen Serienbildgeschwindigkeit schafft die Kamera 5.5 Bilder pro Sekunde, diese können direkt auf dem 3,2 Zoll großen Display mit 921.000 Bildpunkten betrachtet werden. WLAN wird leider nicht direkt integriert, wer seine Bilder schnell auch auf seinem Smartphone oder Tablet betrachten möchte, muss also auf einen Wireless Mobile Adapter zurückgreifen.

Kein WLAN, GPS und keine Videoaufnahmen

Das Gehäuse mit Magnesiumlegierung, welches immun gegen Staub und Spritzwasser ist, kann und muss als „Retro“ bezeichnet werden, Nikon verbindet bei der Nikon Df also die Stärken vergangener Tage mit aktueller Technik. Wobei man nicht ausschließlich auf aktuelle Technik setzt, sondern ganz bewusst auf WLAN, GPS und die Möglichkeit, Videos aufzunehmen, verzichtet. Es ist eine Kamera für Puristen, und zwar genauer gesagt die kleinste und leichteste Nikon-FX-Kamera überhaupt. Vor diesem Hintergrund machen dann auch die Titel der im Vorfeld veröffentlichten Videos Sinn: Pure Photography.

Preise und Verfügbarkeit

Wie wir gestern schon angedeutet haben, wird die Nikon Df zusammen mit dem AF-S 50mm f/1.8 Objektiv knapp 3000 Euro kosten. Insgesamt wird die Kamera im Übrigen sowohl mit AI als auch mit Non-AI-Objektiven kompatibel sein, zudem können quasi alle Objektive seit 1959 verwendet werden. Auf den Markt kommen wird die Kamera in den Farben Schwarz und Silber, erhältlich sein wird sie in jedem Fall noch vor Weihnachten, möglicherweise sogar noch im November.

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Student, freiberuflicher Redakteur und Gründer von Photografix, der seit einigen Jahren im Netz unterwegs ist und sich für beinahe alles begeistern kann, was irgendwie mit Technik zu tun hat.

Kommentieren

Hier klicken zum kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.