Kameras News & Gerüchte Sony

Sony A7 & A7r doch nicht wetterfest?

Sind die Sony A7 und die A7r doch nicht so wetterfest, wie Sony anfänglich angedeutet hat? Verschiedene Berichte und Bilder lassen erste Zweifel aufkommen.

Die Sony A7 und die Sony A7r sorgten bei ihrer Präsentation im Oktober 2013 für großes Aufsehen. Spiegellose Systemkameras mit Vollformatsensor zum mehr oder weniger günstigen Preis – damit konnte sich das Unternehmen in jedem Fall die Aufmerksamkeit von Kunden und Presse sichern.


Die Sony A7 & A7r sind wetterfest – oder?

Ein Pluspunkt der beiden Kameras war bzw. ist mit Sicherheit die Tatsache, dass sie wetterfest sind. Klar, das sind in der heutigen Zeit viele neue Kameras, trotzdem ist es ein nettes und praktisches Feature. Weniger nett ist es allerdings, wenn eine Kamera, die vom Hersteller selbst als wetterfest angepriesen wird, gar nicht zu 100 Prozent wetterfest ist. Und genau das könnte bei der Sony A7 und der A7r der Fall sein.

Es gibt zwei Gründe, die diese Vermutung untermauern: Zum einen ist auf den offiziellen Sony Webseiten in verschiedenen Ländern und auch bei diversen Online-Shops der Absatz, in dem es um das wetterfeste Gehäuse der Sony A7/A7r geht, entfernt worden. Auch über allgemeinen Schutz vor Spritzwasser oder Staub sind keine Informationen mehr zu finden. Zum anderen sind inzwischen aber auch zahlreiche Bilder und Berichte in Foren aufgetaucht, die aufzeigen, dass die beiden Kameras am Objektivanschluss nicht wirklich dicht sind. Dazu haben einige Nutzer Aufnahmen mit Objektivkappe, langer Belichtungszeit (ungefähr 20 bis 30 Sekunden) und hohen ISO-Werten angefertigt. Hier einige Ergebnisse:

„Light Leaks“ lassen Zweifel aufkommen

Die Schlussfolgerung aus diesen „Light Leaks“ wie sie in den englischen Foren genannt werden wäre dann natürlich, dass die Kameras auch nicht komplett gegen Wasser und Staub geschützt sind. Doch natürlich ist es schwer zu sagen, ob es sich hier vielleicht nur um Einzelfälle handelt – aber in Kombinationen mit den von den offiziellen Webseiten entfernten Informationen wirkt das Ganze doch etwas verdächtig.

Natürlich könnte man an dieser Stelle noch über eine Definition von „wetterfest“ diskutieren. Denn dass die Sony A7/A7r gegen ein bisschen Spritzwasser geschützt sind, zweifelt wohl niemand an. Doch wie schlagen sich die Kameras unter ganz extremen Bedingungen, in Gegenden mit feinem Sand zum Beispiel? Wohl nicht so gut, wie man hätte erwarten können. Was im Grunde nicht weiter verwunderlich ist, da weder das Bajonett noch das Batteriefach extra abgedichtet sind, wie es beispielsweise bei einer EOS 5D Mark III der Fall ist.

Wir hoffen, dass sich das Ganze in Kürze aufklären wird, möglicherweise gibt Sony schon bald eine offizielle Stellungnahme ab – wir halten euch auf dem Laufenden.

Quelle Bilder: Sony Forum

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Student, freiberuflicher Redakteur und Gründer von Photografix, der seit einigen Jahren im Netz unterwegs ist und sich für beinahe alles begeistern kann, was irgendwie mit Technik zu tun hat.

Kommentieren

Hier klicken zum kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.