Kameras News & Gerüchte Sony

Sony A7s offizieller Preis: Kamera sogar noch teurer als gedacht

Die Sony A7s wird sogar noch teurer werden, als zuletzt vermutet wurde. Sony hat nun ganz offiziell die Preise für Deutschland bekanntgegeben – sowohl für die A7s als auch für die RX100M3.

Sony A7s & RX100M3: Preise und Verfügbarkeit

Vor zwei Tagen war die Anzeige eines bekannten deutschen Fotomagazins geleakt worden, dort hat man die Sony A7s für 2.299 Euro beworben. Viele von euch haben diesen Preis bereits als zu teuer empfunden und nun wurde bekannt, dass der Preis der Sony A7s sogar noch etwas höher ausfallen wird: Für 2.399 Euro wird das Unternehmen die Kamera in den Handel bringen, das wurde heute offiziell von Sony bekanntgegeben. In den USA wird die A7s 2.499 Dollar kosten, umgerechnet entspricht das bei dem heutigen Wechselkurz 1.835 Euro, woraus sich wiederum ein heftiger Preisunterschied von 565 Euro ergibt!

Auch der Preis der Sony RX100M3 wurde inzwischen genannt, er wird bei 849 Euro liegen – das ist keine große Überraschung. Verfügbar sein sollen beide Kamera ab Mitte Juli 2014.

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.000 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

6 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

  • Das ist wirklich heftig! Wenn die wirklich wollen, dass sich die Kamera relativ gut verkauft, lässt sich der hohe Preis nicht lange halten. Auch auf den amerikanischen Seiten habe ich oft Kommentare gelesen, dass die zu teuer ist.

  • Es gibt den ersten Praxis Test der Kamera. Leider wird zu viel über die bekannten Funktionen erzählt, anstatt Bilder und Videos eingeblendet werden.
    Zumindest geht der Tester mit der Kamera in die Tiefgarage um die Lowlight Fähigkeiten zu testen.
    Auch Chip stellt fest, das die Bilder bei ISO 409600 verrauscht sind. Ich habe Detail Fotos der Nikon 4Ds gesehen, die aber erheblich mehr Rauschen aufweisen. Dennoch hoffe ich, dass die Finale Firmware etwas daran ändert. Lt. den letzten News allerdings hat Sony zwar die Firmware er A7s aktualisiert, aber nichts an dem Rauschverhalten oder Bildqualität bei den Erweiterten ISO Werten verändert. Gerade bei der Aufnahme im dunklen Raum ( http://www.youtube.com/watch?v=NLXykN7utDA ) zeigt sich, dass evt. der Weißabgleich oder was anderes nicht richtig arbeitet. Das Bild hat einen Farbstich der besonders bei ISO 409600 zu sehen ist. Ein anderes Video, welches draußen aufgenommen wurde, hat diesen Farbstich nicht. Vermutlich, weil draußen mehr Licht vorhanden war. Die interne Software sollte dennoch in der Lage sein, so was zu korrigieren.

    Hier der Test:
    http://www.chip.de/news/Sony-Alpha-7S-Profi-DSLM-im-ersten-Vorserien-Test_69915443.html

  • Ich hatte noch vergessen zu erwähnen

    Zitat Chip.de
    ,,Dagegen umso erstaunlicher, dass Fotos bis einschließlich ISO 6.400 nahezu rauschfrei erstrahlen“

  • Der Preisunterschied der A7S ist normal, da man noch die MwSt draufrechnen muss, womit das dann wieder in etwa hinkommt. Viel extremer ist der Preisunterschied bei der RX100 III. Wenn man mal grob rechnet bekommt man die trotz Versand, Zöllen, usw. für 100 EUR weniger wenn man sie in den USA kauft, da sie dort nur 799$ kostet.

    • Wenn Shops die Kamera einkaufen bezahlen die nicht den Verkaufspreis in den USA, sondern den Einkaufs- oder Großhandelspreis, unter diesen Aspekt ist die A7s zu teuer.
      Außerdem vermute ich, dass die Kameras nicht aus dem USA, sondern aus Südkorea oder Japan hierhin importiert werden. Wenn ich den Einkaufs/ Großhandelspreis als Grundlage nehme ist der Preis hier deutlich zu teuer.

    • Weiß nicht genau wie du Versand & Zoll eingerechnet hast… aber wenn man das mal ignoriert hast du Recht! Wenn man die deutschen mit den amerikanischen Preisen vergleicht, dann ist der Aufpreis der RX100M3 prozentual gesehen tatsächlich höher als der der A7s. Die A7s kostet bei uns etwa 30 Prozent mehr (wenn man den amerikanischen Preis als Basis nimmt), die RX100M3 kostet fast 45 Prozent mehr… krass!