Kameras News & Gerüchte Sony

Sony senkt Preis der RX10 und reagiert so auf die FZ1000

Sony reagiert auf die neue FZ1000 von Panasonic und passt den Preis für die RX10 an. Auch Sonys Bridgekamera ist nun für unter 1.000 Euro zu haben.

Sony RX10 vs. Panasonic FZ1000

Dass Panasonic mit der FZ1000 ein Produkt vorgestellt hat, das durchaus als ernsthafte Konkurrenz für die Sony RX10 zu betrachten ist, dürfte spätestens seit unserem Vergleich der technischen Daten von RX10 und FZ1000 klar sein. Auch wenn die RX10 an der ein oder anderen Stelle vielleicht etwas hochwertiger wirkt, dann hätten viele Kunden vermutlich trotzdem zur FZ1000 gegriffen, schon alleine weil sie deutlich günstiger ist.

RX10 nun deutlich günstiger

Nun hat Sony geschickt auf die Präsentation der Fz1000 reagiert und die RX10 im Preis gesenkt. Zuvor lag die UVP bei 1.200 Euro, nun gibt Sony einen offiziellen Preis von 999 Euro an. Natürlich hat man die Kamera auch schon zuvor bei ausgewählten Händlern für unter 1.000 Euro gefunden, doch wenn Sony jetzt ganz offiziell den Preis senkt, müsste das eigentlich auch bedeuten, dass verschiedene Shops die RX10 für schätzungsweise 900 bis 950 Euro (oder langfristig sogar für noch weniger) anbieten könnten. Ein erster Blick bestätigt diese Vermutung: Bei Foto Palme kostet die RX10 derzeit nur 879 Euro! Zum Vergleich: Die FZ1000 kann für 849 Euro bei verschiedenen Händlern vorbestellt werden.

Geschickter Konter von Sony!

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Student, freiberuflicher Redakteur und Gründer von Photografix, der seit einigen Jahren im Netz unterwegs ist und sich für beinahe alles begeistern kann, was irgendwie mit Technik zu tun hat.

Kommentieren

Hier klicken zum kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.