Fujifilm News & Gerüchte Sonstiges Sony

Quartalszahlen: Sony und Fuji können Gewinnsprung hinlegen

Sowohl Sony als auch Fuji haben im letzten Quartal mehr Gewinn einfahren können als noch im Vorjahr. Das offenbaren die aktuellen Quartalszahlen.


Schwierige Zeiten für die Hersteller

Es sind schwierige Zeiten für die Hersteller von Kameras. Insgesamt muss derzeit in der Branche ein Umdenken stattfinden, da die Kompaktkameras langsam aber sicher aussterben und von Smartphones ersetzt werden. Das bedeutet für die Unternehmen natürlich weniger Umsatz – aber nicht automatisch weniger Gewinn, wie wir gleich feststellen werden. Denn Sony beispielsweise setzt (vor allem mit A7, A7r und A7s) nun vermehrt auf den High-End-Bereich und dort verdient das Unternehmen ja am Verkauf einer einzelnen Kamera viel mehr, als das bei einer Kompaktkamera im Wert von 150 Euro der Fall wäre.

Die aktuellen Quartalszahlen

Hier die aktuellen Quartalszahlen von Sony und Fuji, die sich jeweils nur auf die Kamera-Sparten beziehen (beide Unternehmen beziehen ja zusätzlich noch Einkünfte aus anderen Bereichen):

Sony:

  • 165 Milliarden Yen Umsatz. Das bedeutet -9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.
  • 17,4 Milliarden Yen Gewinn. Das bedeutet +91 Prozent (!) im Vergleich zum Vorjahr.

Fuji:

  • 373,6 Milliarden Yen Umsatz. Das bedeutet +8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.
  • Gewinnverbesserung (keine genauen Zahlen)

Die Zahlen von Sony belegen eindrucksvoll das oben beschriebene Szenario: Der Gesamtumsatz sinkt zwar aufgrund der sinkenden Verkaufszahlen von Kompaktkameras, doch der Gewinn steigt dank teurer High-End-Kameras um unglaubliche 91 Prozent!

Bei Fuji kann man das Ganze nicht ganz so genau beurteilen, auch wenn die Situation vermutlich eine sehr ähnliche ist. Hier steigt der Umsatz insgesamt sogar an, beim Gewinn ist allgemein nur von einer „Verbesserung“ die Rede – was nicht zwingend heißt, dass Fuji wirklich viel Gewinn eingefahren hat. Denn zuletzt hatte das Unternehmen ja auch mit einigen finanziellen Schwierigkeiten zu kämpfen, allerspätestens mit der Präsentation der Fuji X-T1 sollte es aber bergauf gegangen sein, was so ja auch vom Unternehmen mit der Angabe der „Gewinnverbesserung“ bestätigt wird.

Quelle Bild: 401(K) / Flickr | Quellen: Fujirumors & Sony

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Student, freiberuflicher Redakteur und Gründer von Photografix, der seit einigen Jahren im Netz unterwegs ist und sich für beinahe alles begeistern kann, was irgendwie mit Technik zu tun hat.

1 Kommentar

Hier klicken zum kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Da kann Sony jetzt aber richtig in neue Sensoren investieren!
    Falls Canon die Chance mit dem ,,Something BIG is comming“ nicht nutzt, Fuji ebenfalls auf Bewährtes setzt statt auf Innovation- nächstes Jahr von Sony erste Kamera mit Organischen Sensor 😉

    Das ist aber gar nicht so abwegig, da auch Sony, lt. SAR, an einen solchen Sensor arbeitet