Fujifilm Kameras News & Gerüchte

Fuji X100T doch mit Hybrid-Sucher und nicht mit EVF?

Die fertige Fuji X100T könnte doch etwas anders aussehen, als zuletzt angenommen wurde. Möglicherweise kommt doch wieder ein Hybrid-Sucher zum Einsatz.

Viele Gerüchte zur X100T

Die Fuji X100T hält uns derzeit mächtig auf Trab. Es gibt jede Menge neue und unterschiedliche Informationen, sodass man noch nicht so richtig absehen kann, wie die fertige Kamera letztendlich aussehen wird. Gestern war zunächst einmal bekanntgeworden, dass die X100T möglicherweise nicht mit 24, sondern nur mit 16 Megapixeln auflösen könnte. Außerdem wurde vor kurzem kolportiert, dass der Sucher der X100T größer als der der X30 sein soll und irgendwie waren viele (wir auch) unbewusst davon ausgegangen, dass die X100T ebenfalls mit einem elektronischen Sucher ausgestattet sein würde – das könnte allerdings ein Irrtum gewesen sein.

Hybrid-Sucher und kein kippbares Display

Denn Fujirumors berichtet nun, dass die X100T wie ihre Vorgängerin auch mit einem Hybrid-Sucher auf den Markt kommen soll. Dieser soll zwar überarbeitet und verbessert worden sein, aber im Kern soll es in jedem Fall wieder ein Hybrid-Sucher und nicht ein reiner EVF sein. Außerdem wird die X100T möglicherweise doch auf ein kippbares Display verzichten und als Objektiv könnte wieder das 23mm Objektiv aus der X100S zum Einsatz kommen.

Viele Infos – und wir möchten uns da derzeit eigentlich noch nicht festlegen, was wahrscheinlich und was unwahrscheinlich ist. Denn in wenigen Tagen, genauer gesagt am 10. September, wird es ja voraussichtlich Gewissheit geben.

Quelle: Fujirumors

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.000 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

2 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

  • Die wenigen Neuerungen aller Hersteller vermitteln den Eindruck, dass sie sich auf technologisch größere Herausforderungen eingestellt haben:
    Denn der „organic sensor“ wird, wenn er so kommt und funktioniert wie angekündigt, die derzeitige Technik wirklich alt aussehen lassen.

    • Es ist schwierig zu sagen, woran es liegt, warum es so lange dauert, bis der Organic Sensor kommt. Zum einen wurde erst dieses Jahr ein organischer Fotosensor hergestellt, zum anderen möchten die Hersteller sicher noch einiges aus den Fotografen an Geld ,herauspressen‘. (Ob Fuji schon eher ein Testmodell hatte, ist mir nicht bekannt)
      Ich habe von keiner neuen Technik gehört die nach den Organic Sensor oder Graphene Sensor kommen soll. Da diese Techniken scheinbar in absehbarer Zeit nicht ,getoppt‘ werden können, zögern die Hersteller das möglich auch noch hinaus….