Kameras News & Gerüchte Sony

Sony RX20: Gerüchte zu neuer Bridgekamera mit 4K

Sony könnte möglicherweise schon bald eine RX20 auf den Markt bringen, die unter anderem Videos in 4K aufnehmen können soll.


Die 4K-Auflösung

Auch wenn viele der Meinung sind, dass sie 4K-Auflösungen eigentlich gar nicht brauchen, sind die Entwicklungen des Marktes im Grunde sehr eindeutig. Immer mehr Kamera können Videos in 4K aufzeichnen und in den nächsten Monaten und Jahren wird das im Video-Bereich definitiv der neue Standard werden. Und auch wenn 4K aktuell noch nicht so weit verbreitet ist, nimmt man dieses neue Feature vielleicht gerne mit, wenn man sich jetzt eine neue Kamera kauft und diese über mehrere Jahre hinweg nutzen möchte.

Sony RX10 vs. Panasonic FZ1000

Im High-End-Bereich bei den Bridgekameras gibt es derzeit zwei Modelle, die gewissermaßen um die Krone in diesem Bereich kämpfen: Sony RX10 und Panasonic FZ1000. Wir haben die beiden Kameras vor einiger Zeit bereits gegenübergestellt und insgesamt muss man sagen, dass die FZ1000 (auch wenn die RX10 den etwas besseren Sensor hat, wie wir vor kurzem erfahren haben) in vielen Hinsichten die Nase vorne hat. Unter anderem kann die FZ1000 im Gegensatz zur RX10 eben 4K. Und möglicherweise wird auch Canon bald bei den High-End-Bridgekameras mitmischen, dann möglicherweise mit dem gleichen Sensor, der auch in der FZ1000 zum Einsatz kommt. Auch hier wäre es also nicht auszuschließen, dass man mit der neuen Canon Videos in 4K aufnehmen kann.

Sony RX20 im Anmarsch

Um zum Punkt zu kommen: Sony muss sich zumindest in Sachen Video-Auflösung der Konkurrenz derzeit geschlagen geben und das scheint dem Konzern nicht sonderlich gut zu schmecken. Deshalb wird Sony aktuellen Gerüchten zufolge schon bald eine RX20 auf den Markt bringen, die ein Update zur RX10 darstellen und in erster Linie in Sachen Video-Auflösung verbessert worden sein soll. Sensor und Objektiv wird man wohl von der RX10 1:1 übernehmen (1-Zoll-Sensor mit 20 Megapixeln, 24-200mm f/2.8 Objektiv), allerdings wird es wohl noch einige weitere kleine Verbesserungen geben. Bei 720p sollen beispielsweise 120 Bilder pro Sekunde aufgenommen werden können. S-LOG2 wird wohl nicht zur Verfügung stehen.

Die RX20 soll für 1.300 Dollar auf den Markt kommen, bei uns wäre ein Preis von 1.200 Euro denkbar – zu diesem Preis war vor einem Jahr auch die RX10 auf den Markt gekommen. Diese soll übrigens weiterhin im Handel erhältlich sein und im Preis gesenkt werden.

Quelle: Sonyalpharumors

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Student, freiberuflicher Redakteur und Gründer von Photografix, der seit einigen Jahren im Netz unterwegs ist und sich für beinahe alles begeistern kann, was irgendwie mit Technik zu tun hat.

Kommentieren

Hier klicken zum kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.