Kameras News & Gerüchte Panasonic

Panasonic GH5 mit 4K 60 fps und/oder 8K?

Panasonic arbeitet offiziellen Angaben zufolge an 4K mit 60 fps und 8K. Diese neuen Technologien könnten möglicherweise schon in der GH5 zum Einsatz kommen.

4K mit 60 fps und 8K in Arbeit

Während viele sich nach wie vor noch nicht so richtig mit 4K anfreunden können und die 4K-Technologie im Gesamten mit Sicherheit noch einige Monate bzw. Jahre brauchen wird, bis sie sich richtig durchgesetzt hat, arbeiten die Unternehmen schon längst an den nächsten Generationen. So hat Mr. Tadokoro Yoshifumi von Panasonic im Interview mit Mapcamera angegeben, dass man derzeit intern an 4K mit 60 fps und sogar 8K arbeitet. Klingt nach absoluter Zukunftsmusik? Scheint es aber nicht zu sein, denn auch Sony arbeitet bereits an der 8K-Auflösung.

Panasonic GH5 mit höheren Video-Auflösungen?

Sowohl 4K mit 60 Bildern pro Sekunde als auch 8K könnten rein theoretisch den Weg in Panasonics kommendes Flaggschiff, die GH5 schaffen. Doch natürlich hängt das auch sehr stark davon ab, wann die GH5 auf den Markt kommen wird. Wenn es schon 2015 soweit ist, halten wir es für sehr unwahrscheinlich, dass schon Videos in 8K aufgenommen werden können. Doch 4K mit 60 fps wäre durchaus im Bereich des Möglichen.

Quelle: Mapcamera

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.000 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

2 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

  • Ich habe mir Beiträge auf SAR zu 8k durchgelesen, so langsam machen sich die Hersteller lächerlich. 8k würde immense Datenmengen bedeuten (im TB Bereich), man bekommt erhebliche Probleme die zu speichern, diese Nachzubearbeiten, die über das Internet zu streamen/ zu sharen, es gibt kein TV Format welches die überträgt, keine Kinoleinwand dafür.

    Ist wenn dann fürs Kinoerlebnis in der Zukunft für Profi-Filmproduktionen interessant in Private Produkte wird das weder kommen, wenn doch, dann sich nicht durchsetzen können.

    Zum anderen ist bedenklich, dass die Hersteller die meiste zeit damit verbringen an Mega Megapixel und 4K/8K zu tüfteln als echte Innovationen im Lowlight Bereich oder DR zu präsentieren. Omnivision zeigt dagegen, leider nur für Autokameras, was derzeit schon im Lowlight/ DR möglich ist. Wenn die Hersteller da mal mehr Zeit investieren würden, hätten wir sicher schon eine Vollformat, die bei Tageslicht den gesamten DR abbilden kann. Auch eine Ultra Lowlight Vollformat (nach Canon Vorbild) wäre schon längst auf dem Markt!

    Die a7s war schon ein erster Schritt, mehr aber leider noch nicht. Da kein Hersteller scheinbar vorhat etwas in diesen Bereich zu präsentieren, wird die Weiterentwicklung solcher Produkte nur schleppend vorangehen.

    • Dem Kommentar kann ich nur zustimmen! Wie es aussieht, setzt sich der Megapixelwahn nun im Videobereich fort. Wirkliche Verbesserungen gab es in den letzten Jahren aber nicht.
      Leider haben die Hersteller auch schon vor einer Weile ihre Energie mit kurzlebigem Flopp-Schwachsinn wie 3D vergeudet anstatt wirkliche Verbesserungen vorzunehmen.

      Z.B. wird es endlich mal Zeit für Global Shutter. Ich sehe nicht den Sinn darin, daß 4K und bald vielleicht noch höhere Auflösungen, für die die meisten Leute ohnehin noch kein Anzeigegerät besitzen, nun massiv gepusht werden, nur damit man sich dann endlich in höheren Auflösungen weiterhin windschiefe Bäume usw. ansehen kann.
      Die wabbligen Aufnahmen, die ich bislang von 4K gesehen habe, überzeugen mich überhaupt nicht. Es ist eher noch schlimmer, da die Sensoren nicht so schnell ausgelesen werden können bei der Datenmenge.

      Leider wird sich daran nichts ändern, solange der Durchschnittskunde das neue Zeug kauft und denkt, das wäre ja nun das Nonplusultra…