Fujifilm Kameras News & Gerüchte

Fuji 2015: Mehr Megapixel, kein Vollformat, kein organischer Sensor

In der letzten Woche haben einige Hersteller in Interviews ihre Fahrpläne für die nächsten Monate bekanntgegeben. Zuletzt hatte sich auch Fuji geäußert.

Fujis Pläne für 2015

Fuji genießt in der Fotoszene aktuell einen sehr guten Ruf und dementsprechend interessieren sich natürlich viele Kunden und Fotografen dafür, was Fuji im Jahr 2015 vorstellen wird. So genau kann man das natürlich noch nicht sagen, auch wenn zum Beispiel die X-Pro2 im kommenden Jahr mit Sicherheit (wieder) ein Thema sein wird. Davon mal abgesehen hat Fuji nun auch grob angegeben, worauf man sich demnächst konzentrieren wird und worauf nicht.

Keine Vollformatkamera

Zunächst einmal wurde erneut bestätigt, dass man in nächster Zeit nicht mit einer Vollformatkamera von Fujifilm rechnen darf. Vielmehr möchte der Hersteller das APS-C-Format weiter ausreizen und dort im kommenden Jahr mehr Megapixel anbieten – ähnlich wie Samsung das gerade mit der NX1 gemacht hat.

Bis der erste organische Sensor den Weg in eine Kamera finden wird, werden wir uns im Übrigen alle noch ein wenig gedulden müssen, schade, denn diese neue Sensor-Technologie würde in jedem Fall zahlreiche Vorteile mit sich bringen.

Es deutet derzeit also vieles darauf hin, dass einige Hersteller (Sony, Canon, Olympus, Nikon und nun auch Fuji) im nächsten Jahr in die Richtung „mehr Megapixel“ gehen werden. Ob das sinnvoll ist oder nicht, darf und muss jeder für sich selbst entscheiden.

via: Mirrorlessrumors

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.000 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

3 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

  • Nahezu alle großen Hersteller wollen im nächsten Jahr das Megapixel rennen wieder aufnehmen. Und alle kündigen dies auch noch fast zur selben Zeit an. Also wenn das kein reiner ,Zufall‘ ist…

    Trotz zahlreicher Patente, und sogar fertigen Test Sensoren, wird nicht ein neuartiger Sensor in einer Kamera für den Verkauf eingebaut und weiter beim Bayer Sensor geblieben.

  • Man reitet das Pferd, bis es tot ist. Festzustellen ist zudem, dass die Produktionsqualität von einem zum nächsten Modellzyklus nachlässt – auch bei Fuji. Wer die Produkte mit allen Sinnen in die Hand zu nehmen versteht, wird feststellen: die X-e2 ist haptisch weniger Wert als die X-e1.

  • Naja nachdem die beiden großen Dealer vorerst noch mit der anachronistischen SLR Technik in voluminösen Plastikbodys absahnen, ist der Druck auf die DSLM Hersteller relativ gering, da sie zur Zeit sowieso die technisch besseren Kameras besitzen und erst bei einem Einstieg von Canon und Nikon wieder Innovativ werden müssen. Aber solange die Leute glauben viel Plastik ist Super und die meisten guten Fotos nicht machen da sie die schwere voluminöse SLR ja zu Hause liegt. Grundsätzlich ist die beste Kamera die die man dabei hat, und dabei hat man nur die die man mühelos mitnehmen kann. Das sind die DSLMs die relativ klein sind und eine spitzen Fotoqualität bieten