Canon Kameras News & Gerüchte

Canon EOS 5D Mark IV in drei verschiedenen Versionen?

Canon EOS 5D Mark IV Vorgänger

Die Canon EOS 5D Mark IV könnte aktuellen Gerüchten zufolge in drei verschiedenen Versionen auf den Markt kommen. Eine Variante soll auf den Namen Canon EOS 5Ds hören.

Drei Versionen der 5D Mark IV?

Canon hat uns in den letzten Wochen mit Gerüchte zu neuen High-End-Kameras und speziell der EOS 5D Mark IV ordentlich auf Trab gehalten. Und nach wie vor ist noch nicht ganz klar, welche der ganzen neuen Kameras, zu denen derzeit Gerüchte kursieren, denn die neue EOS 5D Mark IV werden wird. Nun deuten neuste Informationen darauf hin, dass die neue Kamera gleich in drei verschiedenen Versionen vorgestellt werden könnte.

Lesetipp: Canon: Neue DSLR auf Foto geleakt – EOS 80D oder 750D?

Canon EOS 5Ds

Zwei dieser Versionen sollen High-Megapixel-Kameras mit 52 Megapixeln werden, mit denen wir uns erst vor wenigen Tagen beschäftigt hatten. Eine der beiden Kameras soll mit, die andere ohne Tiefpassfilter auf den Markt kommen. Diese beiden Kameras sollen aber anscheinend nicht EOS 5D Mark IV, sondern vielmehr Canon EOS 5Ds heißen. Eine klassische EOS 5D Mark IV als Nachfolgerin der EOS 5D Mark III soll es aber trotzdem geben – diese wird aber mit deutlich weniger Megapixeln auf den Markt kommen.

Es wäre gut möglich, dass sich die Gerüchte in den nächsten Wochen noch einmal ändern werden. Falls dem so sein sollte, werden wir euch natürlich informieren.

Was würdet ihr von zwei Canon EOS 5Ds und einer 5D Mark IV halten?

Quelle: Canonrumors

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.000 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

6 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

  • Guten Tag!

    Als ehemaliger Canon-Nutzer stellen sich mir in Anbetracht solcher Produktdiversifizierungen langsam die Nackenhaare hoch. Was soll man denn bitte als Kunde oder auch Profifotograf hier kaufen?

    Dazu jetzt wieder der Megapixel- und High-ISO-Wahnsinn, wo es vermutlich keine Optik schafft die Qualität oder Möglichkeiten überhaupt auf den Speicher zu bannen.

    Das Konzept Leica oder Fuji geht da scheinbar in eine völlig andere Richtung. Lieber weniger, dafür in der Qualität oder der Kundenbindung einen weiten Schritt voraus (z.B. XT-1 Firmwareupdate, Objektive, Qualität, Wertbeständigkeit, etc.)

    Na, dann lasse ich mich jetzt mal gemütlich überraschen, was auf den Messen demnächst so alles vorgestellt werden wird. Und um einmal ein andere Beispiel zu bringen: Toyota hat auch nicht alle Nischen besetzt oder beteiligt sich am PS-Wahnsinn und … wer ist momentan (01.2015) Weltmarktführer? ;-))

    Immer gut Licht – Grüße aus Bayern
    Marc

    • Fuji will ja, lt. letzten Gerüchten, ebenfalls in diesen Schwachsinnigen High Megapixel Wahn mitmischen.

      Ich habe nichts dagegen, dass eine solche Kamera auf dem Markt kommt. Offenbar gibt es ja bedarf an so was. Aber warum nun ein regelrechtes Rennen unter den Herstellern stattfindet, leuchtet mir nicht ein. Vor allem wird dabei außer Acht gelassen, dass hier die Hersteller weiterhin auf die alte Bayer Technik setzen können, ohne eine Reform von neuer Technologie bei den Sensoren einzuführen. Die, falls die Gerüchte stimmen, tatsächlich ein Mehrwert bringen würden. Egal ob man nun eine Tolle Schärfe, Highest DR oder Highest ISO bevorzugt.

      Die Kunden könnten dem ein Ende machen. Die Hersteller auf ihren Teuren High Pixel Monster sitzen lassen und dann mal sehen ob die Hersteller danach mal endlich wirklich was grundlegend neues vorstellen. Und das nicht nur als Patent oder als Test Sensor/ Test Kamera.

  • Hört sich für mich nach dem gleichen Konzept an wie Sony es bereits gemacht.
    Finde ich von Canon irgendwie einfallslos. Das Lager werde ich sowieso wechseln. Zwar hinterfrage ich nicht die Qualität von Canon, aber meine Wünsche an eine Kamera haben sich geändert.

    Puristisch, unauffällig (klein), gutes rauschverhalten, hoher dynamikumfang, vollformat und.. Was bisher leider nur Leica bietet, einen Sucher größer als 100%. Da Fuji kein Vollformat besitzt, wird der Leica Ersatz wohl ein Sony… Komme von Canon, was da wolle…

  • Finde ich für mich persönlich super, da ich die Megapixel, zumindest auf der Größe eines KB-Sensors, nicht benötige und vermute, dass es vielen anderen genauso geht. Trotzdem muss Canon den Wahnsinn natürlich mitmachen bzw. anführen, um auch ohne echte Innovationen weiter gut aufgestellt sein. Eine Trennung in Produkte zum Fotografieren und welche zum Geldverbrennen macht daher in meinen Augen absolut Sinn.

  • Habe noch die 5D MKII und die Nikon D800e. Mittlerweile auch die SONY Alpha 7R. Die Nikon D800e ist von allen Dreien die Beste. Die 36 Megapixel auf der DSLR bringen einen deutlichen Zugewinn an Schärfe. Ebenso ist die Nikon in Punkto Rauschen und High ISO Ergebnissen besser als die 5D II aber vor allem als die die Sony Alpha 7 R. Daran habe ich mit einem Metabones Adapter meine CANON Objektive adaptiert. Was mich sehr erstaunt hat, sie sind besser als ihr Ruf. Das 24-105 bringt bessere Ergebnisse als das Nikkor 24-120 an der Sony. Und das (alte) 100-400 ist ein konkurrenzlos gutes Objektiv und es gibt nichts vergleichbares (Preis-Leistung) von Nikon. Die D810 hatte ich auch, aber sie bringt mir keinen Vorteil vor der D800e. Ich warte seit Erscheinen der EOS 5D Mark III auf eine EOS FF mit ca. 40 Megapixel und hoffe, dass es nicht 52 MPx werden, wie oft befürchtet, denn zaubern kann CANON auch nicht. Für > 40 Megapixel sollte man sich lieber eine Mittelformat zulegen. Übrigens: Die 5D MKII gebe ich nicht mehr her – die ist nach wie vor spitze!

    • @Bergwolf:
      Interessant. Ich bin zwar nicht im Vollformat-Lager unterwegs, aber als früherer Canon-User jetzt doch etwas erstaunt. Die Nikon D800e ist die beste, aber die EOS 5D Mk2 soll auch nicht mehr hergegeben werden. Aber OK, wenn ich das Kapital für drei Vollformat-Kameras hätte, wäre das auch ein Luxusproblem. ;-))

      Mir langt meine kleine Fuji X-T1 ab jetzt. Meine EOS 50D verstaubt jetzt im Rucksack. ;-))
      Werde aber demnächst meinen neuen Fuji-Zwischenring für Makroaufnahmen testen und gucken, wie sich das mit dem Tele 50-140 2.8 oder dem 56mm 1.2 kombinieren lässt.