Canon Kameras News & Gerüchte

Canon EOS M3: Erste technische Daten aufgetaucht

Canon EOS M White

Möglicherweise wird Canon Ende nächster Woche die EOS M3 vorstellen – vielleicht sogar mit einem neuen 24-Megapixel-Sensor.


Große Canon Präsentation geplant

Ende nächster Woche (um den 6. Februar herum) wird Gerüchten zufolge eine große Canon Präsentation stattfinden, darüber hatten wir ja schon ausführlich berichtet. Bei diesem Event könnte unter anderem auch die EOS M3 vorgestellt werden – und zwar mit einem neuen 24-Megapixel-Sensor, wie nun neuste Gerüchte besagen. Das scheint im ersten Moment nicht wirklich wahrscheinlich zu sein, denn eigentlich nutzt Canon in Mittelklasse-Kameras gerne Sensoren, die ein oder zwei Jahre zuvor schon in teureren Kameras verbaut wurden. Deshalb hatte man auch lange angenommen, dass die Canon EOS M3 mit dem 20-Megapixel-Sensor der EOS 70D arbeiten würde. Nun ist aber wie gesagt ein 24-Megapixel-Sensor im Gespräch.

Weitere technische Daten der EOS M3

Des Weiteren soll die EOS M3 mit dem Dual Pixel CMOS AF III, einem ISO-Bereich von 100 bis 12.800, 7 fps Serienbildgeschwindigkeit, NFC und einem optionalen elektronischen Sucher auf den Markt kommen. Zum jetzigen Zeitpunkt sollte man mit diesen Informationen in jedem Fall noch vorsichtig umgehen, doch falls Canon tatsächlich einen neuen Sensor vorstellen wird, könnte man sich relativ sicher sein, dass dieser auch in der EOS 750D zum Einsatz kommen würde. Vielleicht plant Canon hier ja zwei sehr ähnliche neue Kameras, die sich in erster Linie durch die Tatsache, dass eine eben eine Spiegellose sein wird und die andere nicht, unterscheiden sollen. So hätte man zumindest in der Entwicklung etwas Zeit und Kosten einsparen können.

Canon EOS M3, EOS 750D, zwei neue High-Megapixel-Kameras – da könnte in der nächsten Woche wirklich einiges auf uns zukommen. Viele Kunden warten seit Monaten auf spektakuläre Neuheiten aus dem Hause Canon, denn so wirklich interessant war zuletzt eigentlich nur die EOS 7D Mark II. Es wäre also ein guter Zeitpunkt für das Unternehmen, manche Nutzer wieder von der eigenen Marke zu überzeugen.

Quelle: Canonwatch

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Student, freiberuflicher Redakteur und Gründer von Photografix, der seit einigen Jahren im Netz unterwegs ist und sich für beinahe alles begeistern kann, was irgendwie mit Technik zu tun hat.

Kommentieren

Hier klicken zum kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *