Canon Kameras News & Gerüchte

Canon EOS 5D Mark IV soll im August 2015 vorgestellt werden

Canon EOS 5D Mark IV Vorgänger

Das Erscheinungsdatum der Canon EOS 5D Mark IV scheint festzustehen – zumindest grob. Im August 2015 soll die neue Kamera auf den Markt kommen. Wir fassen zusammen, was man schon jetzt über die 5D Mark IV weiß.

Neue Vollformatkameras von Canon

In der nächsten Woche wird Canon die EOS 5Ds und die EOS 5Ds R vorstellen – und zwar mit einem neuen 50-Megapixel-Vollformat-Sensor. Mit diesen beiden Kameras hatten wir uns bereits in einem ausführlichen Artikel beschäftigt und wir hatten dort vermutet, dass die EOS 5Ds und die 5Ds R die Canon EOS 5D Mark III beerben würden. Darauf lässt ja zumindest die Namensgebung im ersten Moment schließen. Das scheint nun aber glücklicherweise nicht der Fall zu sein, denn Canon arbeitet neusten Gerüchten zufolge neben der 5Ds/5Ds R auch an einer „klassischen“ EOS 5D Mark IV. Das ist gut und macht Sinn, denn die 5Ds wird mit ihren 50 Megapixeln nicht direkt die Nutzer der 5D Mark III ansprechen und vielen wäre es sicherlich schwer gefallen, die 5Ds als echte Nachfolgerin der 5D Mark III zu betrachten. Darüber hinaus passt das auch zu den Gerüchten vom Januar, dass Canon drei neue Versionen der 5D Mark IV vorstellen möchte.

Was man bisher über die 5D Mark IV weiß

Das Erscheinungsdatum der Canon EOS 5D Mark IV liegt wohl im August 2015, einen wirklich konkreten Termin gibt es aber allem Anschein nach noch nicht. Auch wäre es gut möglich, dass das Erscheinungsdatum noch einige Male verschoben und korrigiert wird. Doch mit was für einer Kamera kann man dann rechnen, wenn die 5D Mark IV auf den Markt kommt? Zunächst einmal kursieren schon seit längerer Zeit Gerüchte (und diese Gerüchte sind nach wie vor aktuell), dass man mit der 5D Mark IV Videos in 4K aufnehmen können wird. Zudem wird es vermutlich eine geringe Erhöhung der Megapixel-Zahl geben – wobei die Betonung hier auf „gering“ liegt, mit einem enormen Sprung wie bei der 5Ds auf 50 Megapixel sollte man nicht rechnen. Dadurch richtet sich die 5D Mark IV natürlich auch an eine völlig andere Zielgruppe. Denn während die 5Ds in erster Linie für Landschafts- und Studiofotografie gedacht ist, soll sich die 5D Mark IV an Sport-, Action- und Eventfotografen richten. Demnach kann man auch damit rechnen, dass es Verbesserungen in Sachen Low-Light und Autofokus geben wird – Aspekte, die Canon bei der 5Ds vermutlich eher ein wenig vernachlässigen wird. Zusätzlich sollen wie schon gesagt auch die Video-Funktionen überarbeitet und verbessert werden. Die 5D Mark IV scheint also im Gegensatz zur 5Ds eher ein Allrounder zu werden.

Update 16. März 2015: Die Canon EOS 5D Mark IV soll möglicherweise doch erst Ende 2015 vorgestellt werden. Hier gehts zum Artikel.


Aktuelle News zur Canon EOS 5D Mark IV:

Quelle: Canonwatch

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.000 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

2 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

  • canonwatch schreibt: ,,I am sure the EOS 5D Mark IV will push Canon already exceptional low-light performance to new boundaries.“

    Da aber von einer moderaten Erhöhung der MB die Rede ist, wird die 5DMk4 wohl nicht an die a7s rankommen. Dafür sind die MB Zahlen zu hoch.
    Es gibt einige die die 5DMK3 gegen die a7s eingetauscht haben. Die wird Canon damit nicht zurückholen. Wenn Canon ein Weg gefunden hat IR zu nutzen (so der letzte Rumor vom 50MB Sensor), könnte Canon dies für eine sehr starke Lowlight Kamera zunutze machen und damit die a7s übertrumpfen.
    Ich selbst habe nur noch sehr wenig Interesse an einer Spiegelreflex Kamera, wenn dann soll Canon eine Spiegellose Vollformat Lowlight Kamera vorstellen.

  • Es fehlt eine Vollformat-LowLight 7D2 für Sport.

    Ich würde mir wünschen:
    Absolute LowLight für Hallensport,
    Dual-Pixel-AF mit 65 Kreuzsensoren,
    10 – 12 Bilder pro Sekunde durch Dual DIGIC6 und
    ca. 20,2 x 1,6 = 32 Megapixel.

    Auf 4k Video verzichte ich dafür gerne.