Kameras News & Gerüchte Nikon

Nikon D7200 mit erstklassigem Ergebnis im Test von DxOMark

Die Nikon D7200 schneidet im Test von DxOMark hervorragend ab. Die Konkurrenz kann man weit hinter sich lassen.


Tests von DxOMark

Die Jungs von DxOMark nehmen bei ihren Tests in erster Linie die Sensoren und die Bildqualität verschiedener Kameras unter die Lupe. In der Praxis mögen diese Ergebnisse aus der Sicht des ein oder anderen zwar nicht immer wirklich relevant sein, doch zumindest erhält man hier Ergebnisse, die zum einen absolut objektiv und zum anderen sehr detailliert sind. So kann man auch wunderbar verschiedene Kameras bzw. Sensoren miteinander vergleichen.

Test der Nikon D7200

Die Nikon D7200 konnte in ihrem Gesamtpaket viele zwar nicht restlos überzeugen, doch der Sensor von Nikons neuster APS-C-Kamera ist wirklich erstklassig. Mit 87 Punkten schiebt sich die D7200 an den erster Platz aller APS-C-Kameras und lässt die Konkurrenz weit hinter sich. Doch was heißt Konkurrenz – auf den Plätzen 2 bis 5 folgen ebenfalls Kameras aus dem Hause Nikon. Auf Platz 2 liegt beispielsweise die ebenfalls ziemlich neue Nikon D5500 mit insgesamt 84 Punkten. Erst auf Platz 6 findet man die Kamera eines anderen Herstellers, die Samsung NX1 nämlich (mit 83 Punkten). Die Canon EOS 7D Mark II liegt mit nur 70 Punkten weit hinter der D7200.

Lesetipp: Vergleich: Nikon D7200 vs. Canon EOS 7D Mark II

Trotzdem kann die Nikon D7200 natürlich nicht mit einer Vollformatkamera mithalten. Vor allem in Sachen ISO ist der kleinere Sensor doch einfach beschränkt. Das macht sich auch in einer Gegenüberstellung von D7200 und D810 bemerkbar, denn die D810 erreichte im DxOMark Test 97 Punkte. Insgesamt kann man aber durchaus sagen, dass die Nikon Sensoren in ihrer Gesamtheit mehr als überzeugen können – was man teilweise auch Sony zu verdanken hat, denn Sony liefert die Sensoren für einige Nikon Kameras.

Top 10 APS-C DXO

Quelle: DxOMark

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Student, freiberuflicher Redakteur und Gründer von Photografix, der seit einigen Jahren im Netz unterwegs ist und sich für beinahe alles begeistern kann, was irgendwie mit Technik zu tun hat.

1 Kommentar

Hier klicken zum kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • „Insgesamt kann man aber durchaus sagen, dass die Nikon Sensoren in ihrer Gesamtheit mehr als überzeugen können – was man teilweise auch Sony zu verdanken hat, denn Sony liefert die Sensoren für einige Nikon Kameras“

    Das stimmt zwar, mich wundert es jedoch immer wieder, dass Nikon es scheinbar schafft aus den Sensoren noch mehr herauszukitzeln als Sony selbst.