Kameras News & Gerüchte Panasonic

Die Zukunft: Panasonic spricht über 8K und 4K mit 120 fps

Die Technik schreitet weiter voran: Panasonic hat nun erklärt, woran sie in den nächsten Jahren arbeiten wollen. 8K wird wohl bald zum neuen Standard werden.


Pläne bis 2020

All diejenigen, die 4K schon für unnötig halten, werden vermutlich nur den Kopf schütteln, wenn sie sich Panasonics Pläne für die nächsten Jahre anschauen. Das Unternehmen hat nun einige Informationen herausgerückt, worauf derzeit und in fernerer Zukunft der Fokus bei den Entwicklungen liegen wird. Das große Ziel ist das Jahr 2020, wenn die Olympischen Spiele in Tokyo stattfinden werden.

4K mit 60 und 120 fps

Und bis zum Jahr 2020 will Panasonic zunächst einmal 4K weiter verbessert haben. Derzeit werden 4K-Videos in aller Regel mit rund 30 fps aufgenommen, in den nächsten Jahren soll auch 4K mit 60 und sogar 120 fps möglich werden. Des Weiteren konzentriert sich Panasonic ja auch auf einen sogenannten 4K-Fotomodus, bei dem unkompliziert aus 4K-Videos Einzelbilder extrahiert werden können. Diese lösen derzeit mit rund 8 Megapixeln auf, wie man beispielsweise bei der neuen Panasonic G70 sehen kann.

panasonic-slide-4k
Die Zukunft: 8K Videos, aus denen 33-Megapixel-Fotos extrahiert werden können.

8K mit 33-Megapixel-Fotos

4K mit 60 oder vielleicht sogar schon 120 fps – das wäre zum Beispiel etwas was wir unter Umständen im nächsten Jahr in der Panasonic GH5 sehen könnten. Doch früher oder später wird auch 4K „ausgereizt“ sein und es braucht dann wieder etwas Neues: 8K! Dass 8K irgendwann kommen wird, ist quasi sicher. Und auch Fotografen könnten von 8K profitieren, denn die angesprochene 4K-Foto-Technologie, die derzeit wie gesagt noch zu Bildern mit 8 Megapixeln führt, könnte in Kombination mit 8K 33-Megapixel-Bilder hervorbringen. Klingt in jedem Fall beeindruckend. Und unter Umständen wäre das dann eine Technologie für die Panasonic GH6 oder sogar schon GH7, die möglicherweise kurz vor den Olympischen Spielen 2020 auf den Markt kommen wird. Doch bis dahin haben wir ja (glücklicherweise) noch ein wenig Zeit. Und in den nächsten Jahren werden die Nutzer auch sicherlich noch mit der Panasonic GH4 zufrieden sein.

Quelle: ePhotoZine

Tags
Mark Göpferich

Mark Göpferich

Student, freiberuflicher Redakteur und Gründer von Photografix, der seit einigen Jahren im Netz unterwegs ist und sich für beinahe alles begeistern kann, was irgendwie mit Technik zu tun hat.

4 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Krass!!! Ob Otto Normalverbraucher das allerdings wirklich braucht, wage ich zu bezweifeln. Von den riesigen Datenmengen mal ganz zu schweigen. Aber das ist halt anscheinend die Zukunft. Vor ein paar Jahren fanden schließlich viele die DVD schon krass 😉

    • Eben, es entwickelt sich alles weiter 😉 Und zum Thema Datenmengen: Heute ist eine Festplatte mit 1 TB normal, in 10 Jahren sind es dann eben 20 TB. Und die Übertragungsgeschwindigkeiten werden sich auch immer weiter verbessern. Letztendlich wird man da dann wohl keinen großen Unterschied merken… 😉 Vorausgesetzt die Entwicklungen schreiten in den verschiedenen Bereichen ähnlich schnell voran. Was derzeit bei 4K zum Beispiel ja noch nicht so 100-prozentig der Fall ist. Entsprechende Fernseher oder Bildschirme sind ja immer noch ziemlich teuer.

  • Wo fängt es an und wo hört es auf.
    Ich mache den Unsinn nicht mehr mit.
    3D gibt es nicht im TV und 4K wird es im TV auch nicht geben.
    Es ist wie immer, nur abzocken.

    • Ich schon seit fast 2 Jahren nicht- mein altes TV liegt im Müll/ das 3D TV seit 2013 eingepackt und selten ausschließlich nur noch für eigene 3D Aufnahmen zum anschauen.
      Ich besitze kein Smartphone, sondern kaufe nur ,normale‘ Handys ohne Internet und irgendwelche app’s.