Kameras News & Gerüchte Sony

Wo bleibt eigentlich die Sony A7000?

Die Sony A7000 lässt weiter auf sich warten. Wann könnte die neue Kamera vorgestellt werden? Und welche Auswirkungen hat die verspätete Präsentation?


Update Juli 2015: Auch nach Monaten warten wir nach wie vor auf die Präsentation der A7000. In der Zwischenzeit sind aber wenigsten einige neue Gerüchte zu den technischen Daten aufgetaucht – es wird also nicht langweilig!


Das Warten auf die Sony A7000

Nach vielen Monaten, in denen Sony wenige bis keine neuen Kameras auf den Markt gebracht hat, hat das Unternehmen vor einigen Tagen mit der A7r II, der RX100 IV und der RX10 II gleich drei spektakuläre Kamera Neuheiten enthüllt. Doch auf einen Namen wartete man bei der großen Sony Präsentation vergeblich – und das ist der Name Sony A7000. Die Kamera, zu den es in den letzten Monaten neben der A7r II die meisten Gerüchte gab, wurde nicht vorgestellt. Warum?

Schon seit einiger Zeit wird gemunkelt, dass Sony bei der A7000 Hardware Probleme hat. Dafür sollen – so die vagen Gerüchte – ein neuer Sensor, 4K Video und eine zu große Hitzeentwicklung verantwortlich sein. Je nachdem, wie kompakt Sony das Gehäuse der A7000 gestalten möchte, wäre das auch gut denkbar, vor allem wenn 4K Video im Spiel ist. Auch bei der RX100 IV musste man in dieser Hinsicht Kompromisse eingehen, denn man kann mit der Kamera nur für wenige Minuten in 4K filmen, dann braucht die Kamera eine Verschnaufpause.

Mehr dazu: Sony RX100 IV: Lohnt sich ein Umstieg von der RX10 III?

Sony A7000: Das neue Erscheinungsdatum

Die Information, dass das Sony A7000 Erscheinungsdatum irgendwann für Mai oder Juni 2015 terminiert gewesen sein soll, entpuppt sich nun als Fehlinformation. Oder zumindest ist die Information nach dem heutigen Stand der Dinge nicht mehr aktuell. Da im Sommer nur selten große Präsentationen stattfinden, geht man momentan davon aus, dass die Sony A7000 frühestens im Herbst 2015 präsentiert wird. Doch unter Umständen wird es auch schon früher soweit sein, Sony lässt sich schon seit Wochen nicht wirklich in die Karten schauen. Auch die Präsentation von A7r II, RX100 IV und RX10 II kam ja dann letztendlich sehr plötzlich und mit einigen Überraschungen.

Auswirkungen auf die Konkurrenz durch neuen Sensor

Die verspätete Präsentation der Sony A7000 könnte im Übrigen auch Auswirkungen auf die Pläne anderer Hersteller haben. Denn Quellen aus Nikon und Ricoh Kreisen haben durchsickern lassen, dass diese beiden Unternehmen den neuen Sensor, den Sony für die A7000 entwickelt hat, auch in ihren eigenen Kameras verwenden möchten. Das ist aber erst 6 Monate, nachdem die Sony A7000 auf den Markt gekommen ist, möglich. Das heißt diese möglichen Nikon und Ricoh Neuheiten werden dann frühestens Anfang 2016 das Licht der Welt erblicken.

Quelle: Sonyalpharumors

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Student, freiberuflicher Redakteur und Gründer von Photografix, der seit einigen Jahren im Netz unterwegs ist und sich für beinahe alles begeistern kann, was irgendwie mit Technik zu tun hat.

Kommentieren

Hier klicken zum kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.