Kameras Neuheiten News & Gerüchte

Hero4 Session: Neue winzige GoPro vorgestellt

GoPro hat eine neue Action-Cam vorgestellt, die rund 50 Prozent kleiner und 40 Prozent leichter als die normale GoPro Hero4 ist.

Winzige Action-Cam

GoPro schlägt mit der Her 4 Session neue Wege ein und versucht, das Angebot der eigenen Action-Cams etwas vielfältiger zu gestalten. Und das gelingt auf den ersten Blick auch, denn die Hero4 Session hat nicht nur ein neues würfelförmiges Design zu bieten, sondern ist auch rund 50 Prozent kleiner und 40 Prozent leichter als die gewöhnliche Hero4. Konkret ist jede Seite der Action-Cam nur rund 3 cm lang – nicht schlecht. Trotzdem ist das Gehäuse natürlich wasserdicht.

Technische Daten der Hero4 Session

Bei so einer geringen Größe muss man natürlich auf ein großes Display verzichten, gesteuert wird die Hero 4 Session deshalb über ein Smartphone. An der Kamera selbst befindet sich nur eine Taste, mit der die Aufnahmen gestartet und gestoppt werden können. Auch ein Mini-Display steht zur Verfügung. Insgesamt zeichnet die GoPro Hero4 Session Videos mit maximal 1.920×1.440 Pixeln und 30 Bildern pro Sekunde auf, bei 1.920 x 1.080 Pixeln sind 60 Bilder pro Sekunde möglich. Wer die Auflösung auf 720p reduziert, kann auch auf 100 fps zurückgreifen. Fotos schießt die Kamera mit maximal 8 Megapixeln.

Preislich liegt die GoPro Hero 4 Session bei nicht gerade billigen 429 Euro. Die Technik ist dabei maximal Durchschnitt, man bezahlt hier also in erster Linie für das extrem kompakte Gehäuse und die geringe Größe.

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.000 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

Kommentieren

Hier klicken zum kommentieren