Fujifilm Kameras News & Gerüchte

Fuji X-Pro2: Neue Spezifikationen, Erscheinungsdatum bestätigt

Das Erscheinungsdatum der Fuji X-Pro2 scheint tatsächlich fix zu sein. Gleichzeitig gibt es auch neue Gerüchte zu den technischen Daten des neuen Flaggschiffs.


Update: Inzwischen haben wir alle relevanten Informationen zur Fuji X-Pro2 (technische Daten, Bilder usw.) in einer großen Vorschau zusammengefasst!


Fuji X-Pro2 Erscheinungsdatum

Die Fuji X-Pro2 wird wohl eine der ersten Kameras sein, auf die wir uns im Jahr 2016 freuen dürfen. Denn nachdem kürzlich schon ziemlich eindeutige Gerüchte die Runde gemacht hatten, dass das neue Flaggschiff am 15. Januar 2016 enthüllt werden soll, wird dieser Termin nun erneut bestätigt. Auf der Webseite von Magnum Photos wurde nämlich kurzzeitig eine neue Kamera (ohne irgendwelche Infos) gelistet, die mit folgendem Hinweis versehen war:

Embargo till Jan. 15 2016 due to contract with the camera manufacturer.

Geheimhaltungsvereinbarung bis zum 15. Januar 2015? Na wenn es dabei mal nicht um die Fuji X-Pro2 geht.

Neue technische Daten geleakt

Gleichzeitig hat eine anonyme Quelle auch einige neue Informationen in Bezug auf die technischen Daten der Fuji X-Pro2 herausgerückt. Ihr kennt das Spiel – bei einer anonymen Quelle muss man immer vorsichtig sein, trotzdem ist es unserer Meinung nach spannend, die verschiedenen Gerüchte im Blick zu behalten.

Zunächst einmal ist die Rede davon, dass die Fuji X-Pro2 mit einem 24-Megapixel-Sensor und einem Dual-SD-Slot auf den Markt kommen sollen. Diese Infos decken sich mit Gerüchten, die schon vor einiger Zeit die Runde gemacht hatten. Gleiches gilt auch für die minimale Verschlusszeit von 1/8.000 Sekunde und das fest verbauten Display.

Neu sind hingegen die Details zum Autofokus, der angeblich mit mehr als 200 Messfeldern arbeiten soll, wobei 2/3 davon Phasen-AF-Messfelder sein sollen. Des Weiteren wird die Fuji X-Pro2 wohl mit einem Hybrid-Sucher wie in der X100T ausgestattet sein, einen ISO-Bereich von 200 bis 12.800 abdecken und eine Blitzsynchronisationszeit von 1/250 Sekunde zu bieten haben.

In knapp zwei Monaten wird sich der Nebel rund um die X-Pro2 hoffentlich lichten – und einige Zeit später dürfen wir uns dann schon auf die Fuji X-T2 freuen, zu der kürzlich ebenfalls neue technische Daten aufgetaucht waren.

Quelle: Fujirumors

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.000 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

1 Kommentar

Hier klicken zum kommentieren

  • Das Design ist ja auch immer eine Geschmacksfrage und Geschmack liegt bekanntlich im Auge des Betrachters. Ich für meinen Teil frage mich, warum der Retro-Trend bei Kameras so angesagt ist. Technisch ist die Fuji sicherlich Top, aber das Design finde ich wirklich schrecklich. Ganz zu schweigen von der Ergonomie. Ich verwende derzeit nur eine Kompaktkamera (Fuji X-S1), bin von der Handhabung und dem Design aber absolut überzeugt. Ich würde mir einen Nachfolger mit größerem Sensor und besserem Autofocus wünschen. Alternativ warte ich auf den Nachfolger der Nikon D7200 (hoffentlich mit Klappdisplay und Touchscreen). Auch wenn ich da ein bisschen mehr Gewicht mit mir rumtragen muss. Aber das wird jetzt zu offtopic…