Fujifilm Kameras News & Gerüchte

Fuji X-Pro2: Unsere große Vorschau

X-Pro2 Vorderseite

Wir kennen alle technischen Daten, wir haben Bilder, uns ist das Erscheinungsdatum bekannt – Zeit für ein große Vorschau zur Fuji X-Pro2!

Fuji X-Pro2 Vorschau

In den letzten Tagen und Wochen sind nach und nach alle wichtigen Informationen zur Fuji X-Pro2 im Netz aufgetaucht. Dementsprechend gibt es inzwischen kaum noch offene Fragen in Bezug auf das neue Fuji Flaggschiff – man kennt das Erscheinungsdatum, die meisten technischen Daten wurden mehrfach bestätigt und auch die ersten Bilder wurden bereits geleakt.

Da diese ganzen Informationen aber immer häppchenweise aufgetaucht sind, wollen wir in diesem Artikel nochmal alle relevanten Infos zusammentragen und die wichtigsten Fragen zur X-Pro2 beantworten.

Wann kommt die Fuji X-Pro2?

Die Fuji X-Pro2 erscheint höchstwahrscheinlich am 15. Januar 2016. An diesem Tag wird eine große Fuji Präsentation stattfinden und auf diesem Event sollen zusätzlich zur X-Pro2 auch die Fuji X-E2s und die Fuji X70 enthüllt werden.

Lesetipp: Fuji X-T2: Erste technische Daten und Erscheinungsdatum geleakt

Die wichtigsten technischen Daten der Fuji X-Pro2

Sowohl Fujirumors als auch Digicameinfo haben von verschiedenen Quellen die technischen Daten der Fuji X-Pro2 erfahren. Dementsprechend weiß man schon jetzt, mit welchen Spezifikationen die X-Pro2 auf den Markt kommen wird.

Dazu wird zunächst einmal ein mit 24,3 Megapixeln auflösender X-Trans CMOS III Sensor gehören, des Weiteren ist von einem schnellen Hybrid-Autofokus mit 273 Messfeldern die Rede. Die minimale Verschlusszeit soll bei 1/8.000 Sekunde (mechanisch) bzw. 1/32.000 Sekunde (elektronisch) liegen, außerdem wird die Fuji X-Pro2 mit einem 3 Zoll großen Display und einer Auflösung von 1,62 Millionen Bildpunkten ausgestattet sein.

Hier die weiteren technischen Daten im Überblick:

  • ISO Bereich von 200 bis 12.800
  • 14 Bit RAW
  • Belichtungskorrektur von +/- 5
  • Videos in Full HD mit 60 fps (kein 4K)
  • Das Menü soll überarbeitet worden sein
  • „WiFi Remote Shooting“
  • Dual SD Slot (unterstützt UHS-II)
  • Blitz Synchronisationszeit 1/250 Sekunde
  • Leichtes und hochwertiges Magnesium-Gehäuse (gegen Staub und Spritzwasser geschützt)
  • Diverse Filmsimulationsmodi inklusive dem neuen ACROS Modus

Update: Inzwischen gibt es auch Informationen zum Preis, dieser soll Gerüchten zufolge nämlich zwischen 1.699 und 1.799 Euro liegen.

Wie wird die Fuji X-Pro2 aussehen?

Es sind wie schon gesagt einige Bilder der Fuji X-Pro2 geleakt worden, die ein leicht verändertes Gehäuse zeigen. Hier seht ihr die X-Pro2 im direkten Vergleich mit der X-Pro1:

X-Pro2 Vorderseite
Vorderseite der Fuji X-Pro2
Vorderseite der alten Fuji X-Pro1
Vorderseite der alten Fuji X-Pro1
Fuji X-Pro2 Rückseite
Rückseite der Fuji X-Pro2
Rückseite der alten Fuji X-Pro1
Rückseite der alten Fuji X-Pro1
Fuji X-Pro2 Oberseite
Oberseite der Fuji X-Pro2
Oberseite der alten Fuji X-Pro1
Oberseite der alten Fuji X-Pro1

Was sagt ihr zur X-Pro2? Freut ihr euch auf die neue Kamera? Was vermisst ihr?

Quelle: Fujirumors

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Student, freiberuflicher Redakteur und Gründer von Photografix, der seit einigen Jahren im Netz unterwegs ist und sich für beinahe alles begeistern kann, was irgendwie mit Technik zu tun hat.

3 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

  • Technisch hat die Fuji ja einiges zu bieten, aber optisch … ich drück´s mal vorsichtig aus: echt Geschmackssache. Ich mag dieses ganze Retro-gerümpel überhaupt nicht. Wer legt eigentlich fest, dass das jetzt total angesagt ist ? Besteht wirklich eine so große Nachfrage ? Ich habe eine Fuji X-S1 und die finde ich schon Retro (aber optisch sehr schick). Hoffentlich kommt bald ein Nachfolger der X-S1 mit 1″.