Kameras News & Gerüchte Sony

Sony A6100: Neue technische Daten & Erscheinungsdatum

Sony NEX-6 A6000

In den letzten Tagen gab es wieder vermehrt Gerüchte zur Sony A6100. Wir werfen einen Blick auf die aktuellen Informationen.

DSLMs unter Zugzwang

Nikon hat mit der neuen D500 im APS-C-Bereich mächtig für Furore gesorgt und nach einer ausgiebigen Betrachtung der technischen Daten muss man festhalten, dass die Nikon D500 im Bereich der APS-C-Spiegelreflexkameras aktuell das Nonplusultra ist. Da ist es jetzt nicht nur die Aufgabe von Canon, früher oder später wieder nachzulegen, auch der spiegellose Bereich muss beweisen, dass er hier mithalten kann.

Eine der besten spiegellosen APS-C-Kameras, die in diesem Jahr auf den Markt kommen sollen, ist die Sony A6100. Im letzten Jahr gab es bereits jede Menge Gerüchte und es war ein anstrengendes Hin und Her. In den letzten Wochen war es dann etwas ruhiger um den Sony A6000 Nachfolger geworden, zuletzt haben aber wieder vermehrt Gerüchte die Runde gemacht und aktuell sieht es so aus, als würde die finale Präsentation der Sony A6100 tatsächlich in Kürze erfolgen.

Sony A6100 Erscheinungsdatum

Gehen wir zunächst einmal auf das Thema Erscheinungsdatum ein: Mehrere Quellen vermelden, dass die Sony A6100 irgendwann in den nächsten Wochen – vermutlich im Februar 2016 – vorgestellt werden soll. Möglicherweise wird Sony dafür die Bühne der CP+ nutzen, es würde uns aber auch nicht wundern, wenn Sony (wie zuletzt auch schon) die große Messe meiden und die A6100 dann bei einem separaten Event präsentieren würde.

36-Megapixel-Sensor und IBIS?

Zwei Merkmale der Sony A6100 wurden bereits von einer verlässlichen Quelle bestätigt. Das ist zum einen der Name, zum anderen ein neuer mit 36 Megapixeln auflösender BSI-Sensor!

Des Weiteren munkelt man, dass die Sony A6100 mit einem lautlosen elektronischen Verschluss, einem Bildstabilisator im Gehäuse, 4K und einem Touchscreen auf den Markt kommen soll. Das liest sich im ersten Moment nicht so schlecht! Und bei Sonyalpharumors würden sich 75 Prozent von 10.000 Befragten für diese Sony A6100 interessieren.

Quelle: Sonyalpharumors

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Student, freiberuflicher Redakteur und Gründer von Photografix, der seit einigen Jahren im Netz unterwegs ist und sich für beinahe alles begeistern kann, was irgendwie mit Technik zu tun hat.

4 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

  • Für mich sind das Technische Daten die zu einer a7000 passen würden.
    Sony würde für sich und für die Kunden ein gefallen tun, klar grenzen zu ziehen.
    Eine Preisgünstige alla a6000- und eine Hochwertige a7000 Mirroless APS-C Kamera. Wichtig in dem Bezug ist ein besseres und Spritzwasser geschütztes Gehäuse, ein viel besserer AF, ein Hoch auflösenden Sucher, besseres Objektivbajonett, genauso sollte der Bajonett Verschluss nicht Rechts am Handgriff sein, sondern wie anderen Hersteller nach Links Wandern, warum.. gerade jetzt im Winter ist es schon öfters basiert das man mit angezogenen Handschuhen den Knopf ausversehen beim Fotografieren Betätigt und das Objektiv sich Löst. (a6000, a7RII) zum, Glück wurde das Rechtzeitig bemerkt, bei Zeiss Objektiven keine Freude wenn diese von der Kamera Fallen. Klarer Design Fehler, auch sollte die ein Hand Bedingung mehr in Augenschein genommen werden. Wichtig wäre noch das, das Multifunktionsrad nicht so empfindlich bei Betätigungen Reagiert. Natürlich hat man viele wünsche zu einem a6000 Nachfolgers, wir lassen uns überraschen. Die ersten Gerüchte hören sich gut an, aber 36 in eine a6100, nein, dann lieber eine a7000 nicht jeder braucht ein 36 Millionen Megapixel APS-C Kamera. Da gibt es wichtigere Baustellen bei der a6000 Nachfolgers. Die hier genannten Gerüchte passen nicht zu einer a6100 und Sie würde damit erheblich im Preis Steigen.

  • @ Berliner
    Sie wird ERHEBLICH im Preis steigen.
    Schon allein die Spezifikationen: mehr MP, 4k Video und in Body Stabilisation reichen dafür aus.
    Schau Dir die gerade vorgestellte und im Netz hymnisch besungene Nikon D500 an, für die mal eben rd. 2000 Euronen abgerufen werden.

    Ich habe mal drüber nachgedacht, was MIR wichtig wäre. Und das wären: besserer Sucher, 2. Rad vorne und Bodystabilisierung, die sich auch auf den Sucher auswirkt (wg. alten manuellen Objektiven). Also schon für diese Kleinigkeitwn wäre ich bereit, eine neue Kamera zu kaufen. Und ja, auch mit 200 Euro Aufpreis zur a6000.

    Für was ich gar nicht bereit wäre, neues Geld auszugeben wäre: 4k-Video und Spritzwasserschutz (letzteres aber nur, weil dafür die adäquaten Objektive fehlen).
    Na mal schauen.

  • Für mich wäre das genau die Kamera auf die ich warte. wir haben die a6000, die schon fantastische ergenisse liefert. besser sogar noch, als meine a77. eine 6100 oder 7000 mit
    diesen spezifikationen wäre absolut konkurenzlos. hoffentlich , bitte, bitte kommt sie so.

  • Ich würde mich freuen, wenn die spiegellosen Kameras, und gerade Sony, endlich im Bereich Sportfotografie zu den 2 Großen aufholen würden. So schön 36MP ja auch klingt, mir wäre ein wetterfestes Gehäuse und ein guter Autofocus lieber.

    Gerade für APS-C (wegen dem Cropfaktor) wünsche ich mir das. Aber ich glaube nicht, dass die Sony in Sachen Buffer und Autofocus die Nikon schlägt. In Fps schon, aber was nützt mir das dann. Selber nutze ich derzeit eine A6000 für Sport (mit dem 70-200) und eine Sony A7 II.

    Die fehlenden Objektive machen es mir sehr schwer, mich zu verbessern 🙁 , obwohl ich das System eigentlich mag.