Kameras News & Gerüchte Panasonic Smartphones & Apps

Panasonic DMC-CM10 in Japan vorgestellt

LUMIX DMC-CM1 lifestyle

Panasonic hat das neue Kamera-Smartphone DMC-CM10 vorgestellt, zumindest in Japan. Die Neuerungen fallen enttäuschend aus.

Nachdem wir gestern bereits angekündigt hatten, dass der Nachfolger des eigentlich recht interessanten Kamera-Smartphones CM1 in Kürze vorgestellt werden soll, ist Panasonic heute aktiv geworden und hat das CM10 in Japan vorgestellt.

Panasonic CM10 mit Android 5.0 und ohne Telefonfunktion

Leider wurde im Vergleich zum Vorgänger kaum etwas verändert, im Grunde haben wir es hier sogar mit identischen Spezifikationen zu tun. Lediglich zwei kleine Änderungen fallen ins Auge, so kommt zum einen das etwas neuere Android 5.0 Lollipop zum Einsatz, zum anderen kann man mit dem CM10 nun nicht mehr telefonieren. Panasonic möchte das CM10 dabei möglicherweise etwas mehr als Kamera positionieren. Es wird allerdings nach wie vor möglich sein, SMS zu verschicken, das Internet via LTE zu nutzen und so weiter. Lediglich die Telefonfunktion entfällt.

Das Panasonic DMC-CM10 wird vorerst nur in Japan erhältlich sein und dort zum Preis von rund 850 Dollar angeboten werden. Es sollen 500 Einheiten pro Monat produziert werden. Schade, Panasonic nimmt hier also einfach das eineinhalb Jahre alte CM1, ersetzt die deutlich veraltete Android-Version 4.4 durch die nicht ganz so veraltete Version 5.0, streicht die Telefonfunktion und ergänzt 4K Videos – allerdings nur mit 15 Bildern pro Sekunde. Dann kann man auch gleich ganz auf 4K verzichten. Insgesamt eine enttäuschende Neuheit.

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Student, freiberuflicher Redakteur und Gründer von Photografix, der seit einigen Jahren im Netz unterwegs ist und sich für beinahe alles begeistern kann, was irgendwie mit Technik zu tun hat.

Kommentieren

Hier klicken zum kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.