Kameras

CP+ 2016: Das waren die wichtigsten Neuheiten

Pentax K-1 Bild

Wir fassen zusammen, welche wichtigen Kamera und Objektiv Neuheiten im Rahmen der CP+ 2016 präsentiert wurden.

CP+ 2016 Rückblick

Die Fotomesse CP+ 2016 ist zwar noch in vollem Gange, allerdings haben inzwischen alle Hersteller ihre Neuheiten präsentiert und dementsprechend wird es für uns Zeit, in einem kleinen Rückblick nochmal übersichtlich darzustellen, welche neuen Kameras und Objektive eigentlich vorgestellt wurden.

Canon

Canon hat seine neuen Kameras zwar schon vor rund einer Woche präsentiert, trotzdem zählen wir die Canon EOS 80D, die Canon PowerShot G7 X Mark II und die Canon PowerShot SX720 HS mal großzügig zu den CP+ Neuheiten.

Zusammen mit den neuen Kameras wurden auch ein neues EF-S 18-135mm f/3.5-5.6 IS USM und ein Power Zoom Adapter mit dem Namen PZ-E1 präsentiert.

Weiterführende Infos zu den Canon Neuheiten gibt es in diesen Artikeln:

Pentax

Auch Pentax war bereits einige Tage vor der eigentlichen CP+ aktiv und hat die erste eigene Vollformatkamera mit Namen K-1 enthüllt. Die Kamera kommt mit einigen wirklich interessanten Ausstattungsmerkmalen daher und wird zum Preis von 2.000 Euro auf den Markt kommen.

Zusammen mit der K-1 wurden auch zwei neue Vollformatobjektive (HD DFA 28-105mm f/3.5-5.6 ED DC WR und HD DFA 15-30mm f/2.8 ED SDM WR) vorgestellt.

Weiterführende Informationen:

Nikon

Nikon bekommt in diesem Jahr auf jeden Fall ein Fleißkärtchen, denn das Unternehmen hat auf der CP+ 2016 ganze 7 neue Kameras enthüllt! Besonders interessant sind dabei die drei neuen DL Kameras. Mit diesen Modellen möchte Nikon eine Premium-Kompaktkamera-Reihe etablieren und unter anderem der Sony-RX-Reihe Konkurrenz machen.

Des Weiteren wurden auch noch vier gewöhnliche Coolpix Kompaktkameras vorgestellt:

Sigma

Sigma hat auf der CP+ 2016 zwei äußerst interessante neue Objektive vorgestellt. Zum einen dürfen sich Nutzer von MFT-Kameras und von Sonys spiegellosen APS-C-Kameras auf ein 30mm f/1.4 freuen, zum anderen hat Sigma auch ein 50-100mm f/1.8 Zoom-Objektiv für APS-C-Kameras vorgestellt! Leider „nur“ ein APS-C-Objektiv, doch Besitzer von Canon EOS 80D, Nikon D500, Nikon D7200, Canon EOS 7D Mark II & Co. werden sich über diese Neuheit sicherlich freuen.

Des Weiteren hat Sigma etwas überraschend auch einen interessanten Adapter und zwei neue spiegellose Systemkameras vorgestellt, die mit dem Foveon-Sensor arbeiten und eine herausragende Bildqualität versprechen.

Eine Sigma Neuheit, über die wir hier auf Photografix noch nicht berichtet hatten, die aber trotzdem erwähnt werden soll, ist der neue Systemblitz EF-630. Er wird für Canon, Nikon und Sigma Kameras kommen und soll mit Kurzzeitsynchronisation, kabelloser Blitzfunktion, Synchronisation auf den zweiten Verschlussvorhang und spezieller Dock-Station punkten. Ein Preis steht noch nicht fest.

Tamron

Tamron hat auf der CP+ 2016 zwei neue Objektive für Vollformatkameras von Nikon, Canon und Sony vorgestellt: Ein SP 85mm f/1.8 Di VC USD, über das sich Porträtfotografen freuen werden, sowie ein SP 90mm f/2.8 Di MACRO 1:1 VC USD.

Panasonic

Last but not least: Auch Panasonic hat ein neues Objektiv vorgestellt – selbstverständlich für Micro-Four-Thirds-Kameras. Es handelt sich um das 12-60mm f/3.5-5.6, das wohl etwa 500 Euro kosten wird.

Interessante Smartphone Neuheiten

Parallel zur CP+ 2016 fand in Barcelona auch der Mobile World Congress (kurz: MWC) statt, auf dem unter anderem zahlreiche neue interessante Smartphones vorgestellt wurden. Dabei lag der Fokus der Hersteller in diesem Jahr besonders auf den Kameras ihrer Smartphones, die wir in diesem Artikel ausführlich unter die Lupe genommen haben. Teilweise könnten die Geräte inzwischen auch schon als Zweitkameras interessant sein – oder zumindest ist es spannend zu beobachten, wie viel Technik inzwischen in einem so kleinen Gehäuse steckt.

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Student, freiberuflicher Redakteur und Gründer von Photografix, der seit einigen Jahren im Netz unterwegs ist und sich für beinahe alles begeistern kann, was irgendwie mit Technik zu tun hat.

Kommentieren

Hier klicken zum kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *