Kameras Panasonic

Panasonic GH5: Welcher Sensor kommt zum Einsatz?

Die Pansonic GH5 soll das nächste große Flaggschiff des Herstellers werden. Nun gibt es Gerüchte, welcher Sensor zum Einsatz kommen könnte.

Panasonic GH5: Mögliches Erscheinungsdatum

Schon seit vielen Monaten geht man davon aus, dass Panasonic im Herbst 2016 auf der photokina die neue GH5 vorstellen wird. Und das ist auch aktuell noch der Stand der Dinge, obwohl dieses Erscheinungsdatum natürlich noch nicht offiziell bestätigt wurde – es handelt sich also nach wie vor um ein Gerücht.

Gefüht gab es schon seit etwas längerer Zeit keine große Neuheit von Panasonic mehr, wenn man aber etwas genauer hinschaut, dann hat das Unternehmen im April 2016 mit der GX80 eine wirklich interessante Kamera zum guten Preis präsentiert. Es werden nämlich die meisten Eigenschaften der teureren und in vielen Tests hochgelobten Panasonic GX8 übernommen, der Preis liegt aber lediglich bei 599 Euro:

GH5 mit Sensor der GX80?

Warum wir hier über die GX80 sprechen? Weil die Pansonic GH5 angeblich mit dem gleichen Sensor ausgestattet sein soll, der auch in der GX80 zum Einsatz kommt. Das würde heißen, dass man bei der GH5 mit keinen großen Sprüngen in Sachen Bildqualität rechnen kann, auch wird mit absoluter Sicherheit kein größerer Sensor zum Einsatz kommen – das hat Panasonic vor einigen Monaten bereits offiziell bestätigt. Trotzdem soll die Panasonic GH5 den aktuellen Gerüchten zufolge aber mit einer besseren Bildqualität aufwarten können, das hat man aber angeblich nicht einem neuen Sensor, sondern vielmehr einem völlig neuen Prozessor zu verdanken.

Die Panasonic GH5 mit dem 16-Megapixel-Sensor einer 599 Euro teuren Kamera? Wäre natürlich möglich, denn der Sensor ist schließlich nur eine von vielen Komponenten, trotzdem muss man abwarten, ob sich diese Information bestätigen wird. Und da darf man durchaus seine Zweifel haben – denn eigentlich darf man von der GH5 erwarten, dass es vor allem in Sachen Video einen deutlichen Sprung nach vorne geben wird. In einem Interview haben Panasonic Verantwortliche kürzlich auch angedeutet, dass 4K mit 120 fps bei der GH5 wohl möglich sein könnte. Ist das mit dem 16-Megapixel-Sensor der GX80 machbar? Schwer vorstellbar.

Aktuell gibt es also noch so einige Fragezeichen rund um die Panasonic GH5.

Quelle: 43rumors

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.000 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

3 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

    • Korrekt, beide arbeiten mit unterschiedlichen Sensoren. Aber der Quelle zufolge wird die GH5 eben explizit mit dem 16-Megapixel-Sensor der GX80 in Verbindung gebracht – was mich (wie am Ende des Artikels angedeutet) auch etwas stutzig macht. Warten wir es ab. Vielleicht wird die GH5 wirklich voll auf Geschwindigkeit ausgelegt sein, weshalb Panasonic eine niedrige Auflösung „braucht“.

  • Vorteil wäre dann auch der geringere Video-Crop gegenüber der GX8, vielleicht auch die etwas besseren Rauschwerte bzw. höhere, nutzbare Video-ISOs.