Fujifilm Kameras Objektive

Fuji: Neuer Blitz, neue Objektiv-Roadmap & X-Pro2 Update

Zusammen mit der X-T2 hat Fujifilm auch einen neuen Blitz, eine neue Objektiv-Roadmap und ein Firmwareupdate für die X-Pro2 angekündigt.

Fuji X-T2 und mehr

Gestern hat Fujifilm mit der X-T2 eine interessante neue DSLM vorgestellt, bei der Präsentation ging es aber nicht ausschließlich um die neue Kamera, vielmehr hat das Unternehmen auch einen neuen Blitz vorgestellt, ein Firmwareupdate für die X-Pro2 angekündigt und enthüllt, welche neuen Objektive in nächster Zeit auf den Markt kommen sollen.

Drei neue Objektive

Beginnen wir mit den neuen Objektiven: Insgesamt drei neue Modelle wurden in Aussicht gestellt, den Anfang soll Ende des Jahres das kompakte Weitwinkel XF 23mm f/2 R WR machen. Im Jahr 2017 sollen dann mit dem XF 80mm f/2.8 R LM OIS WR ein Makro- und mit dem XF 50mm f/2 R WR ein neues Portät-Objektiv folgen. Hier die komplette Objektiv-Roadmap (anklicken zum Vergrößern):

Fuji_Objektiv-Roadmap_2016-II

X-Pro2 Firmwareupdate

Die X-T2 überzeugt auf dem Papier unter anderem mit einem ausgereiften Autofokus – und davon soll ab Oktober 2016 auch die X-Pro2 profitieren. Fujifilm hat nämlich angekündigt, dass dann ein großes Firmwareupdate für die X-Pro2 erscheinen soll. Dieses soll zum Beispiel eine verbesserte AF-Steuerung mit sich bringen und zudem die Zusammenarbeit mit dem neu vorgestellten EF-X500 Blitz verbessern. Des Weiteren ist von Verbesserungen bei der Parallaxenkorrektur und einer Erweiterung der Auto-Power-Off-Funktion die Rede.

Lesetipp: Fuji: Aktuelle Infos zur Mittelformatkamera

Neuer Blitz EF-X500

Anfang des Jahres hatte Fujifilm den neuen EF-X500 Blitz bereits angekündigt, nun wurde er offiziell vorgestellt. Er bietet den Nutzern eine maximale Leitzahl von 50 und kann dank der High-Speed-Synchronisation bei jeder beliebigen Verschlusszeit genutzt werden. Zudem ist der Blitz gegen Staub und Spritzwasser geschützt und kann auch in einem Multi-Blitz-Setup verwendet werden. Der Preis soll bei knapp 550 Euro liegen.

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.000 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

Kommentieren

Hier klicken zum kommentieren