Kameras Nikon

Nikon D3400 soll auf der photokina 2016 vorgestellt werden

Nikon wird auf der photokina 2016 wohl den Nachfolger der Nikon D3300 vorstellen. Auch die ersten Details sind bereits durchgesickert.

Nikon auf der photokina 2016

Noch weiß man nicht genau, welche Neuheiten Nikon auf der photokina 2016 enthüllen wird, denn in den letzten Monaten gab es insgesamt nur wenige Gerüchte rund um Canons größten Konkurrenten. Doch nun scheint zumindest die Präsentation einer neuen Kamera mehr oder weniger festzustehen – nämlich die der Nikon D3400.

Die Nikon D3400 soll die Nikon D3300 beerben und möglicherweise wird die neue Kamera auch auf den Namen Nikon D3500 hören. In Japan gilt die Zahl „4“ nämlich als Unglückszahl, weshalb einige Hersteller diese Nummer gerne überspringen. Nikon selbst hat das ja bei der Nikon D5500 vorgemacht. Hier wurde nach der Nikon D5300 die D5400 einfach übersprungen und man hat direkt die Nikon D5500 vorgestellt.

Nikon D3400 technische Daten

Nikon D3400, Nikon D3500 – völlig egal wie die neue DSLR letztendlich heißen wird, klar ist in jedem Fall, dass es sich wieder um eine Einsteiger-DSLR handeln wird. Diese soll mit einem 24,2-Megapixel-Sensor auflösen, damit hätte sie die gleiche Auflösung wie ihre Vorgängerin zu bieten. Des Weiteren soll die D3400 mit SnapBridge ausgestattet sein, man darf sich als Nutzer also auf das unkomplizierte Übertragen und Teilen von Bildern freuen, auch wenn die SnapBridge-Technologie zuletzt nicht immer einwandfrei funktioniert hat.

Die meisten neuen Kameras, die im Jahr 2016 vorgestellt werden, können Videos in 4K aufnehmen. Bei der Nikon D3400 scheint das nicht der Fall zu sein – was im Grunde auch nicht weiter verwunderlich ist, schließlich handelt es sich hier um eine vergleichsweise günstige Kamera für Einsteiger. Dafür soll aber der Guide-Modus, der Anfänger an die Hand nimmt und ihnen die Grundlagen der Fotografie näher bringt, erweitert und verbessert worden sein.

Wer die Nikon D3300 mal genutzt hat, der weiß, dass es sich hier um eine tolle Einsteiger-DSLR handelt. Man darf sich also durchaus auf die D3400 freuen, auch wenn es als Nutzer der D3300 höchstwahrscheinlich nicht notwendig sein wird, auf das neue Modell umzusteigen.

Quelle: Nikonrumors

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.000 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

1 Kommentar

Hier klicken zum kommentieren