Kameras Nikon

Nikon D850: Was wir bisher über die neue DSLR wissen

Viele warten bereits gespannt auf die Nikon D850. Wir fassen zusammen, was man bisher über die neue Kamera weiß.

Nikon D850 Gerüchte

Nikon D850, Nikon D820, Nikon D900. Es kursieren viele mögliche Namen für den Nachfolger der Nikon D810. Doch völlig egal, wie die neue DSLR letztendlich heißen wird – Fakt ist, dass Nikon unter Zugzwang steht. Denn im High-Megapixel-Bereich haben Canon mit der 5Ds und Sony mit der A7r II gut vorgelegt. Es wird also bald Zeit für Nikon, in diesem Bereich nachzuziehen, so man nicht den Anschluss verlieren möchte.

Wir wollen in diesem Artikel zusammenfassen, was bisher über die neue Nikon D850 bekannt ist. Dabei kann gleich vorweggenommen werden, dass es noch keine wirklich verlässlichen Infos gibt. Es kuriseren lediglich Gerüchte, deren Wahrheitsgehalt man zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht so richtig einschätzen kann.

Sensor und Auflösung

Gerücht: 42 Megapixel oder 70-80 Megapixel

Nikon verbaut seit geraumer Zeit in einigen Kameras Sensoren aus dem Hause Sony. Auch die Nikon D850 bzw. Nikon D900 könnte mit einem Sony Sensor ausgestattet sein. Somit ergeben sich im Prinzip zwei Möglichkeiten, mit welcher Auflösung der D810 Nachfolger auf den Markt kommen könnte:

  1. Die Nikon D850 kommt mit dem 42-Megapixel-Sensor der Sony A7r II.
  2. Nikon möchte Sony und Canon übertrumpfen und stattet die D850 mit 70-80 Megapixeln aus.

Beide Möglichkeiten sind nicht abwegig und beide Szenarien werden durch entsprechende Gerüchte untermauert. Der mögliche 70-Megapixel-Sensor könnte im Übrigen ebenfalls von Sony gefertigt werden, denn angeblich soll ja auch Sony an einer Kamera mit einer solch hohen Auflösung arbeiten. Da wäre es durchaus denkbar, dass Nikon den Sensor dieser Kamera übernimmt, so wie man es schon bei der Nikon D810 gemacht hat (die D810 arbeitet mit dem Sensor der Sony A7r).

Erscheinungsdatum

Gerücht: Ende 2016 oder 2017

Kommen wir zum nächsten Punkt – dem Erscheinungsdatum. Und im Prinzip hängt das Erscheinungsdatum der Nikon D850 auch irgendwie mit dem verbauten Sensor zusammen. Denn eine D850 mit dem 42-Megapixel-Sensor der A7r II könnte schon sehr bald vorgestellt werden – möglicherweise sogar auf der photokina 2016. Dass Sony jedoch den neuen 70-Megapixel-Sensor sofort an Nikon weitergibt, bevor eine eigene Kamera mit diesem Sensor marktreif ist, das ist extrem unwahrscheinlich. Doch unter Umständen stammt der mögliche 70-Megapixel-Sensor der Nikon D850 überhaupt nicht von Sony. Dann wäre wiederum ein früheres Erscheinungsdatum möglich. Insgesamt sollte man aber wohl nicht vor 2017 mit der neuen Nikon D850 rechnen, alles andere wäre eine große Überraschung.

Weitere technische Daten

Gerücht: 4K Video | AF mit 153 Messfeldern | 5-7 fps

Insgesamt kann man sich zu 99 Prozent sicher sein, dass die Nikon D820/D850/D900 Videos in 4K aufnehmen könnne wird. Schlicht und einfach deshalb, weil seit 2016 quasi jede neue High-End-Kamera Videos in 4K aufnehmen kann. Des Weiteren deuten Gerüchte an, dass die D850 mit dem Autofokus der D500 bzw. D5 arbeiten soll. Dieser hat 153 Messfelder zu bieten und soll verschiedenen Tests zufolge hervorragende Dienste leisten. In Sachen Serienbildgeschwindigkeit kann man mit keiner großen Steigerung im Vergleich zum Vorgänger rechnen, da ja vermutlich auch die Auflösung ansteigen wird. Irgendetwas zwischen 5 und 7 fps scheint realistisch zu sein.

Folgt uns auf Facebook, wenn ihr in Sachen Nikon D850 auf dem Laufenden bleiben und keine News verpassen wollt!

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.000 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

9 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

  • Von 36 auf 42 wird nicht gerade ein „haben muss“ angeregt.
    Da sollte schon was anderes kommen, wie z.B. 16 bit Farbtiefe. (Leica, Hasselblad X1D)

  • Nikon sollte lieber mal ein vernünftiges filterfähiges Ultraweitwinkel rausbringen. Ganz zu schweigen von der Verschlusslautstärke die in Kirchen ein mehrfaches Echo erzeugt.

  • Also ich finde es schon bald lächerlich. Man kann auch Pixelwahn sagen.
    Da gäbe es bei einem wichtigere Dinge, die Nikon bringen sollte. Wer braucht was schnelleres als eine D5 ? – wer braucht was hochauflösenderes als eine 810 ???
    Ich selbst habe bis jetzt alle DSLR-Kameras von Nikon besessen, aber ich bin der Meinung, dass das wir jetzt ein Level erreicht haben, das nur ein paar wenige Prozent der fotografierenden Zunft brauchen und Vorfällen auch nützen!

    • *aggree! Aber dem Konsument bleibt der sogenannte Testsieger im Kopf hängen und dem entsprechend wird auch gekauft. Die Masse wird so entscheiden und bestimmt damit den Umsatz. Und wie wird wissen, regiert das Geld die Welt. Vergleichsweise wenige „User“, „Konsumenten“ oder wie auch immer werden Tests (die mMn immer mit Vorsicht zu genießen sind) nach ihren Bedürfnissen filtern. Bei den Motorrädern werden ja auch die >200PS-Boliden gekauft, weil der Profi damit 0,1 Sekunde schneller war. Keinen interessiert mehr (das ist jetzt karikiert), was für seine Bedürfnisse passt. Wichtiger ist, dass man am Stammtisch damit prahlen kann, den Testsieger sein Eigen nennen zu können.

  • Ja eine leisere Kamera wäre super, da ich auch als Hochzeitsfotograf arbeite. Noch mehr Auflösung braucht es meiner Meinung nicht, dann lieber Rauschen reduzieren (also höhere ISO) und die Farbtiefe erhöhen.
    4K muss auf alle Fälle sein. Ja und vielleicht gibts auch ein Klappdisplay, das würde manche arbeiten sehr erleichtern.

  • Wenn ich so einen Artikel lese…

    Die D800 kam 2012, die A7r erst 1.5 Jahre später… wer hat den Sensor nun von wem?

    Eine Sparte von Sony produziert Sensoren (Sony Semiconductor Corporation), eine andere Sparte Kameras (Diese wiederum von KonicaMinolta eingekauft wurde).
    Eine Sparte von Nikon (Nikon Precision Equipment) entwickelt und vertreibt Stepper, auf denen Sony SCC wiederum ihre Sensoren Herstellt.
    Warum gibt es wohl von Sony keine Spiegelreflex mehr zu kaufen und von Nikon keine Spiegellosen APS-C/ Vollformat Kamera?
    Weil hier zwei Hersteller gleichzeitig in Konkurrenz wie auch Kundenverhältnis zueinander stehen.
    Sony braucht Nikon um Sensoren überhaupt Herstellen zu können und Nikon braucht Sony um Sensoren beziehen zu können.
    Wer denkt das Nikon bei Sony anruft und fragt „welchen Sensor könnt ihr uns denn gerade empfehlen“ der hat in der Schule wohl mehr als nur einmal geschlafen.
    Sony SCC ist ein eigenständiges Unternehmen das Auftragsarbeiten ausführt so wie z.B. TSMC Prozessoren für AMD Herstellt, Foxconn für Apple Produziert, Yamaha Motoren für Ford oder Renault Motoren für Mercedes baut.
    Zumal der Sensor alleine nicht mal die halbe Miete ausmacht…
    Da gehört dann auch noch Signalverarbeitung dazu, siehe Dynamikumfang der D7200 vs. A6000 („gleicher“ APS-C Sensor) oder D610/D750 vs. A7/A7II („gleicher“ FF Sensor) da kann Sony nach wie vor nicht aufschließen und von der Sony-Autofokus-Katastrophe sprechen wir erst gar nicht…

    Die beiden Hersteller haben sich mit der Situation jetzt Konkurrenten zu sein sehr gut arrangiert, vllt sollten wir Kunden langsam mal gleich tun und aufhören Äpfel mit Birnen zu vergleichen und die Kamera kaufen die für uns am besten geeignet ist und nicht die, die von irgend einem Pseudo-Idol (und vom jeweiligen Hersteller bezahlt) angepriesen wird.

    • am besten geeignet ist und nicht die, die von irgend einem Pseudo-Idol (und vom jeweiligen Hersteller bezahlt) angepriesen wird.

      Haha 😂 Erinnert mich an den Jüngern von Ripke und der Leica. Besitzen keine, aber alle Bilder sehen „geil“ aus, weil Leica draus steht.
      Leider haben die damals in den exif nicht gesehen, dass die Portraits der Fussballer mit einer Mittelformat gemacht wurden.

    • super Kommentar, das wußte ich bisher nicht; vielleicht viele Fotografen ebenso nicht.
      Erst einmal Danke für diese Infos
      Ich habe eben die D500 als Nachfolger der D300. Da die gleiche Funktion/Aufbau. Jemand sagte einmal, man sollte seine Kamera kennen und bedienen können. Das unterschreibe ich heute sehr.
      Bei scheuen Tieren mußt Du schnell mal reagieren können. Da hilft es wenig, wenn man erst im Handbuch nachschlagen müßte…. ganz zu schweigen bei Dämmerlicht!!!
      Manchmal wünschte ich die D810, der größeren Ausdrucke wegen.
      Reizen würde sie mich schon; nach Pentax wechseln kommt wegen viel Linsen nicht in Frage

      Nikon nun mit 70 MP oder mehr ??
      Wenn man Canon Teste liest, die haben doch auch Probleme mit der Auflösung bei 50 MP
      Also eben doch nicht Nikon Niveau.

      Was sollte der Preis sein, wer sollte angesprochen werden?
      Da Mittelformat preiswerter wird, die anderen KB Hersteller preiswerter werden.
      Welche Linsen müßten verwendet werden, ich will doch auch die Leistung herüberbringen….
      Und wegen der Unschärfe dann nur doch ab Stativ ?

      Ich lass mich mal überraschen.
      Meine Fliegenpilze habe ich bis 50×75 ausdrucken lassen. Dann war mit 12 MP Schluß. Nun mache ich mit 21 MP, habe nun ein weiters Problem mit freien Wänden in der Whg….

      lg
      harzbaum