Canon Kameras

Canon EOS 5D Mark IV: Dual-Pixel-RAWs im Video erklärt

Canon 5D Mark IV Video

Es trudeln bereits die ersten Videos zur Canon EOS 5D Mark IV ein. Dort wird unter anderem gezeigt, wie die Dual-Pixel-RAWs funktionieren.

Canon EOS 5D Mark IV vorgestellt

Die Canon EOS 5D Mark IV hat uns in den letzten Wochen bereits ordentlich auf Trab gehalten und auch nach der offiziellen Präsentation wird die neue DSLR vermutlich noch einige Tage lang das Thema Nummer 1 in der Szene sein.

Die vielleicht interessanteste neue Funktion der Canon EOS 5D Mark IV sind die Dual-Pixel-RAWs. Diese Technologie darf durchaus als innovativ bezeichnet werden und viele fragen sich aktuell, was genau mit dieser Technologie denn möglich sein wird.

Dual-Pixel-RAWs: Was ist das?

Wir wollen zunächst noch einmal kurz erklären, was genau die Dual-Pixel-RAWs denn eigentlich sind. Im Kern werden hier zwei Aufnahmen mit minimal unterschiedlichen Blickwinkeln aufgezeichnet und dann zu einer großen RAW-Datei zusammengesetzt. Das hat den Vorteil, dass man den Schärfepunkt im Nachhinein noch leicht verschieben kann. Außerdem lässt sich das Bokeh leicht verlagern und es ist eine Reduzierung von Linsenreflexionen möglich.

Insgesamt reden wird hier von „Mikro-Verbesserungen“, es wird also nicht möglich sein, den Schärfepunkt um einige Meter zu verschieben. Doch gerade bei Porträt-Shootings könnten sich diese Dual-Pixel-RAWs als äußerst nützlich erweisen. Denn oftmals stellt man eben erst am großen Monitor fest, dass der Fokus nicht zu 100 Prozent auf den Augen, sondern eher auf der Nase liegt. Dank der Dual-Pixel-RAWs kann dieser „Fehler“ dann im Nachhinein noch korrigiert werden.

Im offiziellen Video von Canon, in dem die EOS 5D Mark IV mit all ihren Neuerungen vorgestellt wird, wird die neue Dual-Pixel-RAW-Funktion kurz erklärt – wobei „erklärt“ fast schon zu viel gesagt ist, es wird eher gezeigt, in welchem Umfang nachträgliche Verbesserungen möglich sind. Zu sehen ist das ab Minute 1:49:

Erste Hands-On-Videos

Außerdem gibt es bereits einige kurze Hands-On-Videos, in denen die 5D Mark IV in Aktion zu sehen ist:

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Student, freiberuflicher Redakteur und Gründer von Photografix, der seit einigen Jahren im Netz unterwegs ist und sich für beinahe alles begeistern kann, was irgendwie mit Technik zu tun hat.

1 Kommentar

Hier klicken zum kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Nach den ersten Berichten im Netz hatte ich weniger von der 5dmark 4 erwartet. Meine mark 3 hatte ihre Arbeit über 4 Jahre getan. Nun kann ich einschätzen, dass sich der Autofokus der mark 4 stark verbessert hat. Er arbeitet wohl auch in der 1dx mark 2. Nach den ersten 4000 Fotos wächst meine Begeisterung auch wegen anderer Verbesserungen die einfach Sinn machen.