Kameras Nikon

Nikon D760: Präsentation in Kürze?

Nikon könnte möglicherweise in Kürze die Nikon D760 vorstellen. Darauf deuten neue Gerüchte hin.

Was plant Nikon?

Wir haben es in unserer Nikon photokina 2016 Vorschau schon angesprochen: Nikon lässt sich aktuell nicht wirklich in die Karten schauen. Der größte Konkurrent Canon hat mit der EOS 5D Mark IV das diesjährige photokina Highlight bereits enthüllt, doch was Nikon auf der größten Fotomessen der Welt vorstellen wird, ist nach wie vor unklar. Die Nikon D3400 wurde bereits vorgestellt, doch wir hoffen natürlich, dass das nicht die einzige Nikon Neuheit sein wird, die wir im September in Köln bestaunen können.

Gerüchte zur Nikon D760

Nun sind neue Gerüchte aufgetaucht, die davon sprechen, dass möglicherweise schon auf der photokina 2016 die Nikon D760 vorgestellt werden soll! Diese Gerüchte sind im Moment noch nicht wirklich konkret, man sollte sie also definitiv noch mit Vorsicht genießen – doch man darf gleichzeitig auch nicht ausschließen, dass der Nikon D750 Nachfolger in Kürze vorgestellt wird.

Die Gerüchte stützen sich im Kern auf zwei Tatsachen: Zum einen sind in Amerika kürzlich die Preise der Nikon D750 recht deutlich gefallen. Einige Händler versuchen wohl, die Lager zu leeren – möglicherweise um Platz für die bald eintreffende Nikon D760 zu schaffen. Bei uns in Deutschland waren die Preise zuletzt stabil, hier gab es keine großen Veränderungen.

Lesetipp: Nikon-1-Serie vor dem Aus?

Nikon D750 bald nicht mehr lieferbar?

Trotzdem scheinen sich aber auch bei uns langsam aber sicher die Lager zu leeren. Bei Amazon ist derzeit eine Lieferzeit von 1-3 Monaten angegeben, bei anderen Händlern sieht es ganz ähnlich aus. Das kann wie gesagt darauf hindeuten, dass der Nachfolger in Kürze präsentiert wird, gleichzeitig wäre es aber auch schlicht und einfach möglich, dass Nikon Lieferprobleme hat.

Wir bleiben in jedem Fall optimistisch und halten euch wie immer auf dem Laufenden.

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.000 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

2 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

    • das wäre genau das auf das ich auch warte. ich hab die billig-ff d600, mit der ich zum einstieg in die fullframe-photografie recht zufrieden war. jetzt will ich aber auch bei duklen situationen einen funktionierenden autofokus (wie ihn die d750 schon hat) und einen guten autofokus im videobereich. 4k brauch ich noch nicht unbedingt.
      ja und ein guter autofokus im videomodus ist natürlich nur der phasenautofokus – ähnlich dem dualpixel autofokus von canon. sony hat ja schon solche chips in betrieb die funktionieren. nur sollten sie für das downscaling auf fullhd/4k ohne crop einen videoprozessor verbauen, der nicht so heiß wird, daß sich die kamera nach ein paar minuten abschalten muß. optional wäre auch ein setting fein, wo man image-stabilisation über software dabei hätte, wo man dafür einen gewissen crop dafür in kauf nehmen müsste.
      als embedded system software entwickler würde ich ihnen den ganzen high-end-scheiß gerne persönlich programmieren, wenn sie schon ihre engineure für ihr actioncam spielzeugs verheizen.