Fujifilm Kameras

Fuji Mittelformatkamera: Präsentation wohl am 19. September

Am 19. September soll Fujifilm Gerüchten zufolge eine einigermaßen bezahlbare Mittelformatkamera vorstellen. Wir fassen zusammen, was man bisher über die neue Kamera weiß.

Einige Präsentationen am 19. September

Die photokina 2016 rückt immer näher! Besonders spannend wird dabei der 19. September werden, denn an diesem Tag werden einige Pressekonferenzen stattfinden und wir rechnen damit, dass wir dementsprechend auch so einige Neuheiten zu Gesicht bekommen werden.

Eine dieser Neuheiten könnte die Fujifilm Mittelformatkamera sein. Fujfilm hat zwar kürzlich mit der X-T2 und der X-A3 bereits zwei neue Kameras präsentiert, doch gerade die Präsentation der X-T2 liegt ja doch schon ein paar Wochen zurück. Es würde also durchaus Sinn machen, wenn Fujifilm am 19. September noch ein neues Highlight enthüllen würde, das man dann wirklich als „Photokina Neuheit“ bezeichnen könnte.

Fujfilm Mittelformatkamera

Diese Vermutung scheint sich den Gerüchten zufolge auch zu bestätigen, denn Mirrorlessrumors berichtet, dass die Fuji Mittelformatkamera am 19. September vorgestellt werden soll. Dabei wird es sich aber wahrscheinlich noch nicht um die endgültige Version der neuen Kamera handeln, vielmehr ist es wahrscheinlich, dass ein Prototyp gezeigt und die Kamera für Ende 2016 oder Anfang 2017 angekündigt wird. Etwas ähnliches scheint auch Panasonic für die neue GH5 geplant zu haben.

Viele Spezifikationen der Fujifilm Mittelformatkmaera sind noch nicht bekannt – was die Annahme unterstreicht, dass auf der photokina 2016 erstmal nur ein Prototyp präsentiert wird. Trotzdem sind bereits einige Details zu der neuen Kamera durchgesickert. So wird beispielsweise gemunkelt, dass die Kamera mit einem 50-Megapixel-Sensor ausgestattet sein soll. Außerdem wird sie wohl relativ kompakt sein und einer klassischen DSLR ähneln. Zu Beginn soll es angeblich drei Objektive geben, ein Zoom-Objektiv und zwei Festbrennweiten.

Das wirklich spannende an der Fuji Mittelformatkamera könnte der Preis werden. Dieser wird vermutlich auch über Erfolg oder Misserfolg entscheiden. Anscheinend soll die Kamera nämlich rund 2.000 Dollar weniger kosten als die im Juni 2016 präsentierte Hasselblad X1D-50c. Diese kostet bei uns in Deutschland knapp 9.500 Euro. Nehmen wir also mal an, die Fuji würde mit weniger als 8.000 Euro zu Buche schlagen – dann wäre das schon nicht allzu schlecht.

Update: Es scheint sich zu bestätigen, Fuji wird die neue Mittelformatkamera wohl tatsächlich in Kürze vorstellen. Außerdem weiß man nun, dass es sich bei den drei Objektiven um ein Makro mit einer Brennweite zwischen 100 und 120mm, eine 50mm Festbrennweite und ein Zoom von etwa 20-60mm handeln soll.

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Student, freiberuflicher Redakteur und Gründer von Photografix, der seit einigen Jahren im Netz unterwegs ist und sich für beinahe alles begeistern kann, was irgendwie mit Technik zu tun hat.

3 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.