Canon Kameras

Canon EOS M5: Ist das das neue Design?

Es sind Zeichnungen einer spiegellosen Systemkamera von Canon aufgetaucht, die im Vergleich zur EOS M3 ein neues Design zeigen. Handelt es sich hier um die neue EOS M5?

Präsentation der Canon EOS M5

Gerüchten zufolge soll die neue Canon EOS M5 noch vor der photokina 2016 vorgestellt werden, konkret ist von einer Präsentation am 15. September die Rede. In den letzten Wochen wurde außerdem mehrfach gemunkelt, dass Canon im Vergleich zur EOS M3 in jedem Fall die ein oder andere Verbesserung geplant haben soll. Man darf sich also durchaus Hoffnungen machen, dass Canon hier nicht nur ein kleines Update im Vergleich zur EOS M3 auf den Markt bringen wird, sondern dass die EOS M5 ein deutlicher Schritt nach vorne sein soll.

Erste Bilder geleakt?

So war unter anderem immer wieder die Rede von einem neuen Design bzw. einem neuen Gehäuse gewesen. Und nun sind – passend dazu – zwei Zeichnungen bzw. stark bearbeitete Bilder aufgetaucht, die eine bisher unbekannte spiegellose Systemkamera von Canon zeigen:

Canon EOS M5 Zeichnung 1 Canon EOS M5 Zeichnung 2

Ob auf diesen Bildern wohl die neue Canon EOS M5 zu sehen ist? Durchaus möglich, im Grunde aber reine Spekulation. Doch nehmen wir mal an, es handelt sich hier um das neue Design der EOS M5. Was würdet ihr davon halten? Es sind in jedem Fall ein elektronischer Sucher und ein deutlich größerer Griff zu sehen.

Mögliche technische Daten

Gehen wir abschließend nochmal die technischen Daten durch, mit denen man bei der EOS M5 rechnet. Zum einen soll die Kamera mit dem Sensor der Canon EOS 80D ausgestattet sein, das heißt man kann sich auf eine Auflösung von 24 Megapixeln einstellen. Außerdem wird Canon der neuen DSLM angeblich auch ein neues Autofokus-System spendieren. Des Weiteren soll auch ein elektronischer Sucher verbaut werden, darauf hatte Canon bei der EOS M3 noch verzichtet. Hier musste man sich einen externen Sucher kaufen, so man denn nicht nur das Display der Kamera nutzen wollte.

Update 9. September: Die Bilder zeigen tatsächlich die echte EOS M5! Das bestätigen weitere Bilder, die nun geleakt wurden. Mehr Infos hier.

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.000 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

4 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

  • Ich nehme mal an, am Gehäuse auf der Illustration befindet sich das 2/22mm, welches tatsache sehr klein ausfällt.
    In diesem Zusammenspiel finde ich die Kamera nicht originell, aber durchaus praktisch, dennoch sehr klein. Man könnte sagen eine geschrumpfte Spiegelreflex. Ich hoffe, sie wird nicht als Nebenprodukt bei Canon geführt, sondern als neue Linie. Ich habe sowohl die Eos M als auch die Eos m3, beide sind meiner Meinung nach von Canon nur als ‚die-mussten-wir-bauen-weil-der-Markt-es-so-will-Kameras‘. Die Eos M3 macht sogar richtig gute Bilder. Was ich aber als die interessanteste Variante, für am Markt befindliche Mirrorless-Kameras halte, sind die Objektive. das 11-22mm ist nach reichlicher Suche eine wirklich gut gelungene Optik [erst das 4. war zentriert und scharf von links unten bis rechts oben], sie ist mit Abstand Canons beste Optik im Superweitwinkel für das APS-C-Format. Das 2/22mm ist auch sehr gelungen, sehr scharf und kompakt. Nun habe ich mir ebenfalls auch noch das 28mm Macro zugelegt, alleine wegen der eingebauten LED’s im Fronttubus und deren Zuschaltbarkeit. Das Objektiv wirkt anfangs nicht so als würde es auf Dauer gebaut worden sein, aber in der Praxis sind die LED’s tatsächlich eine riesige Erleichterung in Bezug auf Aufhellung im extremen Nahbereich [auch wirklich nur für diesen Bereich beschränkt – extremer Nahbereich!]. Na schauen wir mal, was Canon da baut, ich bin am 20.09. in Köln auf der Photokina und möchte mir die dann hoffentlich auch mal näher anschauen. Alles in allem wünsche ich mir, dass Canon da was vernünftiges baut. Ich persönlich sehe es als einen wichtigen Markt, denn ich habe eine Eos 5 Mk III, die macht tolle Ergebnisse, aber, die erzielt sie nur durch die tollen Optiken, die ich habe und mir ist das auf dem Fahrrad oder im Gebirge richtig lässtig geworden mit dem schweren Gerätschaften. Umso mehr freue ich mich, dass im APS-C Format, die Bildqualität deutlich zugelegt hat und dafür benötigen wir eben auch dort die guten Objektive. Wenn also die Canon Eos M5 in etwa dem gleicht, was die Canon Eos 80D erkennen lässt, dann wäre ich damit schon sehr zufrieden!