Canon Kameras

Canon EOS M5 mit Dual-Pixel-Autofokus?

Die Canon EOS M5 könnte möglicherweise mit dem Dual-Pixel-Autofokus ausgestattet sein. Das deuten neue Gerüchte an.

Canon EOS M5 Präsentation

Am 15. September soll sie angeblich vorgestellt werden, die neue Canon EOS M5. Und seit mehreren Wochen wird gemunkelt, dass sich Canon mit dieser neuen spiegellosen Systemkamera etwas mehr an Profis richten möchte. Da wäre im Vergleich zur Canon EOS M3 allerdings die ein oder andere Verbesserung vonnöten – und die könnte es durchaus geben, wenn man aktuellen Gerüchten Glauben schenken möchte.

Dual-Pixel-Autofokus geplant?

Canonwatch will nämlich erfahren haben, dass die neue Canon EOS M5 mit dem Dual-Pixel-Autofokus ausgestattet sein könnte. Dieser leistet in allen Canon Kamera, in denen er zum Einsatz kommt, hervorragende Dienste und wäre mit Sicherheit ein großer Schritt nach vorne für die DSLMs von Canon. Überhaupt ist der Autofokus ja eine der größten Schwächen von spiegellosen Systemkameras. Eine Canon EOS M5 mit Dual-Pixel-AF könnte den Abstand zu den Spiegelreflexkameras in dieser Hinsicht unter Umständen ein weiter verkleinern.

Insgesamt kann man sich noch nicht wirklich sicher sein, dass Canon die EOS M5 wirklich mit dem Dual-Pixel-Autofokus bestücken wird. Allerdings hatten vorherige Gerüchte ja bereits angedeutet, dass die M5 mit einem „neuen Autofokus-System“ ausgestattet sein soll. Hiermit könnte durchaus der Dual-Pixel-AF gemeint sein.

24-Megapixel-Sensor und neues Design?

Überhaupt möchte Canon mit der neuen spiegellosen Systemkamera wohl – wie eingangs bereits angedeutet – etwas mehr die Profis ins Visier nehmen. Denn die Kamera soll nicht nur mit dem 24-Megapixel-Sensor der EOS 80D ausgestattet sein, sondern auch über einen integrierten elektronischen Sucher verfügen. Zudem sind vor einigen Tagen mögliche Bilder der M5 aufgetaucht, die ein Gehäuse mit einem deutlich größeren Griff zeigen (siehe Artikel hier).

Canon hat in der Zwischenzeit im Übrigen eine neue spiegellose Systemkamera registiert, dabei handelt es sich vermutlich um die EOS M5. Gleichzeitig wurde auch ein neuer externer Sucher registriert. Diese ist vermutlich für andere spiegellose Systemkameras gedacht, denn die EOS M5 soll ja mit einem integrierten elektronischen Sucher daherkommen. Theoretisch könnten aber auch verschiedene Versionen der EOS M5 oder zwei verschiedene DSLMs vorgestellt werden.

Update 9. September: Bestätigt! Die Canon EOS M5 soll mit dem Dual-Pixel-Autofokus ausgestattet sein. Zudem wurden Bilder und weitere Spezifikationen geleakt. Mehr Infos hier.

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Student, freiberuflicher Redakteur und Gründer von Photografix, der seit einigen Jahren im Netz unterwegs ist und sich für beinahe alles begeistern kann, was irgendwie mit Technik zu tun hat.

3 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Überhaupt ist der Autofokus ja eine der größten Schwächen von spiegellosen Systemkameras.
    Wie kommen Sie zu dieser Aussage.
    Wenn ich das richtig sehe ist gerade der Autofocus von Kameras wie Sony Alpha 6300, ganz zu schweigen von der 7er-Reihe, die Stärke.

    • Habe mich da vielleicht etwas unklar ausgedrückt. Der Autofokus von aktuellen High-End-DSLMs wie der A6300 oder der Fuji X-T2 kann nicht mehr als „Schwäche“ bezeichnet werden, das stimmt. Was ich sagen wollte: Eine teure Spiegelreflex hat im Normalfall den besseren Autofokus als eine teure Spiegellose zu bieten. Hier sind die DSLMs insgesamt einfach noch nicht ganz auf Augenhöhe mit den DSLRs. Was nicht heißt dass der Autofokus von aktuellen Spiegellosen „schlecht“ ist.

      LG, Mark