Canon Kameras

Canon EOS M5: Vorbestellung möglich, erste Videos online

canon-eos-m5-video

Die Canon EOS M5 ist die beste DSLM, die Canon je gebaut hat. Schon jetzt kann die Kamera vorbestellt werden. Außerdem gibt es erste Hands-On-Videos.

Canon EOS M5 vorbestellen

Mit der Canon EOS M5 hat Canon eine äußerst interessante neue spiegellose Systemkamera vorgestellt, die es definitiv mit den DSLMs von anderen Herstellern aufnehmen kann. Wo genau sich die M5 bei all der Konkurrenz letztendlich genau einordnen wird, muss man natürlich noch abwarten. Doch schon jetzt ist klar: Die M5 ist die beste DSLM, die Canon je gebaut hat.

Die Kamera kann schon jetzt in Deutschland zum Preis von 1.129 Euro vorbestellt werden, zum Beispiel hier bei Amazon! In den ersten Wochen gibt es dort den EF-Adapter kostenlos dazu. Dieses Angebot gilt nur solange der Vorrat reicht.

Erste Hands-On-Videos online

Außerdem gibt es auch schon erste Hands-On-Videos im Netz. Wirklich ausführliche Reviews lassen zwar noch auf sich warten, doch die Videos von digiDIRECT und Wex Photographic vermitteln bereits einen guten ersten Eindruck:

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Student, freiberuflicher Redakteur und Gründer von Photografix, der seit einigen Jahren im Netz unterwegs ist und sich für beinahe alles begeistern kann, was irgendwie mit Technik zu tun hat.

1 Kommentar

Hier klicken zum kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Quo vadis???

    Nun, ich hatte die M5 am Mittwoch selber in der Hand und muss sagen, der Body macht schon einen sehr kompakten und haptisch hochwertigen Eindruck. Der eingebaute EVF hat auch auf dem schwach beleuchteten Stand von Canon überzeugt. Das gleich läßt sich auch für den kurz angetasteten AF festhalten. Der kurze Versuch ein Video aufzunehmen war, da die M5 „angebunden“ war, nicht wirklich möglich. Die digitale IS ließ – bei dem aufgezeichneten 10 Sekunden-Clip – jedoch kein wirkliches Urteil zu, wirkte allerdings „smooth“ und stimmig. Offensichtlich war jedoch, dass im Video Mode mit IS nochmals gecropped wird. Der Bildausschnitt wird im Vergleich zum APS-C Photo-Mode nochmals merklich kleiner.

    Als „Canon-Vollformat“ Kmippser, der aktuell eine mobile Universalkamera für Photographie und Video sucht, bin ich – trotz Kompromissbereitschaft – jedoch von Canons Produktpflege massiv irritiert. Selbst wenn man die digitale IS und „nur“ 1080p akzeptiert – und das tue ich definitiv – fragt man sich jedoch, wieso Canon für diese recht gut wirkende, kleine Kamera kein Eco-System bereit stellt??? Für reine Photographie ist die Auswahl an Glas mehr als nur bescheiden. Es gibt kein vernünftiges Zoom das eine konstante Offenblende von mindesten 2,8 bietet, es gibt nur eine 22mm f:1/2 Prime Lens und nur ein Makro mit f:1/3,5. Wenn ich jetzt noch gerne Cine-Videos aufnehmen will – was dieses kleine Ding (M5) kann – benötigt man nun mal Glas mit einer grossen und – trotz APS-C und digitalem IS Cropping – weiten Brennweite. Ein großes, schweres EF-Glass, denkbar wäre – machte jedoch den kompakten Body-Vorteil wieder zunichte.

    Canon, quo vadis?

    A