Fujifilm Kameras

Fujifilm: Photokina 2016 Rückblick

fujifilm-gfx-50s-camera-1

Fujifilm konnte auf der photokina 2016 mit der Mittelformatkamera GFX 50S auf sich aufmerksam machen. Ein kurzer Rückblick.

Fuji GFX 50S: Die spannendste Neuheit der photokina?

Nachdem Fujifilm bereits im Sommer 2016 die neue Fuji X-T2 präsentiert hat, konnte das Unternehmen auf der photokina 2016 mit zwei weiteren Neuheiten nachlegen. Das war zum einen die Fuji X-A3, die sich insbesondere an Anfänger richtet, und zum anderen die GFX 50S, bei der es sich um die erste spiegellose Mittelformatkamera des Unternehmens handelt.

Die Gerüchte haben sich also bewahrheitet: Fujifilm überspringt das Vollformat und steigt direkt in den Bereich der Mittelformatkameras ein. Das ist eine aufregende Geschichte – sagen zumindest die rund 5.400 Nutzer, die die Fuji GFX 50S auf dpreview.com zur spannendsten Neuheit der photokina gewählt haben. Mit rund 28,3 Prozent liegt die Kamera hier mit weitem Vorsprung auf dem ersten Platz, es folgt mit 18,7 Prozent die Olympus E-M1 II.

Was ist das Besondere an der GFX 50S?

Warum ist die Fuji GFX 50S in den Augen vieler so eine spannende Neuheit? Natürlich handelt es sich hier zunächst einmal um eine Mittelformatkamera, die auf dem Papier wirklich tolle Merkmale zu bieten hat. Der Sensor verspricht eine fantastische Bildqualität, das Gehäuse ist kompakt, es gibt verschiedene Sucher und so weiter. Doch ich schätze mal viele sind auch einfach deshalb so begeistert von der GFX 50S, weil Fujifilm in den nächsten Jahren mit dieser neuen Mittelformatkamera-Reihe möglicherweise den Markt erobern könnte. Das mag jetzt noch nicht auf die GFX 50S zutreffen, schon alleine weil sie mit sagen wir mal 8.500 Euro (geschätzt) extrem teuer werden wird. Doch in zwei Jahren kommt dann eben eine neue Kamera dieser Serie für 6.000 Euro auf den Markt. In drei Jahren kostet sie dann nur noch 5.000 Euro, ist gleichzeitig noch kompakter geworden und hat sich insgesamt deutlich weiterentwickelt. Und auf einmal ist eine Mittelformatkamera dann das, was heute für uns eine High-End-Vollformatkamera ist.

Wird das genau so eintreten? Schwer zu sagen. Doch Fujifilm beweist mit der GFX 50S, dass man in die Zukunft schaut und nicht einfach nur etwas nachmacht, was die anderen großen Hersteller auch machen. Klar, der Markt bietet auch schon einige Mittelformatkameras und vor allem die Hasselblad X1D ist hier eine äußerst interessante Neuheit. Doch Hasselblad ist eben „nur“ Hassselblad – und nicht Canon, Nikon oder Sony.

Fazit und Bewertung

Ich bin gespannt, ob sich die Fujifilm GFX 50S durchsetzen kann. Auch bin ich gespannt, wie es bei Fujifilm in den nächsten Jahren mit dem Mittelformat weitergehen wird. Zum jetzigen Zeitpunkt bin ich einfach nur begeistert davon, dass Fujifilm einen neuen Weg einschlägt und ein neues Kapitel beginnt. Deshalb gibt es von mir die Note 2 für Fujifilms Auftritt auf der photokina 2016.

Alle weiteren Teile des photokina 2016 Rückblicks findet ihr auf dieser Übersichtsseite.

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Student, freiberuflicher Redakteur und Gründer von Photografix, der seit einigen Jahren im Netz unterwegs ist und sich für beinahe alles begeistern kann, was irgendwie mit Technik zu tun hat.

Kommentieren

Hier klicken zum kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.