Canon Kameras

Canon: Photokina 2016 Rückblick

Canon Fotografie 2

Canon stand auf der photokina 2016 unter Zugzwang. Konnte das Unternehmen den Erwartungen gerecht werden? Unser kurzer Rückblick.

Canon: Zwei neue Kameras auf der photokina 2016

Canon steht als Marktführer bei großen Events traditionell immer ganz besonders unter Druck. Das Unternehmen hatte in den letzten Jahren und Jahrzehnten großen Anteil an der gesamten Entwicklung des Produkts „Digitalkamera“, dementsprechend sind die Erwartungen von Seiten der Kunden in der Regel auch ziemlich hoch.

Auf der photokina 2016 hat Canon zwei neue Kameras vorgestellt: Die Canon EOS 5D Mark IV und die Canon EOS M5. Zudem wurden auch einige neue Objektive angekündigt.

Über die 5D Mark IV haben wir in den letzten Wochen häufig gesprochen. Nicht alle sind hellauf begeistert von der 5D Mark IV, doch wer die Kamera bereits in den Händen hatte, der weiß, dass Canon hier mal wieder ein hervorragendes Werkzeug für Fotografen geschaffen hat. Die Serie der 5D-Kameras ist nun also (endlich!) wieder auf dem aktuellen Stand, worüber man sich als Kunde nur freuen kann.

Mit der 5D Mark IV hat Canon also seine Pflicht erfüllt. Und gleichzeitig hat das Unternehmen noch die EOS M5 vorgestellt und damit den großen Ankündigungen à la „wir nehmen den spiegellosen Bereich ernst“ auch Taten folgen lassen. Die Canon EOS M5 ist definitiv die beste DSLM, die Canon je gebaut hat. Sie übertrifft zwar die spiegellosen Systemkameras von Sony, Fujifilm und Co. auf den ersten Blick nicht, doch zumindest hat Canon nun wieder ein Produkt im Angebot, das ganz vorne mitmischen kann.

>>> Canon EOS M5 jetzt bei Amazon kaufen!

Zusammenfassung und Bewertung

Insgesamt stellt Canon also gleich zwei Flaggschiffe vor – im Bereich der Spiegelreflexkameras und im Bereich der spiegellosen Systemkameras. Sind diese beiden Kameras perfekt? Nein. Doch Canon bleibt mit ihnen konkurrenzfähig und liefert den Kunden neue Argumente, in den Marke Canon zu investieren. Ich persönlich freue mich vor allem über die EOS M5. Denn mit ihr stellt Canon eindeutig unter Beweis, dass man im spiegellosen Bereich konkrete Ziele hat. Zudem hatte ich im Vorfeld nicht unbedingt damit gerechnet, dass wir von Canon eine neue DSLM auf der photokina 2016 sehen würden. Insofern: Daumen hoch!

Sonys und Fujifilms Auftritt auf der photokina 2016 habe ich jeweils mit der Note 2 bewertet. Canon sehe ich – bedingt durch die Tatsache, dass gleich zwei neue Flaggschiffe vorgestellt wurden – leicht vor diesen beiden Unternehmen. Note 1-2!

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Student, freiberuflicher Redakteur und Gründer von Photografix, der seit einigen Jahren im Netz unterwegs ist und sich für beinahe alles begeistern kann, was irgendwie mit Technik zu tun hat.

2 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Wenn man hier rein die zur Photokina erschienenen Produkte bewertet, dann mag die Note zutreffen. Diese Bewertung ist jedoch nur eine Momentaufnahme in der Äpfel mit Birnen verglichen werden und die nur wenig über den aktuellen Stand von Canon aussagt.
    Wenn man das über das ganze Jahr hinweg betrachtet, dann ist Canon schon etwas ins Hintertreffen geraten und wurde, was die Innovationen angeht, von der Konkurrenz abgehängt.

  • Also mein Begeisterung von M5 hält sich in Grenzen .
    Anders ist mit Fuji X T2. Es ist eine Kamera die mir wirklich gefallen hat.
    Allerdings ob ich ein Wechsel von 7dm2 wagen werde… glaube ich nicht . Obwohl wer weiß