Kameras Panasonic

Panasonic: Photokina 2016 Rückblick

panasonic-g81

Das Beste kommt zum Schluss: Im letzten Teil unseres photokina 2016 Rückblicks beschäftigen wir uns mit Panasonic. Gleich vier Kameras hat das Unternehmen in Köln präsentiert.

Panasonic Neuheiten auf der photokina

Dies ist der letzte Teil unseres photokina 2016 Rückblicks! Die Auftritte aller anderen Hersteller habe ich bereits unter die Lupe genommen, die entsprechenden Artikel findet ihr in dieser Übersicht.

Panasonic habe ich mir bewusst bis zum Schluss aufgehoben, denn für mich war schnell klar, dass Panasonic den besten Auftritt auf der photokina 2016 abgeliefert hat. Das Unternehmen hat nämlich nicht nur eine oder zwei, sondern gleich vier neue Kameras vorgestellt:

Panasonic ist also in den verschiedensten Bereichen aktiv geworden. Mit der GH5 hat man das neue Flaggschiff angekündigt, das 2017 auf den Markt kommen soll. Bei der G81 handelt es sich derweil um eine tolle DSLM, die mit einem Preis von 900 Euro auch nicht allzu teuer werden wird. Hinzu kommen mit der LX15 eine neue High-End-Kompaktkamera und mit der FZ2000 eine neue Bridgekamera, die vor allem für Videographen interessant sein dürfte.

G81: 5-Achsen-Bildstabilisator & mehr für 900 Euro

Über die Panasonic GH5 wissen wir noch nicht wirklich viel. In Köln wurden nur wenige Details enthüllt, dementsprechen weiß man noch nicht so richtig, wie die fertige Kamera letztendlich aussehen wird. Doch ich bin optimistisch, dass Panasonic hier einen wirklich würdigen GH4 Nachfolger entwickelt hat.

In den letzten Tagen haben wir viel über die Sony A6500 gesprochen und es kam immer wieder zur Sprache, welch großartige Ergänzung der 5-Achsen-Bildstabilisator darstellt. Auch die Panasonic G81 ist mit einem 5-Achsen-Bildstabilisator ausgestattet, darüber hinaus kommt sie mit 4K, einem flexiblen Touchscreen, einem herausragenden Autofokus und vielen weiteren interessanten Funktionen daher. Auch Innovationen sind hier mit der Post-Focus-Funktion und der Post-Stacking-Funktion vorhanden. Das ganze Paket gibt es zum Preis von „nur“ 900 Euro. Mir gefällt die G81 wirklich gut, auch wenn man natürlich im Hinterkopf behalten muss, dass hier lediglich ein Micro-Four-Thirds-Sensor zum Einsatz kommt. In Sachen Bildqualität wird die G81 also nicht mit einer APS-C- oder gar Vollformatkamera mithalten können.

Auch die LX15 und die FZ2000 gefallen mit gut. Ja, die LX15 kann es in einigen Punkten nicht ganz mit der brandneuen Sony RX100 V aufnehmen – doch dafür kostet sie auch rund 500 Euro weniger. Panasonic scheint die Preise im Gegensatz zu anderen Herstellern also noch relativ niedrig halten zu wollen, worüber man sich als Kunde ja nur freuen kann.

Zusammenfassung und Bewertung

Kein anderer Hersteller hat auf der photokina 2016 vier neue Kameras vorgestellt. Panasonic deckt mit der GH5, FZ2000, G81 und LX15 die gesamte Bandbreite ab und liefert zudem Kameras, die man als wirklich interessant bezeichnen kann. Auch muss man sich als Kunde darüber freuen, dass die Preise nicht extrem in die Höhe schießen. Meiner Meinung nach hat Panasonic also den besten Auftritt auf der photokina 2016 abgeliefert. Note 1!

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Student, freiberuflicher Redakteur und Gründer von Photografix, der seit einigen Jahren im Netz unterwegs ist und sich für beinahe alles begeistern kann, was irgendwie mit Technik zu tun hat.

1 Kommentar

Hier klicken zum kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Hallo Mark,
    ich besitze im Moment die Fuji X20 und die Sony HX90.
    Ich möchte mir aber eine anspruchsvollere Kamera kaufen, fotografiere im wesentlichen im Urlaub und auf Familienfesten, Landschaften, Natur, Gebäude( auch innen), abends, Portraits.
    Meine Traumkamera wäre die Fuji XT2, ist aber reichlich teuer.
    Alternativen wären die Lumix G81 oder die Fuji XT10, welche könntest du empfehlen?
    Mit freundlichen Grüßen
    Achim Maas