Canon Kameras

Canon EOS 77D & 800D: Zwei neue DSLRs geleakt

Canon wird in Kürze zwei neue Spiegelreflexkameras vorstellen, die Canon EOS 77D und die Canon EOS 800D. Wir fassen Infos und Gerüchte zusammen.

Neue Canon DSLRs zur CP+

Im Februar steht mit der CP+ eine der wichtigsten Fotomessen des Jahres an und Canon wird einer der Hersteller sein, der im Rahmen dieser Messe einige Neuheiten enthüllen wird. So ist gestern bereits durchgesickert, dass der Marktführer mit der Canon EOS M6 eine neue spiegellose Systemkamera vorstellen wird. Und nun gesellen sich noch Informationen zu zwei neuen Spiegelreflexkameras hinzu – der Canon EOS 77D und der Canon EOS 800D nämlich.

Canon EOS 77D und 800D (?)

Diese beiden neuen Kameras werden allem Anschein nach die Canon EOS 750D und die EOS 760D beerben. Dabei soll die Canon EOS 77D wohl die Nachfolge der etwas teureren EOS 760D antreten. Mit der neuen Bezeichnung möchte Canon möglicherweise die Nähe zur EOS 80D signalisieren und die 77D als „kleine Schwester“ der 80D vermarkten.

Die Bezeichnung EOS 800D für Europa wurde noch nicht offiziell bestätigt, man weiß lediglich, dass die Kamera in den USA Canon Rebel T7i heißen wird. Canon setzt hier je nach Land ja schon seit einiger Zeit auf unterschiedliche Bezeichnungen. Und wenn auf die Canon Rebel T6i jetzt die T7i folgt, dann würde es Sinn machen, wenn auf die EOS 750D nun die EOS 800D folgen würde. Wobei Canon vielleicht auch irgendwann auf kleine Zahlensprünge umschwenken könnte, denn bald erreicht man die Zahl 1000, die nicht mehr zur Serie der EOS xxxD Kameras passen würde.

Dual-Pixel-AF für die 77D?

Wie bei der Canon EOS M6 auch fehlen aktuell noch konkrete Informationen zu den technischen Daten oder Preisen der beiden neuen Spiegelreflexkameras. Die japanische Webseite Nokishita bestätigt lediglich, dass die beiden Kameras kommen werden und dass es Kits mit 18-55mm und 18-135mm Objektiven geben wird. Außerdem könnte es möglicherweise eine neue Version des 18-55mm Objektivs geben.

Zuletzt gab es vage Gerüchte, dass zumindest eine der beiden neuen DSLRs mit einem 28-Megapixel-Sensor ausgestattet sein könnte. Außerdem wurde auch gemunkelt, dass Canon möglicherweise auf den Dual-Pixel-Autofokus zurückgreifen könnte. In den nächsten Tagen werden sicherlich neue Informationen auftauchen, dann wissen wir mehr.

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Student, freiberuflicher Redakteur und Gründer von Photografix, der seit einigen Jahren im Netz unterwegs ist und sich für beinahe alles begeistern kann, was irgendwie mit Technik zu tun hat.

2 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Mal sehen

    ob Canon mit einem neuen Sensor kommt. Wenn das der Fall ist würde das mein Interesse wecken weil damit immer technische Verbesserungen einhergehen. Ansonsten „alte Ware neu verpackt“ brauche ich nicht!

    Was ich mir wünsche ist weniger „Rauschen“ und ein Dynamikumfang von wenigstens 13-14 Blendenstufen. Ob 24 oder 28 Mio Pixel Auflösung, das ist nicht so wichtig, besser als das derzeit verbaute Zeugs sollte er auf jeden Fall sein.

  • Ich bin schon total gespannt auf die EOS 77D, vor allem auf den Preis. Ich warte schon seit gewisser Zeit auf eine Nachfolgerin der EOS 760d. Hoffentlich hat Canon hat die Videofunktion verbessert, denn da wäre ein Update endlich mal sinnvoll.