Canon Kameras

Canon EOS 77D: Alle Details zur neuen DSLR geleakt

Mit der Canon EOS 77D wird in Kürze die Nachfolgerin der EOS 760D auf den Markt kommen. Wir haben schon jetzt alle wichtigen technischen Daten sowie ein Bild der neuen Kamera.

Drei Neuheiten von Canon

Einige hatten damit gerechnet, dass die große Canon Präsentation schon heute – am Freitag den 10. Februar –  über die Bühne gehen würde. Das war allerdings nicht der Fall, weshalb nun quasi sicher ist, dass das Event im Laufe der nächsten Woche stattfinden wird. Uns erwarten dabei insgesamt drei große Kamera-Neuheiten:

Nachdem die Informationen zur Canon EOS M6 und zur Canon EOS 800D bereits in den letzten Stunden bzw. Tagen geleakt wurden, gesellen sich nun noch die Bilder und Spezifikationen der EOS 77D hinzu. Damit wäre das Trio dann komplett.

Technische Daten der Canon EOS 77D

Die Canon EOS 77D wird die alte Canon EOS 760D beerben und sich zwischen der 800D und der 80D einordnen. Die bisher geleakten technischen Daten der 77D ähneln sehr denen der 800D, schlussendlich werden also die (noch nicht bekannten) Details den Unterschied ausmachen.

Wie die 800D auch soll die Canon EOS 77D mit einem 24-Megapixel-Sensor und dem DIGIC 7 Prozessor ausgestattet sein. Außerdem wird auch hier der Dual-Pixel-Autofokus mit von der Partie sein, konkret ist von 45 Messfeldern die Rede. Die Serienbildgeschwindigkeit der 77D soll 6 Bilder pro Sekunde betragen, der ISO-Bereich wird sich von 100 bis 25.600 erstrecken. Das berührungsempfindliche Display der Kamera soll 3 Zoll groß und beweglich sein, abgerundet werden die technischen Daten durch WiFi, Bluetooth und ein Gewicht von 540 Gramm. Das Gehäuse der EOS 77D wird 131,0 x 99,9 x 76,2 mm groß sein – hier gibt es also ebenfalls keine Unterschiede zur EOS 800D.

Was denkt ihr, wo werden die entscheidenden Unterschiede zwischen der EOS 800D und der EOS 77D liegen? Bei der 77D fehlen aktuell noch Informationen zu den Video-Auflösungen…

Quelle: Nokishita

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.000 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

11 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

  • Was sind denn da die „großen“ Neuheiten?
    Drei überflüssige Kameras vom Weltmarktführer.
    Ressourcenverschwendung erster Güte.
    Was schon bei Nikon schlimm ist, macht Canon nun noch schlimmer.
    Langeweile pur!
    Dagegen ist die Pentax K-P ja ein Highlight mit neuen Ideen!
    Canon, verkauf diese Geräte in Asien und langweile uns nicht damit.

    Viel wichtiger sind erheblich verbesserte 6D und 7D und 5DSR Kameras!

    • Also da muss ich ihnen recht geben. 3 total überflüssige uninteresannte Kameras. Ohne 4K läuft heute eh nichts mehr. Wer sich solch ein Modell postet ist wirklich selber schuld. Seit Jahren verschläft Canon den anschluss.

    • Das stimmt 100% auch für mich.
      Mit dem AF kommt Canon an keiner Kamera mit, die machen jetzt schon dicke Beschreibungen nur um den AF in der 1DXII oder 5DIV zu erklären… also in der D500 geht das ohne Beschreibung weitgehend problemlos.
      Canon verliert ausgerechnet ein seinen wichtigsten Domänen – im AF an Nikon
      und im Bildstabs an Olympus!
      Nur die reine AF-Geschwindigkeit mancher Objektive, wie 100-400 mm und 75-300 mm STM ist bislang noch ungeschlagen.
      Selbst wenn Dynamik nicht das wichtigste Kriterium sein sollte, der Unterschied zwischen Canon und Nikon ist dramatisch und für jeden sofort sichtbar – das gilt auch für die neuesten Kameras.
      Ich habe alles wichtige von Canon, aber ich baue inzwischen um, bei DSLR hat Nikon alles hinter sich gelassen und wenn Pentax mehr gute Objektive hätte…

      • Nikon bekommt keine Sensoren mehr von Sony…. Somit bricht die Bildqualität weg…. Und ich würde nicht auf einen Hersteller setzen der auch keine Innovationen bringt, dafür 30% Umsatzrückgang hat und schon Angestellte entlässt…

  • Das sind Einsteiger DSLR. Wenn hier der Sensor und AF der 80D übernommen wurde und der Preis stimmt, ist das ein ganz ordentliches Paket.

  • Ich denke das schlimme ist nicht, dass Canon sich so eine Lachnummer immer wieder erlaubt und nichts innovatives bringt, sondern dass es wohl genügend Leute gibt die sich den Kram kaufen und begeistert sind. Ich war immer sehr zufrieden mit den EOS Modellen 6D, 70D ,.. doch nun bieten mir andere Hersteller deutlich mehr.
    P.S solange die Absatzzahlen stimmen wird sich bei den Unternehmen eh nichts ändern, ist nun einmal die Mentalität – doch danach kommt das böse Erwachen.

    • Alle jammern das nichts innovatives dabei ist. Sag doch bitte mal einer was ihm an der Kamera fehlt und kommt mir nicht mit 4K. Die meisten die diese Kamera kaufen werden brauchen das nicht. Nicht mal die Viedeofunktion. Es ist immerhin ein Gehäuse unter 1000€. Ähnliches ist bei Nikon übrigens auch. Es gibt fast kein Unterschied zwischen der Nikon D5500 und D5600.
      Lg Stefan

  • Einmal abwarten was wirklich geboten wird. Vor allen Dingen zu welchem Preis.

    Ansonsten ist für mich die neuen Pentax KP eine vernünftige Alternative, klein, Wetterfest, 100% Glas Prismensucher, Handgriffe zum Aussuchen, Mattscheiben wechseln, zusätzlich elektronischer Verschluss und hohe ISO möglich.