Canon Kameras

Preise aller kommenden Canon Kameras geleakt

Kurz vor der großen Canon Präsentation wurden die Preise von allen neuen Kameras (Canon EOS 77D, 800D und M6) geleakt.

Preise der EOS 77D, 800D und M6

In den letzten Tagen gab es bereits jede Menge Leaks zu den kommenden Kamera Neuheiten von Canon – und nun scheint die offizielle Präsentation endlich kurz bevor zu stehen. Canonrumors berichtet, dass das Event morgen über die Bühne gehen wird. Sollte das wirklich der Fall sein, werden wir morgen im Laufe des Tages selbstverständlich ausführlich über alle Neuheiten berichten.

Bis dahin können wir euch noch mit den geleakten Preisen der drei neuen Canon Kameras versorgen. Leider gibt es zum aktuellen Zeitpunkt nur die Dollar-Preise, wir müssen also noch abwarten, wie hoch die Euro-Preise schlussendlich ausfallen werden. Mit ziemlicher Sicherheit werden die Kameras bei uns aber teurer sein als in den USA.

  • Canon EOS 77D Body: 899 Dollar
  • Canon EOS 800D Body: 749 Dollar
  • Canon EOS M6 Body: 779 Dollar

Des Weiteren wird Canon auch noch ein neues Kit-Objektiv vorstellen, das Canon EF-S 18-55 f/4-5.6 IS STM nämlich. Auch auf die Präsentation eines neuen externen elektronischen Suchers (Bezeichnung EVF-DC2) darf man sich freuen.

Preisvergleich mit den Vorgängern

Vergleichen wir die Preise der Kameras kurz mit denen der Vorgänger: Die Canon EOS 760D, die morgen von der 77D beerbt werden wird, wurde vor ziemlich genau zwei Jahren zum Preis von 849 Dollar vorgestellt. Der Preis der EOS 750D lag bei 749 Dollar, hier scheint Canon den Preis also beibehalten zu wollen, während die 77D etwas teurer wird.

Zu guter Letzt wäre da noch die Canon EOS M6, bei der es sich um eine leicht abgespeckte Version (kein Sucher) der EOS M5 zu handeln scheint. Die UVP der M5 liegt bei 979 Dollar, der fehlende Sucher bringt bei der EOS M6 also eine Ersparnis von rund 200 Dollar mit sich.

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.000 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

4 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

  • Ja dann sind wir mal gespannt. Sollte es tatsächlich kein Modell mit 4K geben ist das schon ne frechheit von Canon. Zumindest ein Modell oder je ein Modell mit und ohne 4K müsste es geben. Sonst ist das ein herber Rückschritt. Einfach die Futures der oberen Klassen in die unteren einbauen kann ja jeder…Die welche jetzt Motzen das sie 4K eh nicht brauchen könnten dann ein Modell ohne 4K nehmen.

    • Wie fotografiert und filmt die breite Masse? Mit dem Smartphone damit man die Kunstwerke sofort teilen kann.

      Ich bin für die Trennung von Film und Foto in höherwertigen Geräten. Das Gerät jedes mal mit Rig und Mikrophon „umbauen“ möchte ich nicht. Das ist aber notwendig wenn sich das Ergebnis vom Smartphone unterscheiden soll. Nur weil etwas technisch machbar ist muss man es nicht überall einbauen. Warum soll ich für etwas „Zwangsbezahlen“ das ich viel höherwertig in einem extra dafür konstruierten Gerät bereits nutze?

      Eine weitere „Unart“ sind die elektronischen Spielereien die in das Kamera Menü gepackt werden und dieses unübersichtlich machen. Diese Dinge möchte ich lieber in der beiliegenden Software wissen. „Weniger kann manchmal mehr sein“, an diesem Spruch ist was dran.

      Ich bin gespannt wie diese Mittelklasse Kameras im Test abschneiden werden.

      • Lieber Herr Proksch
        Da bin ich mit ihnen einverstanden. Dann müssen sie aber eine Kamera ohne Filmaufnahmemöglichkeiten nehmen. Denn diese Mittelklasse Kameras wie eine 800D etc. haben ja auch Filmöglichkeiten drinn!. Aber eben nur in minderer Qualität. Also: Wenn schon eine Filmmöglichkeit, dann in super Qualität. Sonst bin ich ihrer Meinung. Weg damit..

    • Wenn ich die Wahl hätte würde ich auf 4K verzichten oder ausbauen da es mir als ambitionierter FOTOGRAF gar nix bringt ausser einer Preiserhöhung der Cam.
      Es wäre ein Frechheit von Canon ein Feature wegzulassen das der FOTOGRAF nicht braucht und somit den Preis der Cam niedrig zu halten….definitv nicht, es wäre hervorragend….am besten gleich die komplette Videofunktionalität raus für FOTOGRAFEN.

      Man könnte nur ein Model ohne Video nehmen wenn es die gleichen Features in einem Model ohne 4K oder FullHD geben würde…aber aufgrund von Usern die eine Cam über das Vorhandensein von Videofeatures bewerten gibt es das leider nicht – danke mplusm 😉