Kameras Nikon

Nikon D7300: Das sind die ersten Gerüchte

Die ersten Gerüchte zur Nikon D7300 sind da! Die neue Spiegelreflexkamera soll anscheinend mit einem 20-Megapixel-Sensor arbeiten.

Nikon D7300 News

Nikon möchte sich in den kommenden Monaten eigenen Aussagen zufolge hauptsächlich auf die Mittelklasse und den High-End-Bereich konzentrieren. Auch werden wohl etwas weniger Kameras auf den Markt kommen als in den letzten Jahren – und eine dieser Kameras wird anscheinend die Nikon D7300 sein, zu der nun erstmals konkrete Gerüchte und Informationen aufgetaucht sind!

Die Nikon D7300 wird die alte D7200 beerben, die im März 2015 vorgestellt wurde und einige Monate lang die beste APS-C-Spiegelreflexkamera von Nikon war. Im Januar 2016 wurde sie dann von der Nikon D500 abgelöst, die inzwischen eindeutig das APS-C-Flaggschiff des Herstellers ist. Die D7300 wird sich also unterhalb der D500 einordnen, aber im Vergleich zur D7200 sicherlich mit einigen Verbesserungen daherkommen.

Bisherige Infos zu den technischen Daten

Zum einen möchte Nikon der D7300 wohl einen neuen Sensor spendieren, nämlich den mit 20 Megapixeln auflösenden DX-Sensor, den man bereits aus der D500 kennt. Des Weiteren soll die DSLR mit 51 Autofokus-Messfeldern daherkommen. Hier wird es im Vergleich zur D7200 also anscheinend keine Veränderung geben, denn schon die D7200 hatte 51 AF-Punkte zu bieten. Neu soll allerdings die Möglichkeit sein, Videos in 4K aufzunehmen.

Das sind die konkreten Informationen zu den technischen Daten, die bisher durchgesickert sind. 20-Megapixel-Sensor der D500, 51 Autofokus-Messfelder, 4K-Videos. Wann genau die neue Spiegelreflexkamera auf den Markt kommen wird, ist noch nicht bekannt. Doch zumindest kann man sich aufgrund der konkreten Gerüchte nun ziemlich sicher sein, dass die DSLR irgendwann in den nächsten Monaten vorgestellt werden wird.

Welche Verbesserungen würdet ihr euch von der Nikon D7300 wünschen?

Quelle: Nikonrumors

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Student, freiberuflicher Redakteur und Gründer von Photografix, der seit einigen Jahren im Netz unterwegs ist und sich für beinahe alles begeistern kann, was irgendwie mit Technik zu tun hat.

16 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Der 20 MP Sensor wäre ja ein Schritt zurück! Wünschenwert wäre auf jeden Fall ein klappbarer Monitor mit Touchscreen-Fubnktion.

      • Dazu zitiere ich Ken Rockwell: With its touch screen, my D5600 suddenly makes all my older DSLRs like my D810 feel like 1970s PCs before the mouse was invented. No longer do I need to click up/down/left/right a zillion times to get someplace on the screen; with my D5600, one tap and I’m done.

    • Warum ein Schritt zurück? Auflösung ist relativ. Solange die Bildqualität insgesamt besser wird und das Rauschverhalten verbessert wird ist es ein Schritt nach vorne.
      Wenn sie den gleichen genialen Sensor bekommt wie die D500 wäre das wirklich klasse!

      • Bei DxOMark hat der Sensor der D7200 einen Score von 87, der der D500 nur 84. Auch andere Tests belegen die bessere Auflösung der D7200 gegenüber der D500. Der Vorteil der D500 ist ihre Schnelligkeit und ihr besserer Autofokus.
        Genial wäre eine Synthese aus der D5600 (Gewicht, Monitor) mit der D7200.

  • D7300 ist nicht nötig. Es ist weiter die gleiche Politik. Zu viele Kameras! Für nur 20 Mio. Pixel hat man die D500. Man sollte diese verbessern oder die D8XX aif den Markt bringen.

  • Mit einem klappbaren Monitor würde ich von der D 5300 sofort auf die D 7300 umsteigen. 20 Megapixel würden mir auch reichen.

  • Der Preis bleibt wahrscheinlich gleich wie D7200 .En Update ist nötig ob man die D7300 kauft ist
    wieder die andere Frage.Sensor mit 20 bis 25 MPixel ist völlig genug,hofft man nur dass
    Nikon mit Jpeg mehr tun damit die Farbe etwas frischer rauskommt.Canon hat es sehr gut
    gemacht,denn Amateure macht es selten mit RAW.
    Die D500 ist und bleibt eine Profikamera da kann man nicht mit der vergleichen auch
    wenn die nur 20 MP hat.Die Bildqualität häntgt von vielen Faktoren ab und was Nikon
    in dieser D500 eingebaut hat ist Genial.Man muss die D500 fotografiert dann merkt man
    wie gut die Kamera ist.

  • Hoffentlich macht Nikon nicht den gleichen „Fehler“ wie bei der D500 und der D5600 WiFi nur über das proprietäre SnapBridge zugänglich zu machen.
    Siehe auch Bericht von Gunter Wegner: Warum ich keinen Testbericht für die D5600 verfasse.
    JR

    • SnapBridge ist nur eine Zusatzfuntion,die braucht man nicht unbedingt beim fotografieren.
      Ausserdem kann Nikon durch Firmwareupdate den Fehler beheben.

    • Wofür brauche ich an einer Kamera WiFi?
      Zum Fotografieren brauche ich das bestimmt nicht, und zum Übertragen der RAWs stecke ich die SD-Karte in den entsprechenden Schlitz bei meinem Rechner, also wozu WiFi?
      Könnte mir höchstens vorstellen, die Kamera mittels WiFi übers Tablet oder Smartphon fernzusteuern, geht sowas?

      • Ja, geht. Mit Hersteller App oder externen Apps kann ich meine D5500 Fernbedienen und sehe das live Bild auf dem Display. Hat Mir schon viel geholfen. (Fotos vor unserem Vogel Futter Haus)

  • kein Mensch braucht diese Kamera, das ist Blödsinn! Viel wichtiger sind die D760 und 850, denn in diesem Segment herrscht dir große Lücke bei qualitativ hochwertigen und am Stand der Technik gebotenen DSLR´s von Nikon. Diese Geheimniskrämerei der Marketingabteilung ist zum kotzen!

  • Ich bin mit meiner D7200 äußerst zufrieden. Was mir fehlt ist ein Klappdisplay, ein LiveView der Einstellungen zu- und erkennen lässt. Verbesserts Rauschverhalten und verbesserte Serienbildrate ist willkommen aber nicht entscheidend. Der Dynamikumfang ist hervorragend, wie auch der Autofokus. Einen Umstieg auf ein neues Modell kommt nur in Frage wenn die zuerst genannten Punkte (Klappdispay, LiveView, evtl. TouchDisplay) eingeführt werden. 4K Videomodus erwartet man sich sowieso bei einer modernen Kamera dieser Preisklasse. Ich hoffe Nikon gibt „Gas“ um wieder aufzuschließen und mir Lust auf den Nachfolger meiner D7200 zu machen.

  • Der 20 MP Sensor der d 500 wäre kein Rück sondern Fortschritt, sofern er mit dem Expeed 5 gekoppelt ist werden die Bilder besser als bei der D 7200.
    Ich weiß dies weil ich die d 500 mein Eigen nenne und überaus zufrieden bin, außerdem besitze ich noch eine D 7000.

    Mehr MP ergeben nicht automatisch bessere Bilder die entstehen vor allem in Kopf des Fotografen und hochwertigen Objektiven.
    Mehr MP bedeuten letztendlich auch früheres Rauschen oder die Bilder werden von der Rauschunterdrückung glatt gebügelt.

    Manchmal ist weniger mehr sofern man mit der Kamera umgehen kann.