Kameras Sony

Sony A9: Sony plant ZWEI High-End-Kameras!

Sony arbeitet anscheinend nicht nur an einer, sondern gleich an zwei neuen High-End-Kameras! Wir fassen alle neuen Gerüchte zusammen.

Sony Präsentation rückt näher

Im April soll – und darüber haben wir erst gestern berichtet – Gerüchten zufolge eine große Sony Präsentation stattfinden. Dort könnte Sony möglicherweise eine neue spiegellose Vollformatkamera vorstellen, ein möglicher Kandidat wäre beispielsweise die Sony A7 III.

Doch Sony hat noch weitere Kamera-Neuheiten in der Mache, zum Beispiel die mysteriöse Sony A9. Oder sagen wir lieber die High-End-Kamera, die sich oberhalb der Sony A7 bzw. A7r einordnen soll. Der Name Sony A9 wurde nämlich nie offiziell bestätigt, auch wenn die Bezeichnung in der Gerüchteküche der Einfachheit halber häufig für diese Kamera genutzt wird.

Zwei Versionen der Sony A9 geplant?

Eine Quelle, die in der Vergangenheit bereits korrekte Informationen zur Sony A6500 geliefert hat, hat sich nun zu Sonys neuer High-End-Kamera bzw. zu Sonys neuen High-End-Kameras geäußert. Richtig, es soll nämlich nicht nur eine, sondern gleich zwei Varianten der Sony A9 geben!

Beim ersten Modell der Sony A9 soll es sich um eine Kamera mit geringer Auflösung, hoher ISO-Empfindlichkeit, einem „Super High-Performance AF“ und einer extrem schnellen Serienbildgeschwindigkeit handeln. Konkret ist die Rede von rund 20 Bildern pro Sekunde. Insgesamt decken sich diese Infos mit Gerüchten, die bereits vor einiger Zeit die Runde gemacht hatten. Damals wurde nämlich bereits vermeldet, dass die Sony A9 keine High-Megapixel-Kamera werden wird, sondern eher mit einer geringen Auflösung und extremen Geschwindigkeiten punkten soll.

High-End-Kamera mit 70 Megapixeln

Gleichzeitig arbeitet Sony – und das bestätigt die genannte Quelle – allem Anschein nach aber auch an einer weiteren High-Megapixel-Kamera, die mit rund 70 Megapixeln arbeiten soll. Sie soll das Gegenstück zur Low-Megapixel-Kamera bilden. Insgesamt scheint Sony also auch innerhalb der Serie der Sony A9 Kameras mehrere Modelle anbieten zu wollen, ähnlich wie man das auch bei der A7, A7r und A7s macht. Die Preise der High-End-Kameras werden sich wohl ungefähr im Bereich von 6.000 Dollar bewegen.

Die Sony A9 mit der geringen Auflösung soll im Übrigen vor der 70-Megapixel-Kamera auf den Markt kommen. Wer weiß, vielleicht gibt es schon im April bei dem eingangs erwähnten Event neue Informationen.

Quelle: Sonyalpharumors

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Student, freiberuflicher Redakteur und Gründer von Photografix, der seit einigen Jahren im Netz unterwegs ist und sich für beinahe alles begeistern kann, was irgendwie mit Technik zu tun hat.

6 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Aber mal ehrlich. Wenn ich 6000€ für viele Pixel ausgeben möchte, sollte ich da nicht eher in Richt GFX schauen? Ne Sportkamera von Sony macht ja Sinn, das ist ein neuer Bereich, aber ne Studiokamera für 6 Scheine? Dann lieber gleich zum Mittelformat. Zumindest wäre das meine Sicht der DInge.

  • Was auch immer Sony da plant – es wird schweineteuer
    und Sony hat schon bisher kaum herausragend gute Objektive und wo sollen die noch besseren Objektive für noch anspruchsvollere Sensoren dann her kommen?
    Ich hatte die Fujifilm GFX – daran wird sich künftig alles zwischen 5.000 und 50.000 € messen lassen müssen und bisher verliert jeder Mitbewerber da gewaltig.
    Die Sony Kameras sind für das was sie tatsächlich bieten jetzt schon überzogen teuer.

  • Rund 70 Megapixel

    auf einem KB Sensor! Wie klein sind dann die Pixel und wie ist der Pixelabstand zueinander? Welche Objektive sind in der Lage diesen Sensor zu bedienen? Vom Dynamikumfang oder der Rauschfreiheit möchte gar nicht erst sprechen! Das Sony so etwas machen kann bezweifle ich nicht, aber wer braucht das?

    In der voraussichtlichen Preisklasse greife ich dann doch lieber auf den Sony 50 Megapixel Mittelformat Sensor zurück. Dort ist die angebotene Leistung unzweifelhaft und die angebotenen Objektive sind locker in der Lage diese Leistung in ein dementsprechendes Bild zu bringen.

    Ich sehe die A9 -70 eher als Image Produkt denn als Arbeitsgerät.

  • Cheryll
    20. Februar 2017 um 12:22
    Zu dem Rumor steht noch etwas mehr Zitat SAR ,,Another source also told me that Sony plans to release different version of that new camera line. So maybe there will be a High megapixel version too sometimes later.“

  • Sony zu teuer? Ohne das bekannt ist, was geliefert wird? Warten wir zuerst mal ab. Schlielich ist die GFX nochmals 2k€ teurer und die Objektive sind auch nicht gerade billig. Im übrigen greift uns jeder Kamerahersteller mittlerweile ganz gewaltig in die Tasche. Canon sowieso, Fuji, Olympus und co auch. Ich halte im großen und ganzen das Preis-/Leistungsverhältnis von Sony im Verhältnis zur Innovation noch angemessen. Eher als bei Canon. Und in den Objektivpreisen greifen uns alle ganz tief in die Tasche.

    • ….wenn man die Wirtschaftsberichte aller Produzenten in der Foto-Industrie verfolgt, dann müssen wir damit rechnen, dass alle Foto Produkte höherpreisig werden, was bei der angebotenen Technik nach meiner Meinung auch gerechtfertigt wäre! Ob Amateurfotografen und Hobbyisten sich dann mit weniger Ausstattung zufrieden geben? Sie werden es müssen und somit eventuell zu einer etwas puristischen Fotografie zurückkehren, was ja nichts negatives bedeutet. Welches Objektiv kann heute oder auch in Zukunft 50/60 oder gar 70 Mio Pixel darstellen und wer sieht diesen Unterschied wirklich?
      Wir alle kaufen tolle Kameras, dazu unpassende Objektive und haben dafür ungeeignete Monitore. Dazu lassen wir Bilder, sofern wir welche machen lassen, zu den billigsten Preisen anfertigen und sind stolz auf diese Schnäppchen! Sorry, aber wir sollten den Zustand des Fotohandels und der Foto Industrie realistisch sehen und immer daran denken, dass weniger u.U. mehr sein kann……