Kameras Sony

Sony: 100-400mm FE-Objektiv und neue Kamera im Anmarsch

Sonys große Präsentation im April rückt näher und nun wissen wir etwas genauer, welche Neuheiten dort vorgestellt werden sollen.

Das soll das nächste Sony Objektiv werden

Schon seit einigen Wochen wird gemunkelt, dass im April eine große Sony Präsentation stattfinden wird. Bisher war jedoch nicht bekannt, was genau Sony bei dem Event vorstellen möchte. Außerdem kamen die Informationen teilweise von anonymen Quellen – und bei anonymen Hinweisen muss man immer vorsichtig sein.

Nun hat sich jedoch eine verlässliche Quelle zu Wort gemeldet, die zuletzt beispielsweise korrekte Informationen zum günstigen 85mm FE-Objektiv geteilt hat. Und diese Quelle vermeldet nun, dass Sony im April ein 100-400mm G FE Objektiv vorstellen wird! Sony möchte also den Tele-Bereich aufbessern, ein konkreter Preis ist noch nicht bekannt – günstig wird das 100-400mm G FE aber mit Sicherheit nicht werden.

Welche neue Kamera wird Sony präsentieren?

Des Weiteren gibt die Quelle noch bekannt, dass das neue Objektiv zusammen mit einer neuen Kamera präsentiert werden soll. Da es sich um ein Objektiv für spiegellose Vollformatkameras handelt, liegt die Vermutung nahe, dass auch eine neue DSLM mit Vollformatsensor präsentiert werden wird.

Um welches Modell es sich dabei genau handeln soll, das weiß man noch nicht. Im Grunde gibt es jedoch zwei naheliegende Möglichkeiten. Zum einen wäre es denkbar, dass Sony die A7 III präsentieren wird, denn hier wird es langsam aber sicher Zeit für einen Nachfolger und das günstigste Modell der A7-Serie kommt auch nach wie vor bei den Kunden gut an. Zweite Möglichkeit: Sony wird eine der beiden kommenden A9 Kameras vorstellen! Über die geplante High-End-Serie hatten wir erst kürzlich berichtet, Details könnt ihr hier nachlesen.

Die Quelle ergänzt noch, dass die Präsentation im April nur stattfinden wird, wenn der aktuelle Zeitplan auch wirklich eingehalten werden kann. Das heißt: Der Termin für das Event scheint nicht in Stein gemeißelt zu sein. Im Moment stehen die Chancen, dass die Präsentation im April stattfinden wird, anscheinend aber nicht schlecht.

Quelle: Sonyalpharumors

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.000 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

4 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

  • Genau so vage

    wie die Ankündigung einer neuen Kamera sind meine Vorahnungen. Eigentlich erwarte ich von einem Produzenten für Sensoren evolutionäre Weiterentwicklungen.

    Weil bis auf wenige Ausnahmen alle Mitbewerber auf Sony Sensoren zurückgreifen müssen und auch industrielle Anwender bedient werden scheint es solange der Umsatz stimmt keinen Bedarf an kontinuierlicher Neuentwicklung zu geben.

    Das man die Pixelanzahl beliebig kaskadieren kann ist nichts wirklich neues. Wenn dann noch elektronische Spielereien die in der beiliegenden Software besser aufgehoben sind in die Kamera integriert werden können, dann ist das eine Bahnbrechende Neuheit. Alles wie immer, das war es.

    Erwartet hätte ich einen wesentlich gesteigerten Dynamikumfang des Sensors, bezahlbare Festbrennweiten so wie einen verbesserten Energiehaushalt. Ist doch nicht zu viel verlangt, oder?

    • Erstens weiß man doch noch gar nicht was der neue Sensor leistet und zweitens sind doch die Sonysensoren die besten auf dem Markt, auch in Bezug auf Dynamikumfang.

      • Erstens gibt es immer Platz für Verbesserungen und zweitens sind andere Hersteller auf den Zukauf angewiesen und erhalten bestimmt nicht sofort die letzte Entwicklungsstufe die Sony selbst verwenden will. Dazu hat Photografix heute einen interessanten Artikel aus dem Hause Sony veröffentlicht.

        „As you know well, our key driver is the image sensor, and we already invested a lot of money for the image sensor development. And the sensor is a custom [design, meaning that] only Sony can use these sensors, and our strength is our in-house technology. So I invested in that and we will keep investing in the in-house technology like image sensors.“

  • Ich finde ebenfalls, dass das nur sehr vage Informationen sind… Sowohl was das Tele als auch die Kamera anbelangt.

    Es ist ja nicht einmal die Blende bekanntgeben worden. Weiß man bereits, wann es mehr Informationen geben wird, oder ist Sony auch diesbezüglich zu vage gewesen?

    Mich persönlich würde sobald wie möglich auch ein Vergleich mit dem bereits präsentierten 100-400 mm f5.0-6.3 Contemporary von Sigma interessieren.