Smartphones & Apps

Paukenschlag: RED kündigt Kamera-Smartphone an

Hersteller RED, eigentlich bekannt für erstklassige Cinema Kameras, steigt in den Smartphone-Markt ein. Angekündigt wurde das Hydrogen One mit zahlreichen Besonderheiten.

RED stellt Hydrogen One vor

In den letzten Tagen war bereits durchgesickert, dass RED im Laufe der Woche eine Neuheit ankündigen wird. Und da RED ja in erster Linie für Cinema Kameras im absoluten High-End-Bereich bekannt ist, lag die Vermutung nahe, dass ein neues Produkt in diesem Bereich vorgestellt wird.

Doch nun hat RED eine Neuheit angekündigt, mit dem nur die wenigsten gerechnet haben – das erste eigene Smartphone nämlich! Es hört auf die Bezeichnung „RED Hydrogen One“ und soll im ersten Quartal von 2018 auf den Markt kommen. Der Preis soll 1.195 Dollar für die Version mit Aluminiumgehäuse und 1.595 Dollar für die Version mit Titaniumgehäuse betragen.

Besonderheiten des neuen Smartphones

Über zahlreiche technische Details hüllt RED aktuell noch den Mantel des Schweigens. Das Smartphone befindet sich noch in der Entwicklung, dementsprechend können sich Details auch noch verändern. Doch es gibt bereits einige Infos in Bezug auf die Spezifikationen – und die lesen sich recht interessant.

Eine große Besonderheit wird das Display des RED Hydrogen One sein. Der 5,7 Zoll große Bildschirm soll nämlich in der Lage sein, Hologramme darzustellen. Das bedeutet, dass man als Nutzer sowohl 2D- als auch 3D-Inhalte darstellen lassen kann, ohne dass man eine Brille für die 3D-Inhalte benötigt. Dafür hat RED auch gleich ein passendes Format angekündigt, „.h4v“ nämlich. Entsprechende Inhalte in Form von Filmen, Dokus und Spielen wird es im dazugehörigen RED Channel, einer Art App Store, geben.

Ebenfalls interessant: Es handelt sich beim Hydrogen One um ein modulares Smartphone, das heißt das Smartphone kann je nach persönlichem Geschmack und Anforderungen erweitert und angepasst werden. Und da es sich bei RED um einen Kamerahersteller handelt, verwundert es nicht, dass man „attachments for shooting higher quality motion and still images“ anbieten möchte. Das Hydrogen One wird also mit ziemlicher Sicherheit ein erstklassige Kamera-Smartphone werden!

Genauere Details sind leider noch nicht bekannt, man weiß lediglich, dass das Smartphone mit Android laufen wird und ein USB-C-Port sowie ein microSD-Steckplatz mit an Bord sein werden.

Eine interessante Entwicklung

Warum ich diese News in der Überschrift als „Paukenschlag“ bezeichne? Weil ich der Meinung bin, dass es eine äußerst interessante Entwicklung ist, wenn Kamerahersteller auf einmal eigene Smartphones präsentieren. Und dazu noch Smartphones, die sich mit einem besonderen Display, der Möglichkeit zur Erweiterung und (hoffentlich) einer erstklassigen Kamera von der breiten Masse abheben können.

Allzu oft konnte man in den letzten Jahren lesen, dass Smartphones inzwischen Kompaktkameras ersetzt haben und den Kameraherstellern dadurch ein extrem wichtiges Standbein weggebrochen ist. Mit Kompaktkameras können die Unternehmen diesen Bereich nicht mehr zurückerobern, der Zug ist längst abgefahren, doch vielleicht ist ja im Bereich der Smartphones etwas möglich? RED stellt nun ein komplett eigenes Smartphone vor, Leica ist vor einiger Zeit eine Kooperation mit Huawei eingegangen, Panasonic ist mit Produkten wie dem CM10 am Markt vertreten, Sony ist sowie einer der größten Smartphone-Produzenten  – ich bin gespannt, ob da in nächster Zeit weitere Hersteller nachziehen werden. Canon und Nikon, wie wäre es mit euch?

Quelle: RED

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.000 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

1 Kommentar

Hier klicken zum kommentieren

  • Fotos als Hologramme anzeigen lassen, wäre interessant. Nur über das ,,normale“ Internet, ohne entsprechende Hardware, lassen sich weder Hologramme noch 3D Fotos anzeigen.