Kameras Nikon

Nikon D850: Das sind die ersten High-ISO-Bilder

Pressebild der Nikon D850

Wie gut schlägt sich die Nikon D850 bei hohen ISO-Werten? Diese Frage wird nun teilweise durch erste Testbilder beantwortet.

Nikon D850: Bessere Bildqualität in den hohen ISO-Bereichen?

Wenn eine Kamera mit einer extrem hohen Auflösung arbeitet – wie es bei der Nikon D850 mit ihrem 46-Megapixel-Sensor der Fall ist – dann kann man in den höheren ISO-Bereichen nicht unbedingt mit rauscharmen Bildern rechnen. Doch Nikon selbst hat vor einigen Tagen bereits verkündet, dass sich die Bildqualität im High-ISO-Bereich verglichen mit der Nikon D810 deutlich verbessert haben soll. Konkret ist die Rede von identischer Bildqualität bei doppelten ISO-Werten:

Nikon told us that the D850 should produce the same image quality (both JPEG and RAW) at twice the ISOs as the D810, a full-stop improvement [Quelle: Imaging Resource]

Nun nehmen Hersteller den Mund direkt nach der offiziellen Vorstellung einer neuen Kamera natürlich gerne mal recht voll, schließlich soll das neue Produkt ja gut bei den Kunden ankommen – was im Übrigen der Fall zu sein scheint.

Gut, dass es inzwischen schon erste High-ISO-Bilder gibt, die mit der Nikon D850 geschossen wurden. So kann man sich selbst einen ersten Eindruck vom Rauschverhalten in den höheren ISO-Bereichen verschaffen.

Erste Testbilder mit hohen ISO-Werten

Einige tolle High-ISO-Aufnahmen stammen von Niels de Vries. Seine 16 Bilder mit verschiedenen ISO-Einstellungen könnt ihr euch hier auf Flickr anschauen. Wenn ihr ein Bild anklickt, um es zu vergrößern, könnt ihr rechts unten auf den Download-Pfeil klicken und „Alle Größen anzeigen“ auswählen. Dann habt ihr im Anschluss die Möglichkeit, die Bilder in Originalgröße anzeigen zu lassen.

Weitere High-ISO-Bilder der Nikon D850 findet ihr zum Beispiel bei den Kollegen von Foto Info.

In beiden Fällen sollte man im Hinterkopf behalten, dass es sich lediglich um JPEGs handelt, nicht um RAWs. Hier kann es in Bezug auf die Bildqualität und das Rauschverhalten natürlich nochmal Unterschiede geben.

Dass Kameras mit hohen Megapixel-Zahlen nicht automatisch schlecht im High-ISO-Bereich sein müssen, stellt übrigens Sony mit der A99 II unter Beweis, siehe Artikel „Sony A99 II: Das neue Low-Light-Monster?“.

Was haltet ihr von den ersten High-ISO-Bildern der Nikon D850? Was ist euer erster Eindruck?

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.000 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

19 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

  • Die High-Iso Performance scheint Nikon richtig gut hinbekommen zu haben. Ich bin mal auf erste Tests / Vergleiche gespannt. Es ist schon verblüffend wie hoch man aktuell die ISO drehen kann und immer noch sehr gute Ergebnisse bekommt. Wenn ich an meine damalige D7000 zurück denke (meine letzte Nikon), bis ISO 1600 war das Ergebnis OK aber darüber wurde es deutlich schlechter. Schaut man sich jetzt die D850 Bilder bei ISO 25600 an, muss man den Entwicklern echt Respekt zollen.

      • Richtig, der Sensor stammt von Sony, der Prozessor der auch einen großen Teil dazu beiträgt müsste aber von Nikon selbst sein (ich lass mich aber auf gerne korrigieren sollte ich da falsch liegen). Alles in allem bringt die Kamera jedenfalls ein klasse Ergebnis. 🙂

  • Alle Achtung was Nikon bei ISO 8000 hinbekommt…. da sieht Canon ganz ganz alt aus…. bei ohnehin einer deutlich geringeren Auflösung… selbst das bekommt Canon nicht mehr hin…

      • @Mplusm –
        . . . ja eben schon, brauchts genau diese Kommentare! Canon wurde künstlich hochgejubelt, weiß der Teufel warum? Der Sensor allein macht noch kein Bild, schon vergessen oder nicht gwußt, denn auf die spätere Signalverarbeitung kommt es an und da zeigt Nikon was machbar ist!!! Canon kann keine DSLR bauen, damit pasta! War auch in analogen Zeiten immer hinter Nikon! Canon ist eine Schönwetterkamera
        und sonst nix. Wehe es wird dunkel! Da sieht man dann den schwachen Canon-AF, das Bildrauschen u.
        den Dynamikumfang. Letzterer mach auch bei Sonnenschein keinen guten Dienst.

    • Das stimmt nicht ich bin Nikon user aber Canon hat viele Cams die extrem gut sind im High Iso bereich.
      Vergleiche sollte man nur anstellen wenn sichergestellt ist das alle Parameter gleich sind.

      • wer schreibt, dass Canon keine DSLR bauen kann ist schlicht und ergreifend ein – nein ich sags jetzt nicht.
        anders gesagt: hier im Forum ist das ein geistiges Duell, aber manche haben keine Waffen dabei.

      • Ob Canon, Nikon oder eine andere Marke ist bei vielen schon eine Glaubensfrage, wenn man es mal sachlich betrachtet bauen alle gute Kameras, jeder muss für sich entscheiden welche die richtige ist (ich bevorzuge aktuell Olympus). Canon hängt aktuell bei den Kameras ein wenig hinter der Konkurrenz, was aber nicht heißen soll die Kameras wären schlecht, dafür sind sie bei den Objektiven Top.

  • Bis jetzt redet man schlecht über Nikon.Nikon D850 hat gezeigt,dass man
    mit DSLR noch lange Spass machen kann.High ISO ist Nikon bis jetzt
    immer noch Nr.1.Jetzt müssen Canon und Sony noch ein Gegenstück basteln.

    • @Rudolf –
      du scheinst wohl im besitze einer canon D350 zu sein und heute noch voll zufrieden damit, wie? und von wegen
      sinnerfassenden lesens, da sag ich jetzt besser nix dazu.

  • Die Nikon 850 wird definitiv meine nächste Kamera, aber die ISO-Performance (gemäss den obenaufgeführten Links) ist gut aber nicht spitze. Oder kann man mit niedrigeren Pixelwerten (Raw L, Raw M oder Raw S oder auch JPEG’s) das Rauschen bei hohen ISO-Werten verbessern? Weiss da jemand Bescheid… es muss ja nicht immer die höchste Auflösung sein.

    • @Alain –

      Die Firma FUJIFILM hat da wieder mal gezeigt wie es geht. Die haben nämlich die Aluleiterbahnen gegen Kupferbahnen ausgetauscht (X-PRO 2 X-T2) Ergebnis? – toll !!! Testfotos anschauen!

    • @Alain
      – wenn Du Poster in der Größe von 2 X 3 Meter machen mußt, dann kauf Dir die D850. Sollten aber 50 X 70 cm reichen, dann kauf Dir die D500 ! Wie viele Leute kennst Du, die in ihrem Wohnzimmer mehr als 4 Stück 50 X 70
      hängen haben?! Vergiß nicht dabei die enorme Datenmenge und den Speicherplatz im PC! Vor allem die Objektive müssen auch noch dazu passen.
      Für extra ambitionierte und feinsinnige Amateurfotografen hat Nikon eben die D500 gemacht! Hab sie selber im
      Gebrauch und bin hoch auf zufrieden damit!!! Vergiß nicht – die D500 arbeitet mit der Technik aus der D5 !!! Wenn das nicht reicht, dann weiß ich nicht mehr . . . .

      LG Niko

  • Wenn man die Nikon und Canon Objektive vergleicht, so haben bei hohen Auflösungen, alle Objektive außer 85 mm ihre Probleme.
    Canon versucht das mit Weiterentwicklungen und Objektiv i , I , III zu lösen.
    Bei den Zoom verschiebt sich die Höchstleistung nur, und in den Festbrennweiten sind die Toleranzen anders.
    Deshalb ist es gleich mit welcher Technik fotografiert wird, die kleinen Unterschiede entscheiden nicht darüber wie erfolgreich Bilder vermarktet werden können.