Canon Kameras Neuheiten

Canon EOS M200: Neue Systemkamera für Einsteiger präsentiert

Canon hat die neue EOS M200 präsentiert, eine spiegellose Systemkamera, die sich vor allem an Einsteiger richtet und nun auch 4K-Videos aufnimmt.

Neue Canon EOS M200 vorgestellt

Die Canon EOS M100 (die inzwischen nur noch rund 360 Euro kostet) war und ist eine der besten spiegellosen Systemkameras in der Preisklasse von unter 500 Euro. Nun hat Canon den Nachfolger präsentiert, die Canon EOS M200, die in einigen Punkten verbessert wurde und dementsprechend wieder eine sehr interessante Option in der genannten Preisklasse darstellen dürfte.

Die Canon EOS M200 arbeitet mit einem APS-C-Sensor und einer Auflösung von 24 Megapixeln, vermutlich verwendet Canon hier erneut den Sensor, den man schon von der EOS M100 kennt. Dementsprechend darf man sich hier auf eine tolle Bildqualität freuen, die dank des neuen DIGIC 8 Prozessors möglicherweise auch noch etwas besser ausfallen wird als bei der Vorgängerin.

Autofokus mit Augenerkennung

Die EOS M200 arbeitet mit dem Dual-Pixel-Autofokus und bietet nun neben 143 auswählbaren Messfeldern auch eine Gesichts- und Augenerkennung. Gerade für Einsteiger ist das eine sehr nützliche Ergänzung. Der Autofokus soll bis -4 LW sein Ziel finden, außerdem sind ISO-Empfindlichkeiten bis 25.600 im normalen und 51.200 im erweiterten Modus möglich.

Eine weitere Neuerung der Systemkamera sind 4K-Videos. Diese lassen sich mit 24 oder 25 Bildern pro Sekunde aufzeichnen, dabei muss man allerdings einen Crop-Faktor von 1,6 in Kauf nehmen. Bei niedrigeren Auflösungen sind 60 Bilder pro Sekunde bei Full-HD-Videos und 120 Bilder pro Sekunde bei HD-Videos möglich. Auf einen Mikrofon- oder Kopfhöreranschluss verzichtet der Hersteller.

Display lässt sich nach oben klappen

Worauf man bei der Canon EOS M200 ebenfalls verzichten muss ist ein Sucher, was in dieser Preisklasse aber ganz normal ist. Im Fokus der Bedienung steht damit ein 3 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 1,04 Millionen Bildpunkten, welches sich um bis zu 180 Grad nach oben klappen lässt – perfekt für Selfies.

Zu den weiteren technischen Daten gehören:

  • Serienbildgeschwindigkeit von 6,1 fps
  • Gehäuse wiegt nur 299 Gramm
  • Unkomplizierte Bedienung und Tipps für Einsteiger
  • Zeitraffervideos
  • Pop-Up-Blitz (kein Blitzschuh)
  • Leicht verbesserte Akkulaufzeit (315 Bilder)
  • WLAN und Bluetooth

Ab Oktober 2019 wird die Canon EOS M200 zusammen mit dem EF-M 15-45mm f/3.5-6.3 IS STM Objektiv zum Preis von knapp 600 Euro im Handel erhältlich sein.

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

guest
27 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare