Canon Kameras

Canon EOS M6 Mark II: So teuer wird sie (+ neue Bilder geleakt)

Auch zur Canon EOS M6 Mark II sind die Preise geleakt worden, zudem gibt es zahlreiche neue Bilder der Kamera.


Update: Inzwischen wurde die M6 Mark II offiziell präsentiert, und sie ist zum Glück günstiger als erwartet!


Canon EOS M6 Mark II: Preis geleakt

Nicht nur die Preise der Canon EOS 90D wurden vor wenigen Stunden geleakt, auch von der EOS M6 Mark II weiß man inzwischen, wie teuer sie werden soll. Geleakt wurden die YEN-Preise, die wir hier einfach mal 1:1 nach aktuellem Wechselkurs in Euro umrechnen. In Wirklichkeit wird die Kamera wegen Mehrwertsteuer usw. dann noch etwas teurer werden:

  • Canon EOS M6 Mark II Gehäuse: > 1.055 Euro
  • Canon EOS M6 Mark II + 18-150mm: > 1.445 Euro
  • Canon EOS M6 Mark II + 18-150mm + EVF: > 1.538 Euro

Neue Bilder

Außerdem hier noch einige neue Bilder der Kamera:

Eure Meinung zu diesen Preisen?

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.000 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

23 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

Schreibe einen Kommentar zu Markus Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Puhhhh… knackig… teurer als die erste M6 zu Beginn… hatte da für das reine Gehäuse einen Preis unter der 1.000 Euro Marke erwartet… damit wird die M5 Mark II, wenn sie dann kommt, auch nochmal richtig teuer werden…. :/

    • @Markus,

      das ist der UVP, der wird in weniger als zwei Wochen unter 1000.-€ sein. Wenn man so nah an der 1000er Grenze liegt ist es psychologisch und marketingtechnisch eh dumm nicht gleich 999.-€ aufzurufen.

      • Ja das stimmt schon… hatte aber eher so mit 799 bis max. 899 Euro UVP gerechnet… 🙂 aber gut, schauen wir mal, wie es läuft und vor allem, wie sich die neue Kamera bewährt…

  • Wenn ich mir die Bilder und den Preis anschaue, da frage ich mich doch im Vergleich zu meiner EOS-M50, nach dem tieferen Sinn.
    Ich verzichte auf einen Sucher und gewinne evtl. einige Features, mir wichtig im Videobereich, aber das wäre auch per Updates in der M50 möglich.
    Ein wichtiges Feature bei der Bedienung wären die C1 und C2 Speichermöglichkeiten, aber die waren bei der Canon EOS RP auch schon ein Fake. Man konnte keine Videoeinstellungen unter diesen Customer Modes speichern. Leider sind dies immer Erfahrungen, die man nur selbst mit der Kamera machen kann und kaum von jemanden getestet oder berichtet werden.
    Der Preis ist aus meiner Sicht abgehoben und wird sich in den Monaten sicher relativieren.

      • ich weiß ja nicht wie „groß“ die M6 II ist ( vermutlich nicht viel kleiner wie eine Oly, XT30 oder gar Sony 6200) da nehme ich doch lieber ein Modell (in der gleichen Preisklasse) mit „Sucher“ und kaufe mir vom gesparten Geld (für den externen Sucher) lieber 3 Kugeln Schokoeis 😉😂

  • Was Canon bei der EOS 90 raushaut, versauen sie mit der M6
    Keinen Sucher, in die Hemdtasche paßt sie mit Objektiv auch nicht
    Keine ISO und keine WB Taste

    Schade – Fehlentwicklung

    • Ich habe gerade bei Chip andere Preise gesehen
      Body 925.00 €
      Kit Body + 14-45 + DC2 1200.00€
      Dafür bestelle ich sie mir schon mal vor ist von den Daten her die Richtige für Street und Reportage
      Da war mir die M50 von der Grösse her zu nah an der RP 😉

  • Mir zeigt das nur, das Canon die Märkte und Preise in Europa nicht realistisch einschätzt.
    Das ist eine Knipserkamera mit Extremsensor ohne Objektive und mit teurem Zusatzsucher für Filmfreudige.
    Schwer ernst zu nehmen.

    • das liegt aber auch nur daran das Canon mitbekommen hat das Du abgesprungen bist, ist aber auch keiner feiner Zug von Dir die Marke jetzt so hängen zu lassen 📸

    • @Sabrina
      war das jemals ein Thema bei dir? Wäre mir ganz neu! Ich kann nur immer wieder die Fabel vom Fuchs und den zu hoch hängenden Weintrauben in Erinnerung rufen!

      • Es gibt aber ziemlich viele Füchse, wie die Verkaufszahlen offenbaren. Das könnte ein Problem für die Trauben werden.

      • Hallo Mirko,
        die könnte man mit dem Sucher doch gar nicht schnell genug aus der Hemdtasche ziehen.
        Ironie aus!!!
        Canon wird ja noch eine M5II bringen mit Sucher. Die wird richtig Geld kosten aber falls ähnliches Gehäuse die Meßlatte im M System was die Qualität des Gehäuses anbelangt und die Ausstattung anbelangt höher legen.
        Schon die neue G5II zeigt wo es lang geht höhere Qualität zum sehr hohen Preis.
        Der pegelt sich erfahrungsgemäß ein hier zahlt sich Geduld aus.
        Ich finde allerdings die Vorgehensweise gut nicht alle Jahr eine neue Kamera mit kleinen Verbesserungen rauszubringen sondern in größerem Abstand ausgereifte Modelle.

        Einen Spritz- und Staubschutz würde ich aber bei einem Gehäuse über 1000€ schon erwarten. Das gleiche würde ich für neue Objektive in diesem System erwarten.

        Ich würde mich freuen wenn Nikon endlich eine APSC spiegellose mit Sucher bringen würde, aber irgendeiner in der technischen Entwicklung bei Nikon muss von der Konkurrenz sein sonst würden sie nicht mit todsicherem Gespür ein Element einbauen was ein deal breaker (neudeutsch für einen Einkaufsverhinderungsausstattung) ist. So geschehen bei Z6 Z7 keinen doppelten Kartenslot und dann noch falsche Karte an einer ansonten guten Kamera. Oder hier an einer Kamera für über 1000€ Sucher weglassen, noch besser gleiche blöde Karte.
        Herzlichen Gruß

        Peter Wagner

  • DSLM-Kameras ohne Sucher haben sicherlich ihren eigenen Kundenkreis. Der ist aber ganz sicher sehr beschränkt. Canon schränkt ihn mit dem für diesen Kameratyp sehr hohen UVP nochmals ein. Der Marktpreis für die M6 II wird innerhalb weniger Monate deutlich unter dem UVP liegen. Ob die Kamera dann ein Verkaufsschlager werden wird bezweifle ich trotzdem, denn die M5 II steht vor der Tür und die nur halb so teure, ebenfalls kompakte und dann auch noch mit Sucher ausgestattete M50 erscheint mir immer noch das interessantere Canon-Angebot zu sein, zumindest für Fotografen und zumindest auf den bisher bekannten Eckpunkten zur M6 II. Es sei denn, der neue Canon-Sensor wird uns positiv mit nicht erwarteten Top-Eigenschaften überraschen? Also abwarten, wie sich die M6 II in der Praxis schlagen wird.