Objektive Olympus

Olympus: 150-400mm Objektiv, 2-fach-Telekonverter und neues Blitzsystem

Olympus hat zusammen mit der E-M1X auch ein neues 150-400mm Objektiv, einen 2-fach-Telekonverter sowie ein neues Blitzsystem angekündigt.

Olympus E-M1X: Das neue Flaggschiff

Die Olympus E-M1X war natürlich das Highlight der heutigen Olympus Präsentation. Mit der Kamera möchte Olympus unter anderem für Sportfotografen relevant werden – doch da braucht es natürlich auch passende Objektive, vor allem im Telebereich.

150-400mm f/4.5 Objektiv angekündigt

Deshalb hat Olympus zusätzlich zur neuen Kamera auch gleich noch ein neues Objektiv in Aussicht gestellt. Es handelt sich dabei um das 150-400mm f/4.5 IS Pro, welches über einen integrierten 1,25-fachen Telekonverter verfügt. Normalerweise deckt das Objektiv umgerechnet auf Kleinbild einen Brennweitenbereich von 300 bis 800mm ab, schaltet man den Telekonverter hinzu, werden daraus 375 bis 1.000mm bei f/5.6.

Selbstverständlich ist das Objektiv mit einem optischen Bildstabilisator ausgestattet, welcher auch mit dem internen IBIS der E-M1X zusammenarbeitet. Zudem ist das Objektiv auch gegen Staub und Spritzwasser geschützt und soll wohl ungefähr so groß sein wie das 300mm f/4. Genaue Zahlen rückt Olympus noch nicht heraus, da das neue 150-400mm Objektiv erst im Jahr 2020 auf den Markt kommen soll. Da müssen wir uns also noch eine ganze Weile gedulden.

2-fach-Telekonverter MC-20

Schon etwas früher, genauer gesagt im Sommer 2019, wird aber ein neuer 2-fach-Telekonverter (der “MC-20”) auf den Markt kommen, welcher später selbstverständlich auch mit dem 150-400mm kompatibel sein wird. Mit dieser Kombination wird man dann also beeindruckende 2.000mm Brennweite bei f/11 erreichen können. Auch der Telekonverter ist natürlich wetterfest.

Limitierte Version der Olympus E-M1 Mark II

Wer es noch nicht wusste: Olympus feiert in diesem Jahr seinen 100. Geburtstag. Das möchte das Unternehmen selbstverständlich feiern – und zwar nicht nur mit der E-M1X, sondern auch mit einer limitierten silbernen Edition der E-M1 Mark II. Es wird weltweit nur 2.000 Exemplare dieser Kamera geben, der Preis wird bei 1.700 Euro liegen:

Neues Funk-Blitzsystem

Und zu guter Letzt wäre da auch noch ein neues kabelloses Funk-Blitzsystem, welches Olympus heute vorgestellt hat. Es handelt sich um den kompakten Blitz FL-700WR (350 Euro), den Funkauslöser FC-WR (300 Euro) sowie den Funkempfänger FR-WR (200 Euro). Die maximale Leitzahl des ziemlich kompakten Blitzes beträgt 42 und er kann per Funk über eine Entfernung von 30 Metern ausgelöst werden. Alle drei Geräte werden wetterfest und ab Februar 2019 erhältlich sein.

Tags

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

guest
11 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare