Kameras Olympus

Olympus: Bilder der neuen E-PL10 aufgetaucht

Noch eine neue Kamera von Olympus! Zusammen mit der E-M5 Mark III soll wohl auch die neue E-PL10 vorgestellt werden.

Olympus E-PL10 geleakt

Am 17. Oktober 2019 soll die neue Olympus E-M5 Mark III vorgestellt werden und es sieht so aus, als wäre das nicht die einzige Kamera Neuheit, die Olympus gerade in der Mache hat. Es sind nämlich Bilder der Olympus E-PL10 geleakt worden, die wohl die alte E-PL9 ablösen wird:

Technische Daten der neuen E-PL10 sind noch nicht bekannt, mit Sicherheit wird es sich hier aber wieder um eine vergleichsweise günstige und leichte Kamera für Einsteiger handeln.

Quelle: Photorumors

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.000 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

8 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

Schreibe einen Kommentar zu Alfred Proksch Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Kameras, sie können noch so schnuckelig klein sein, ohne Sucher aber mit Wechsel Objektiven konkurrieren immer mit den besser werdenden Smartphones. Es ist ein aussichtsloser Kampf weil technisch wirklich bessere Bilder machen sie nicht!

    Die SP haben mittlerweile UWW, WW, und Tele-, teilweise Zoom Objektive. Von den anderen Zusatznutzen einmal abgesehen hat fast jeder so ein Teil immer dabei, warum noch ein Display Gerät mitschleppen?

    Eine Olympus PEN-F hat wenigstens einen Sucher und weckt nostalgische Gefühle, besonders wenn Festbrennweiten zum Einsatz kommen. Wenn eine dann diese! Da eine vernünftige Weiterentwicklung und ein Handzahmer VK, das könnte erfolgreicher sein als eine aufgefrischte E-PL9 !!

    • hallo alfred,
      dem ist aber nicht so. die pen-f gefällt mir auch sehr gut, aber sie ist ja dann doch schon um ein vielfaches teurer als die pl9. außerdem war die pen-f nicht erfolgreich. die kunden die sich eine solche kamera kaufen, wissen vielleicht nicht um den sinn eines suchers. und außerdem denke ich schon, daß eine mft-kamera wesentlich bessere bilder macht als ein smartphone. so ist es jedenfalls bei meinen geräten. mft schlägt smartphone.

      ein grober fehler den hier viele machen ist, daß die hier schreibenden wohlhabend sind. aber es wird nicht daran gedacht, daß nicht jeder ein smartphone für 800,-€ in der tasche mit sich trägt. die meisten greifen dann doch zum smartphone von bis zu 200,-€. da hat man eher selten mehrere oder brauchbare kameras. ich selbst habe noch keine smartphonekamera gesehen die mich überzeugen konnte. und wenn sie in den bildecken hackfleisch machen, alles verzerren oder die frontlinse nach zwei jahren völlig hinüber ist und nur noch nebelige bilder entstehen.

      wer schöne bilder machen will greift dann zu einer systemkamera. wer nicht in geld schwimmt schaut sich bei mft und aps-c um. wer jetzt von diesen den nutzen eines suchers nicht kennt oder nicht sucht, greift eben zur pl9, gx880 oder x-a 7.

      die dinger werden gut verkauft, sonst gäbe es sie nicht. 😉