Kameras Panasonic

Panasonics Vollformat-DSLM nimmt Sony A9 & Nikon D850 ins Visier

Panasonics spiegellose Vollformatkamera wird anscheinend im absoluten High-End-Bereich angesiedelt sein und soll außerdem mit deutlich mehr als 30 Megapixeln arbeiten.

Vollformat-DSLM von Panasonic auf der photokina 2018

Canon und Nikon haben inzwischen ihre spiegellosen Vollformatkameras enthüllt, fehlt also nur noch die Vollformat-DSLM aus dem Hause Panasonic. Diese soll am 25. September 2018 im Vorfeld der photokina 2018 offiziell angekündigt werden, die Markteinführung soll dann angeblich im März 2019 erfolgen.

Konkurrenz für Sony A9 und Nikon D850?

In den letzten Tagen sind einige neue Gerüchte und Infos zur Panasonic Vollformat-DSLM durchgesickert und die wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten. Interessant ist zunächst einmal, dass Panasonic anscheinend keine Vollformatkamera für “Einsteiger” präsentieren möchte. Die DSLM soll also nicht mit der Nikon Z6, Sony A7 III und Canon EOS R konkurrieren, vielmehr möchte Panasonic wohl High-End-Kameras wie die Sony A9 und Nikon D850 ins Visier nehmen.

Wenn Panasonic mit einem Modell wie der Nikon D850 konkurrieren möchte, dann braucht es natürlich auch eine hohe Auflösung und einen erstklassigen Sensor. Und zumindest die hohe Auflösung wird wohl auch definitiv kommen, denn eine Quelle hat verlauten lassen, dass die Vollformat-DSLM mit “deutlich mehr als 30 Megapixeln” auf den Markt kommen wird. Ob auch der Sensor im Gesamten zu überzeugen weiß, müssen wir natürlich abwarten.

Weitere Gerüchte, Preis von 3.000 Dollar?

Zudem soll es auch wirklich erstklassige Video-Funktionen geben, nicht bestätigte Gerüchte sprechen beispielsweise von 4K-Videos ohne Crop Faktor, die selbst bei 10bit und 4:2:2 intern aufgenommen werden können. Weitere ebenfalls nicht bestätigte Gerüchte deuten an, dass die Kamera mit einem wetterfesten Gehäuse, zwei Kartenslots und ohne IBIS auf den Markt kommen soll – und zwar zum Preis von nur 3.000 Dollar.

Eine Vollformat-DSLM, die mit erstklassigen Video-Funktionen, einer hervorragenden Bildqualität bei Fotos und vielleicht sogar hohen Geschwindigkeiten (die man bräuchte, wenn man wirklich mit der A9 konkurrieren möchte) zu überzeugen weiß? Und das zum Preis von nur 3.000 Dollar? Das klingt schon fast zu schön, um wahr zu sein. Warten wir ab, was die nächsten Wochen bringen werden.

Quelle: 43rumors

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

guest
130 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare