Schnäppchen

Schnäppchen: Nikon D3100 + Sigma 18-250mm Objektiv

Amazon wird morgen eine gute Einsteiger-DSLR zusammen mit einem interessanten Reise-Zoom-Objektiv zum günstigen Preis raushauen: Die Nikon D3100 + Sigma 18-250mm Objektiv nämlich.

Die Nikon D3100

Wer gerade auf der Suche nach einer günstigen Einsteiger-DSLR ist zudem noch ein „Allround-Objektiv“ sein Eigen nennen möchte, der sollte einen Blick auf die Amazon Blitzangebote des morgigen Tages (Samstag, 31. Mai) werfen. Ab 8 Uhr wird Amazon dort nämlich die Nikon D3100 im Angebot haben (auf der verlinkten Seite einfach rechts „Zum Blitzangebot“ anklicken.)

Bei der Nikon D3100 handelt es sich um eine gute Spiegelreflexkamera für Einsteiger, die Kamera hat zwar schon ein paar Jahre auf dem Buckel, liefert mit ihrem 14-Megapixel-APS-C-Sensor (bzw. DX-Sensor) aber nach wie vor tolle Bilder. Auch ein LiveView-Modus und ein Guide-Modus für Einsteiger sind mit an Bord, genauso wie ein 3-Zoll-Display, das allerdings leider fest verbaut ist und sich nicht kippen lässt. Auch die Auflösung von 230.000 Pixeln ist nicht mehr zeitgemäß, doch darüber werden einige vielleicht hinwegsehen können.

Sigma 18-250mm Objektiv

Wirklich interessant wird das Angebot erst in Kombination mit dem Sigma 18-250mm F3,5-6,3 DC Makro OS HSM Objektiv. Das ist nämlich kein normales Kit-Objektiv mit einer Brennweite von 18-55mm, vielmehr reicht der Zoom bis 250mm! Das heißt wir haben es hier mit einem klassischen Superzoom-Objektiv zu tun, das man quasi als „All-in-One-Objektiv“ bezeichnen kann. Sowohl bei Makro- als auch bei Landschafts- und Sportaufnahmen und im Prinzip in jeder Situation sollte das Sigma gute Dienste leisten, man muss also nicht ständig das Objektiv wechseln, sondern hat einen echten Allrounder zur Hand.

Die Preise (ca. 150 Euro Ersparnis)

Das Sigma ist vor zwei Jahren zum Preis von 750 Euro auf den Markt gekommen, heute zahlt man für das einzelne Objektiv noch etwa 300 Euro. Für die Nikon D3100 werden heute noch knapp 300 Euro fällig – rechnen wir also grob mit einem Wert von 600 Euro für Kamera und Objektiv. Bei Amazon werden derzeit regulär schon nur 499 Euro fällig, in den Blitzangeboten (der Preis steht noch nicht fest) wird der Preis vermutlich weiter sinken, möglicherweise auf etwa 450 Euro. Damit würde sich eine Ersparnis von 150 Euro ergeben.

Update: Die Kamera kostet nur 419 Euro – tolles Angebot mit einer Ersparnis von 180 Euro!

Zum Angebot

Ab 8 Uhr gilt das Angebot, je nachdem wie viele Exemplare Amazon vorrätig hat, heißt es möglicherweise recht schnell „100 Prozent reserviert“ – wer zuschlagen möchte sollte also nicht allzu lange warten. Auch weil die Kamera sehr gute 4,7 von 5 Sternen bei 284 Bewertungen hat. Hier nochmal der Link zum Angebot bei Amazon.

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.000 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

2 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

  • Prinzipiell ein sehr gutes Angebot, aber ich würd schon sagen wirklich nur für Einsteiger.. Beide Teile haben nämlich schon einige Jährchen am Buckel, das neue 18-250mm Contemporary ist ja doch besser. Aber sicher, um mal ein Gefühl zu kriegen und zu sehen, welche Brennweite man häufig benutzt, dafür ist es gut. Dann sollte man aber weitergehen, da warten nämlich doch interessantere Objektive (Festbrennweiten wie 35mm von Sigma etc.) So ein Immerdrauf/Superzoom ist für mich so halbherzig. Praktisch ja, weniger Gewicht, andererseits wozu nimmt man sich eine Wechselobjektivkamera wenn man dann nur eins oben lässt 😉

    • Vielen Dank für deinen Kommentar! Du hast absolut Recht, beide Teile haben schon ein paar Jahre auf dem Buckel – dafür hast du eben einen recht niedrigen Preis, wobei man natürlich noch abwarten muss, wie niedrig der Blitzpreis dann tatsächlich wird. Ich finde das Objektiv für Einsteiger klasse, du hast mehr Möglichkeiten als mit einem normalen Kit-Objektiv, dein Geldbeutel wird in dem Fall aber nicht zu sehr belastet (wenn 500 Euro beispielsweise deine Schmerzgrenze ist). Trotzdem hast du dann eine Wechselobjektivkamera und hast später noch die Möglichkeit, dir andere Objektive zu kaufen – insofern ja, es ist ein bisschen halbherzig, aber für den Anfang gar nicht schlecht 😉